News Clubhouse: Audio-Chat weist deutliche Datenschutzmängel auf

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.674
Die App für Audio-Chats Clubhouse ist aktuell in aller Munde. Weniger Beachtung finden dabei die Berechtigungen, welche die aktuell nur für iOS erhältliche App einfordert. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfallen sieht gleich mehrere Datenschutzverstöße.

Zur News: Clubhouse: Audio-Chat weist deutliche Datenschutzmängel auf
 

hZti

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.669
Jemand ne Einladung übrig? :cheerlead:
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.774
Clubhouse drückt viel zu aggressiv in den Markt momentan mMn. Ich hatte schon vermutet, dass dieses Start up mit gerade mal 50 Mitarbeitern das nicht hinbekommt, die strengen EU-Richtlinien bzgl. Datenschutz einzuhalten.

Richtig interessant wird es übrigens dann, wenn die Plattform so wie Facebook ein Problem mit Rassismus und Hate-speech bekommt und gezwungen wird, zu zensieren. Ich bin schon jetzt gespannt, wie die das dann technisch lösen.
 

Shelung

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
6.199
Wer glaubt das so ein system jemals exklusiv bleibt lebt in einer fantasy welt.

Exklusiv sind Clubs idr. auch nur weil du entweder nen Namen haben musst oder enorme mengen cash.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.743
Clubhouse drückt viel zu aggressiv in den Markt momentan mMn.
Ich lese immer nur davon, dass es offensichtlich einen Hype um Clubhouse gibt. Wo denn? Wo drückt Clubhouse in den Markt? Hab noch nie irgendwo Werbung dafür gesehen.

Irgendwie ist das alles in meiner Blase noch nicht angekommen... Und dabei höre ich tagtäglich diverse Podcasts, wäre also durchaus vermutlich in der Zielgruppe.
 

HAse_ONE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
750
Dass der Hype um die App seit ein paar Tagen auch in Deutschland groteske Züge annimmt, wird vor allem daran deutlich, dass mittlerweile Einladungen gegen viel Geld auf Online-Auktionsplattformen angeboten und auch gekauft werden.

dumb-people-dumb.jpg

Da kann ich einfach nur noch mit dem Kopf schütteln.
 

Marflowah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.167
Gruselig. Weniger diese Art "digitalen Clubs" sondern eher der Hang einiger (oder vieler?), unbedingt dazugehören zu wollen.

Erinnert mich an die Simpsons-Folge mit den Club der Steinmetze. Homer hat keine Ahnung, was die da eigentlich machen, aber er will unbedingt dazugehören.
 

revunix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
107
Welche App ist denn schon perfekt?! Die perfekte App gibt es gar nicht.
Bin dort gestern auch eingeladen worden, und ich muss sagen ... ist mal was anderes. Habe in kurzer Zeit viele interessante Personen gehört.
 

hahaqp

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
988
Clubhouse drückt viel zu aggressiv in den Markt momentan mMn. Ich hatte schon vermutet, dass dieses Start up mit gerade mal 50 Mitarbeitern das nicht hinbekommt, die strengen EU-Richtlinien bzgl. Datenschutz einzuhalten.

Sind die Bestimmungen denn so streng? So wie ich das verstehe dürfen keine Daten in die USA übermittelt werden bzw. wenn dann nur anonymisiert bzw. verschlüsselt.
 

Mutterbread

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
134
Erinnert an die Anfangszeit von Facebook. Da ging auch alles erstmal nur auf Einladung. Das die es mit dem Datenschutz nicht so genau nehmen, wunder mich gar nicht. Erinnert ebenfalls an Facebook...

Erst kürzlich haben Millionen Menschen Whatsapp gelöscht wegen Datenschutzbedenken und nun quasseln sie auf clubhouse. lol
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.504
Dass der Hype um die App seit ein paar Tagen auch in Deutschland groteske Züge annimmt, wird vor allem daran deutlich, dass mittlerweile Einladungen gegen viel Geld auf Online-Auktionsplattformen angeboten und auch gekauft werden.
Oder es gar Ministerpräsidenten wichtiger halten mit der App zu spielen in Sitzungen als das zu tun wofür sie gewählt wurden.


Ich Frag mich eigentlich nur eins bei dieser App, wann sie von Facebook und Co für ein paar Mrd. aufgekauft wird.
 

Shelung

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
6.199

Dante2000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.048
Wem stören den Datenschutzmängel, wenn man sich sowieso für die gesamte Welt präsentiert / zur Verfügung stellt? Tik Tok, Clubhouse, Instagram und wie sie alle heißen...in meinen Augen eine Pein für die Menschheit.

Ich werde niemals die Menschen verstehen die sich, in meinen Augen - oft körperlich, auf Instagram und Co. KG verkaufen um ein paar Follower zu erhalten.

Bin wohl mit meinen 29 Jahren einfach nicht mehr in dessen Zielgruppe - Oder halt nicht komplett auf dem Kopf gefallen.

Um etwas zum Thema beizutragen: Ich denke Clubhouse wird demnächst von einem der üblichen Verdächtigen (Facebook) aufgekauft werden. Genug Daten erhalten sie durch ihre Nutzer ja bereits, da kann ein Aufkauf in der Regel nicht lange auf sich warten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.694
Und was kann die App nun so tolles außer Podcasts und Gruppensprachchats?! Tausend Beiträge im Netz aber keine kann ernsthaft erklären, was daran besonders ist. Oder liegt das etwa nur an der künstlichen Verknappung und den Influencern die das ganze pushen...FOMO-Effekt :rolleyes:
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8.171
Erinnert an die Anfangszeit von Facebook. Da ging auch alles erstmal nur auf Einladung. Das die es mit dem Datenschutz nicht so genau nehmen, wunder mich gar nicht. Erinnert ebenfalls an Facebook...
IIRC brauchte man am Anfang keine Einladung zu Facebook, nur die richtige E-Mail Adresse, weil es halt nur für teilnehmende Unis / Firmen war am Anfang.

Einladung war zwischendurch vielleicht mal drin, als es public wurde.
 

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.448
Ich möchte hiermit explizit meinen Unmut darüber zum Ausdruck bringen, wie Politiker*innen in diesem Land diese exklusive Plattform (Zutritt nur nach Einladung, keine 25% Marktanteil jn DE) für politischen Talk nutzen und der interessierte Bürger entweder außen vor bleibt oder in die Lage gerät, seinen Datenschutz dafür aufzugeben.
Der vorläufige Höhepunkt für mich ist Frau bayr. Staatsministerin für Digitales Bär, die folgendes bringt:

1. Über Daten reden auf einer Plattform ohne Datenschutz
2. "Mit Euch" ist hier gleich "mit einem kleinen exklusiven Teil von euch"

So wenig politisches Taktgefühl muss man erst einmal aufbringen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210126-130917_1.png
    Screenshot_20210126-130917_1.png
    291,6 KB · Aufrufe: 233
Top