News Deutsche Telekom: Vectoring-Klage wurde zurückgewiesen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.234
#2
Sehr gut Vodafon muss mit ihren Monopol Leitungen endlich konkurenz bekommen,
den die Telekom kann hier gröstenteils nur VDSL 25 bieten.

Vodafone ist mit ihren Monopol Kabel Internet bei uns in Bremen sehr penetrant sehe schon bei uns im Stadtteil was wie einen sehr grossen Marktanteil die hier haben,
da sollte die Telekom schnell VDSL-Vectoring oder auch VDSL-SuperVectoring ausbauen sonst sind die Kunden bei der Konkurenz !

frankkl
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.234
#3
Zuletzt bearbeitet:

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.237
#4
Gelten diese bis zu 100Mbit denn noch immer?
Man findet im Netz nicht soviel konkretes zu die Ausbauabsichten. Super-Vectoring mit 200Mbit kam nur neulich durch die Presse. Es wäre logisch, wenn die Telekom neue Gebiete direkt damit versorgt.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.073
#5

Delgado

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
728
#6
Zufrieden äußert sich derweil die Telekom, die Entscheidung sei ein wichtiger Schritt für den glasfaserbasierten Vectoring-Ausbau, so der Konzern gegenüber Teltarif. Deswegen soll es nun auch bald losgehen: „Wir hoffen nun auf eine baldige Entscheidung im Standardangebotsverfahren, um dann schnell mit dem Ausbau beginnen zu können.“
Verstehe ich jetzt nicht. Bei und wurde schon Ende letztes Jahr mit dem Glasfaserausbau begonnen, mit Vectoring ab Verteiler. Ist teilweise inzwischen abgeschlossen. Zum Ausbaustand selbst:
http://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland
 

vakahma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
324
#7
@Delgado

Das stimmt auch so. Allerdings geht es hier um den Nahbereich. Dort darf man leider kein Vectoring anbieten.
 

Clany

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
496
#8
Gegenvorschlag: zieh' du doch nach Sibirien, wenn dich das 21. Jahrhundert nicht interessiert. Oder dir die Wirtschaft vor Ort egal ist.
Der Tellerrand ist wohl sehr hoch..
Wird wohl eher nen Suppenschüsselrand sein.. XD

Ich bin ja mal gespannt wann wir dann die Verteilerkästen im Haus, dank SupermegahyperVectoring, zu stehen haben.
In meinen Augen sollten sich die Provider mal an nen großen Tisch setzen und zusammen arbeiten und nicht jeder gegen jeden.
Das würde bestimmt für alle profitabel sein und gleichzeitig die Kosten für den Netzausbau senken.
 

Delgado

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
728
#9
Schon klar. Glasfaser bis zum Verteiler, um Vectoring bezüglich der restlichen Kupferleitung ins Haus.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.373
#10
keiner zwingt euch in deutschland zu leben. dann zieht doch nach Lettland oder Südkorea, wenn ihr schnelles internet braucht und dort alles besser ist
Was für ein Blödsinn!

@Topic
Wird langsam mal Zeit. Wären diese ständigen Streitereien nicht, wär schon längst alles mit Vectoring ausgebaut wo es möglich ist. Dann wären sie jetzt schon bei Super-Vectoring angekommen.
Deswegen ist die Fritzbox 7582 wohl noch nicht auf dem Markt, weil die geht ja noch ein, zwei Schritte weiter als Super-Vectoring.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
#11
100/40 Mbit ist immer noch das was Telekom maximal schaltet. Und die anderen Netzbetreiber auch soweit mir bekannt.

Man findet im Netz nicht soviel konkretes zu die Ausbauabsichten. Super-Vectoring mit 200Mbit kam nur neulich durch die Presse.
SuperVectoring wurde von den Magenta-Schlipsträgern bereits für 2018 angekündigt. Bei den Bitraten gibt es immer wieder mal unterschiedliche Angaben, es scheint aber auf 250/50 hinaus zu laufen was von der Werbeabteilung dann großzügig zu 300 Mbit zusammengefaßt wird. Oder auch nicht zusammengefaßt wird, denn zusammen mit den 300 Mbit über LTE spricht mann gleichzeitig von 550 Mbit als Ziel für Hybrid-Zugänge DSL+LTE.

Es wäre logisch, wenn die Telekom neue Gebiete direkt damit versorgt.
Es wäre kundenfreundlich. Aus Marketing-Sicht braucht es aber einen gut getimten Auftritt und aus Sicht des Vertriebs müssen vorher alle Stellen darauf abgestimmt sein. Wäre ja ein Fressen für die Geier wenn die ersten Kunden bei der Hotline abblitzen weil dort noch nie jemand was vom neuen Tarif gehört hat oder der Tarif im Kundencenter nicht buchbar ist oder die Abrechnung nicht klappt oder...oder....oder...

Möglicherweise behilft man sich indem man wie schon beim Vectoring entsprechend geeignete Karten bereits verbaut und erst zum Stichtag freischaltet.
 

ascer

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.578
#12
@Reset90 @Clany: Ich kann ernsthaft nicht nachvollziehen, wie man bei wichtigen Themen überhaupt mit "brauche ich nicht" oder "wenn ihr das braucht, geht doch nach xyz" argumentieren kann. Das lässt imho immer nur den Rückschluss auf ziemlich hohe Tellerrände zu...

...unabhängig davon kann ich Gegenargumente aber besonders bei der Internetinfrastruktur nicht verstehen:
Wir leben im 21. Jahrhundert und jedes Land kann seine Wirtschaft nur dann in die Zukunft führen, wenn es über die nötige Infrastruktur dafür verfügt. Ohne immense Investitionen in das Schienen- und Straßennetz wäre Deutschland im 19/20. Jahrhundert wirtschaftlich enorm abgehängt worden.

Für das 21. Jahrhundert (Spoileralert: wir leben in einer Informationsgesellschaft) wird die IT-, speziell die Internetinfrastruktur, ausschlaggebend sein. Und wir sind heutzutage schon weit hinter den meisten Industriestaaten zurückgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
#13
Für das 21. Jahrhundert (Spoileralert: wir leben in einer Informationsgesellschaft) wird die Internetinfrastruktur ausschlaggebend sein. Und wir sind heutzutage schon weit hinter den meisten Industriestaaten zurückgefallen.
Ja, wird es aber nein, sind wir nicht. Wir sind afaik auf einem guten Mittelplatz was Infrastruktur angeht, lediglich in der Königsdisziplin FTTH weit hinten an.
Ergänzung ()

Schon klar. Glasfaser bis zum Verteiler, um Vectoring bezüglich der restlichen Kupferleitung ins Haus.
Nahbereich betrifft Hauptverteiler, das ist was anderes als der Verteiler im Kasten an der Straßenecke. Vectoring im Nahbereich gibt es in D afaik noch nicht.
 

.Snoopy.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
348
#14
Naja, während man hier mit 400 Mbit/s von Unitymedia gemütlich unterwegs ist bekommen dann irgendwann die Leute in den meisten Städten dann Vectoring mit 100 Mbit/s. Damit dürfen diese sich dann erst mal die nächsten Jahre zufrieden geben. Ich gehe davon aus das bis dahin wir hier im Gigabit Bereich sind, während andere noch im Vectoringausbau befinden.

Ich hoffe in der nächsten Runde hat der Glasfaserausbau mehr Glück und wir nicht weiter durch die Telekom ausgebremst.
 

Delgado

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
728
#15
Nahbereich betrifft Hauptverteiler, das ist was anderes als der Verteiler im Kasten an der Straßenecke. Vectoring im Nahbereich gibt es in D afaik noch nicht.
Ja, sehe gerade, dass ich das überlesen habe. Aber Vectoring zum Router wird bereits ausgebaut, siehe meinen obigen Link:
http://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland

Möglich wird diese Geschwindigkeitssteigerung durch das sogenannte Vectoring, einem Daten-Turbo für das Kupferkabel. Vectoring beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die es zwischen den Kupferleitungen gibt, die vom Verteilerkasten am Straßenrand zum Router in der Wohnung des Kunden laufen.

Im Zuge des Breitbandausbaus tauscht die Telekom die Kupferkabel aus, die von der Vermittlungsstelle zum Verteilerkasten laufen, und ersetzt sie durch Glasfaserkabel. Das Glasfaserkabel wird also näher an den Kunden herangeführt. Damit ist bereits die Grundlage für weitere Entwicklungsschritte gelegt.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.009
#16
Naja, während man hier mit 400 Mbit/s von Unitymedia gemütlich unterwegs ist bekommen dann irgendwann die Leute in den meisten Städten dann Vectoring mit 100 Mbit/s. Damit dürfen diese sich dann erst mal die nächsten Jahre zufrieden geben. Ich gehe davon aus das bis dahin wir hier im Gigabit Bereich sind, während andere noch im Vectoringausbau befinden.

Ich hoffe in der nächsten Runde hat der Glasfaserausbau mehr Glück und wir nicht weiter durch die Telekom ausgebremst.
Naja bezüglich Glasfaser magst du Recht haben, der sollte möglichst schnell erfolgen. Bezüglich der 400MBit von Unitymedia sei angemerkt, dass dort die Schwankungen des "Bis zu" Anteils deutlich höher ausfallen als bei DSL. Außerdem bekommt man nur bis zu 10MBit Upload. In Zeiten von Clouddiensten sind mir 100/40 via DSL dann doch lieber. Das muss dann aber jeder selbst wissen, welches Angebot für ihn besser passt, sofern überhaupt am Wohnort verfügbar.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
653
#17
Zwingt mich keiner in Deutschland zu leben?
Doch, da wären z.B : Familien und Freunde, Bekannte, Arbeitgeber, Verträge, Geldbeutel und mangelnde Fremdsprachen Kenntnisse. Mit Englisch allein kommst du nicht wahnsinnig weit. Einfach mal spontan auswandern? Ja klar, am besten obdachlos. Das brauch Jahrelange Vorbereitung, neuer Arbeitgeber im Land und sämtliche Papiere.. mal von der Zeit ganz abgesehen. - Immer diese naiven Leute mit ihren dummen Sprüchen...

@Topic:
Wann nimmt das ganze eigentlich ein ende und passiert mal was?
Aber gut, für mich persönlich total uninteressant so was.
Früher war man schon mit 16K vollsten zufrieden.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.373
#18
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.323
#19

TNAPiet

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
46
#20
Die Entscheidung habe ich erwartet.

Zumal die Telekom der einzigste Anbieter war, der ein Deutschland weites Angebot abgeben hatte.
Ein anderes Urteil hätte zum Stillstand geführt.

Und zur lieben Konkurrenz. Es hindert euch niemand daran sich ein eigenes Netz aufzubauen.
Eine Pflicht sich einzumieten besteht nicht.

Da ihr doch so viele Unternehmen seid, mietet euch doch ins Mobilfunk ein, und macht eine LTE Flat
ohne Drossel oder mit 50gb oder gar 100gb Volumen.

Jetz mal Spaß bei Seite. Alles davon wäre theoretisch möglich.
Aber fakt ist, ihr habt kein Deutschland weites Angebot abgegeben gehabt, also beschwert euch nicht.

Aber keine Sorge liebe Konkurrenten, die nächste Ausschreibung kommt bestimmt.
 
Top