News Developer Kit: Nvidia Jetson Nano ist deutlich kleiner und günstiger

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.978
Nvidia reduziert Größe und Preis des Jetson TX1 Developer Kits und bringt die Plattform unter der neuen Bezeichnung Jetson Nano zum Preis von 99 US-Dollar auf den Markt. Damit will Nvidia eine größere Entwicklergemeinde ansprechen, die Jetson Nano etwa für die Verarbeitung von Sensorinformationen und AI-Frameworks nutzen kann.

Zur News: Developer Kit: Nvidia Jetson Nano ist deutlich kleiner und günstiger
 

Compu-Freak

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
705
Das gefällt mir.
 

twoPhases

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
86

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.816
DAS hier ist doch weit mehr Community-Pflege und mal was brauchbareres als das RT-Gedöns im anderen Artikel.
Klingt gut auf den ersten Blick.
@Krautmaster : Dein Link zeigt leider auf eine leere Seite.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.948
ah mir war nich bewusst dass ich den Warenkorb kram kopiert hab ;)
765033


eigentlich ne schöne Plattform für nen Kodi HTPC. Oder natürlich wenn man bisschen KI Kram machen will. Bin auch am überlegen ob ich mir sowas hole.
 

ghecko

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.307
Ich bau viele Hifi-Geräte mit den Raspberrys als Gehirn und rege mich jedes mal darüber auf, dass die externen Anschlüsse immer an zwei unterschiedlichen Seiten sind (was zwangsläufig zu Kabelgewirr beim Einbau in größere Gehäuse führt). Dieses Board hat endlich alles an einer Seite, jetzt muss nur noch der Software Support stimmen.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.121
Als HTPC intetessant, auch als Bastelprojekt.
Fragt sich auch für manche ob und wie gut man den zum streamen von Gameplay nutzen kann
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.948
streamen dürfte 1a gehen, wenn die iGPU nen HEVC Encoder mit an Bord hat. Ich meine dass auch 2 Streams parallel gehen sollten.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
553
Weiß jemand, wie es mit OS- und Softwareunterstützung aussieht, denn auch ich sehe in dem kleinen Ding ein großes Potential als HTPC für den Fernseher, AndroidTV lief nie wirklich gut und mal sehen wie lang es überhaupt noch funktioniert.
 

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
616
Kommt denn irgendwann mal ein richtiger Nachfolger für den X1? Eine neue Shield wäre langsam mal an der Zeit :)
 

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.821
Es gibt de facto einen Nachfolger, genau genommen sogar zwei: das Jetson TX2 Devkit beeinhaltet quasi das, was man gemeinhin als "Tegra X2" bezeichnen würde (weiterhin 4 x Cortex A57, 2 x Denver und Pascal-GPU mit 256 Cores) und dann gibt es halt noch Xavier ... aber der spielt leistungstechnisch, preistechnisch und was das Einsatzfeld angeht in ganz anderen Dimensionen. Kann mir höchstens nen beschnittenen Xavier vorstellen (4 Carmel Cores anstatt 8, Volta nur mit 356 Cores anstatt 512 - das würde den Preis vielleicht in machbare Sphären verschieben.

Wenn es ein neues Shield (oder eine Nintendo Switch Pro) geben sollte, dann tippe ich auf Basis des TX2.
 

Drakrochma

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
94
Wenn der so toll Videos decodieren und encodieren kann, könnte ich dann damit meine Blu Rays auf das Nas kopieren?
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.948
@mac4life

ich hatte das eigentlich jahrelang am laufen (zb auf einer Zbox Nano oder NUC) aber zwischenzeitlich hat der TV (WebOS 4.0) alles mit an Bord.

Man kann Kodi natürlich von Hand zu Fuß installieren, oder man nutzt zb Libreelec/Openelec das alles von Haus aus mit bringt.
Da ist eigentlich nur die Install von oder nach USB eine Sache von 5 min, danach Bootet das System wie jeder Amazon Stick oÄ in Kodi und hat zumeist auch alles bei was man braucht, Tv Karten Treiber, Ferbdienungssupport usw... war dann wirklich sehr einfach und man merkt vom Linux dahinter ja nichts mehr.

Das war noch von 2015 mit dem Eigenbau Ambilight dahinter (auch das ist in 5 min in Libreelec / Openelec eingerichtet )

Was ich nicht sagen kann ist wie es um 4K HDR Support aktuell steht. Kodi unter Windows sollte das problemlos gehen, aber mit Libreelec, kp...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top