CPU für RDR2 noch ausreichend ?

Ikone

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
180
Für Red Death Redemption 2 wurde seitens des Entwicklers ein i7-4770K empfohlen. Der hat 4 Kerne und 8 Threads.
Inwieweit würde mein i5 4670k bei dem Spiel limitieren.. Kann man das ungefähr abschätzen ?
GPU rüste ich zeitnah auf. Eine 5700 XT will ich mir einbauen. 1080p will ich weiterhin nutzen. Möchte jedoch auch wissen ob bei einer höheren Auflösung (2560x1440) mein i5 4670k noch mehr limitieren würde ? Wohl eher nicht oder..
 
Vielleicht wartet man auf Release und fragt dann(?)
Dir kann hier wohl keiner sagen wie die Performance wirklich ist.
 
warum ist es heute eigentlich so schwer zu warten bis das Spiel draußen ist? Du kaufst es dir doch eh, also warum kannst du es dann nicht starten und nachsehen ob es für DICH noch "reicht". Reicht es nicht, musst du dann aufrüsten und bist ca 500 Euro los. Ist halt so mit Hobbies.

Emphelungen der Hersteller sind übrigens sehr schwammig. Das Gesamtsystem zählt.

Warum mit höher Auflösung dann die CPU plötzlich limitieren soll, erschließt sich mir auch nicht ... du weißt schon dass höhere Auflösung wenn dann die GPU mehr fordert?

Fazit: warte doch einfach und dann sieh nach. Preise für CPUs werden wohl kaum steigen in nächster Zeit
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen, Aduasen und K3ks
Kauf dir einfach ein neues System, dann beschäftigt dich die Frage bis zum release nicht uuuuuuund du hast die Zeit sinnvoll überbrückt.
Überleg mal, du installierst das Game und merkst dann, dass dein PC das nicht packt?!?!?!
Also ich wäre dann persönlich total am Boden zerstört 😅
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SavageSkull, Nuke8472 und Retsam-Master
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake, Wesir und SavageSkull
Zitat von Ikone:
Möchte jedoch auch wissen ob bei einer höheren Auflösung (2560x1440) mein i5 4670k noch mehr limitieren würde ?
Das auf jeden Fall nicht!
Die Auflösung ist eine reine GPU-Last.
Zum Rest: Ein definitives Jein mit dem Hauch zu "Et hätt noch immer jot jejange".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gortha
Läuft GTA 5? RD2 wird nicht viel anspruchsvoller sein. Generell, das ist ein Konsolenspiel, wenn das Ding High End Hardware aus 2019 bräuchte, würde es da nicht laufen. Klar, die Effekte werden sie wie bei GTA 5 wahrscheinlich wieder etwas aufwerten, aber da kommts dann eben auf die Graka an. Ich würd mir keinen Kopf machen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen
Zitat von ZeroZerp:
Wenn die Grafikkarte nicht limitiert, kannst Du im schlimmsten Fall von Pi mal Daumen ca. 30% weniger Performance ausgehen.

30% weniger Performance von was? Äpfel mal Schnur?
Und was lernen wir daraus? läuft nun Tetris mit 1000 FPS - 30% also hast du 700 FPS
 
Wenn du das Spiel genießen möchtest und das Geld hast, spricht nichts gegen Aufrüsten.

Ansonsten wirst Du wohl warten und probieren müssen ob Du ein für Dich befriedigendes Spielerlebnis bekommst mit deinem jetzigen System.
 
@ZeroZerp Trotzdem musst du doch sagen können im Vergleich zu was man 30% weniger erwarten kann. Deine 30% sind halt komplett an den Haaren herbeigezogen. Gibt genug Situationen, da liegt ein 4670K mehr als 30% gegenüber etwa einem 9900K zurück, und wiederum andere, wo es weniger ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ziFFi und Retsam-Master
Ja. Aber eigentlich auch nicht. Also doch.
So würde ich die Frage beantworten.


Zitat von Slurpee:
das ist ein Konsolenspiel, wenn das Ding High End Hardware aus 2019 bräuchte, würde es da nicht laufen.
Das wiederum ist Mumpitz. Auch wenn die PS4 der Architektur eines PCs um einiges näher ist als es noch die PS3 war, so ist das dennoch quatsch. Die Optimierung und Programmierung auf Konsole ist eine komplett andere.

Für Multiplattformtitel mag das gelten, die stemmt ein Rechner in der Regel besser als eine Konsole. Genau so gab's aber schon Titel, die auf einer PS4 ziemlich flott liefen und auf PC war mangels Optimierung einfach richtig teure Hardware nötig.

Man erinnere sich an den Release von GTA4 oder 5 anno dazumal. Beide Titel wollten schnelle Rechner haben um mit 60fps zu laufen.
Nur weil ein Spiel auf einer Konsole gut performt, muss das noch lange nicht für die PC-Version gelten.
 
@Captain Mumpitz
+ möchte nicht jeder am PC mit 30FPS rum lummern
nur schon das ist X2 - X4 zu nehmen.
 
Zitat von Captain Mumpitz:
Nur weil ein Spiel auf einer Konsole gut performt, muss das noch lange nicht für die PC-Version gelten.

Wobei das in der Regel an der Optimierung liegt. Da wird nicht super optimiert sonder wird gesagt wer mehr als 30/60 FPS will der muss halt High End HW haben.

Aber B2T:

Wie schon gesagt wurde abwarten. Ein Upgrade ist schnell gekauft, verbaut und eingerichtet.
 
Da machste nix muss neue cpu rein
 
Zitat von Dandelion:
...und die Lottozahlen am Mittwoch lauten...? :daumen:
Elf. Und zwar nur elf. Alle anderen Zahlen werden von einem Einhorn gefressen, das von Chuck Norris geritten wird, der gerade zum fünften Mal bis unendlich zählt.

Ungefähr genauso viel taugt jetzt übrigens auch die Vorhersage, wie gut RDR2 mit einer CPU unter den Mindestanforderung läuft. Die Herstelleraussagen zu diesen Anforderungen sind eh fast immer ein NARR (Nicht Aussagekräftiges RätselRaten) und für echte Aussagen muss man erstmal den Release des Spiels und entsprechende Benchmarks abwarten, wie schon ein paar mal hier gesagt wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Captain Mumpitz
Zitat von Conqi:
@ZeroZerp Trotzdem musst du doch sagen können im Vergleich zu was man 30% weniger erwarten kann.
Zum Standardwert der Rechneleistung einer CPU ohne HT. HT hat eine Nenneffektivität von bis zu 30%. Somit bricht die Rechenleistung im schlechtesten Falle um 30% gegenüber eines HT Prozessors ein.

Deine 30% sind halt komplett an den Haaren herbeigezogen.
Es ist eine bis zu Angabe von Intel die in der Praxis je nach Szenario messbar zutrifft:
Intel claims up to a 30% performance improvement compared with an otherwise identical, non-simultaneous multithreading Pentium 4



Gibt genug Situationen, da liegt ein 4670K mehr als 30% gegenüber etwa einem 9900K zurück, und wiederum andere, wo es weniger ist.
Du vergleichst hier einen Prozessor, der eine Boostclock von 4.8GHz Multikern auf 16 Threads fährt mit einem 4- Threader der auf 3,8GHz boosten kann? Warum?
Was soll das beweisen oder welchen Sinn soll das haben?

Und nochmals (und das überliest Du jetzt schon zum wiederholten Male):
Wieviel das dann ausmacht kann man mangels "Baseline" noch nicht sagen.
Es gibt schlichtweg noch keinen Referenzwert bezüglich der Rechenleistung in diesem Spiel und wie sich diese auswirken wird. Ich schreibe also die ganze Zeit genau das, was Du hier "anmahnst".

LG
Zero
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Conqi
Zitat von ZeroZerp:
Zum Standardwert der Rechneleistung einer CPU ohne HT. HT hat eine Nenneffektivität von bis zu 30%. Somit bricht die Rechenleistung im schlechtesten Falle um 30% gegenüber eines HT Prozessors ein.
Dir ist klar das HT sogar in vielen Spielen NACHTEILIG ist?
 
Zurück
Top