Dell XPS 13/14 ?

sspvw

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
44
Hallo zusammen,

aktuell habe ich von HP das Envy 14 mit dem ich an sich von der Rechnerleistung zufrieden bin.
Leider ist es sehr schwer und von der Auflösung her miserabel.
Nun habe ich bei örtlichen Mediamarkt ein Dell XPS13 angesehen, was sehr dünn, leicht und eine gute Tastatur hat.
Zur Auflösung kann ich nichts sagen, da dort keine Info dazu lag.
Leider kenne ich mich da nicht so aus und hoffe hier auf Hilfe/ Ratschläge.

Meine Anforderungen sind:

13/14 Zoll, leicht, 256SSD aufgrund Speicherplatz, hohe Auflösung da ich momentan unzufrieden bin, gute Tastatur,
guten Kundenservice, max. 1.200,00 Euro.

Freue mich auf Eure Antworten!

MFG
 

Pl@yer_1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.052
http://geizhals.de/850657

13,3" mit 1920x1080, dazu Ivy Bridge CPU, welche trotz geringerem Takt mit deiner jetzigen CPU mithalten kann. Die HD4000 ist auch nur geringfügig schwächer wie deine jetzige und dazu ist das Asus gut verarbeitet und sehr leicht und klein.

Schau dir die Serie in jedem Fall mal an, auch sehr gut bewertet in den Tests ;)

Edit:
Hier nochmal etwas flotter mit i7 und ein paar Mhz mehr :)

https://www.computerbase.de/preisvergleich/850652
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.952

sspvw

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
44
Hallo,

Danke fü die Antworten.
Also das Asus hört sich ja interessant an, auch der verlockende Preis.
Aber bei kurzer Recherche im Netz hört man ja über viele Mängel :(
Was gäbe es denn noch so für Alternativen?

MFG
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Asus hat bei den Zenbooks eine starke Streuung was Qualität angeht. Manche sind perfekt verarbeitet und manche sollte man sofort zurückschicken. Du könntest es ja "testen" und schauen was Du für eins bekommst. Rein technisch ist das Zenbook ganz weit vorne. Ansonsten gibt es gerade im Bereich 13/14 Zoll kaum Alternativen zum Zenbook und XPS von Dell. Evtl. noch Thinkpad T-Serie oder HP Probook.

Eine SSD lässt sich auch häufig gut selber nachrüsten wenn man die Platte tauscht oder wenn das Notebook einen mSATA Slot besitzt. Häufig deutlich günstiger.
 
Top