Dollarzeichen beim Booten

tk2

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Hallo alle zusammen,

Ich habe folgendes Problem:

Wenn mein Rechner hochfaehrt, erscheinen auf dem ganzen Screen Dollarzeichen (oder so aehnlich). Waehrend die Hardware erkannt wird, erscheinen dann rote Punkte, die in unregelmaessigen Reihen angeordnet sind. (siehe Bilder)

Das Problem trat vor einigen Tagen auf. Ich hatte einen neuen Wacom Treiber installiert. Es gab ein paar Probleme bei der Installation und ich habe ihn deinstalliert und wieder installiert bis der Treiber und das Wacom Tablet liefen.
Am naechsten Tag fror der Rechner ploetzlich ein, als ich NBA2K gezockt habe. Nach dem Neustart kam ein BSOD mit dem Fehler: PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA. (kurz im Netzt gesucht: anscheinend RAM defekt)
Daraufhin habe ich die Graka, den RAM und den CPU-Kuehler abmontiert, von Staub befreit und wieder alles eingesteckt, aber ohne Erfolg. Beim naechsten Start wieder ein BSOD.

Daraufhin habe ich einiges ausprobiert:

- mit einzelnen RAM Riegeln hochgefahren: es scheint, als ob alle funktionieren. Aber bei einem Steckplatz faehrt der Rechner nicht hoch. Sind alle Riegel eingesteckt, zeigt's auch den gesamten Speicher an.

- Alternative GPU habe ich leider nicht und keine onboard

- Grafik Treiber deinstalliert und einen neuen installiert (nachdem ich per Zufall und Glueck wieder in Windows kam). Jetzt zeigt mir der Geraete Manager die Graka zwar an, aber es sei ein Fehler aufgetreten (und deshalb wurde sie deaktiviert). Bevor ich die Treiber deinstalliert hatte, wurde die Karte als funktionsfaehig und einwandfrei im Geraete Manager angezeigt.

- command chkdsk: alles in Ordnung bis auf 4KB in fehlerhaften Sektoren

- BIOS Reset: kein Unterschied (habe diese roten Punkte uebrigens auch im BIOS)

- ccleaner, malware und Anti-Viren-Software laufen lassen: Malware wurde gefunden und in Quarantaene gesteckt

- mit Knoppix Live CD gebootet: kann Knoppix nicht booten. Es erscheint das Knoppix Logo, Hardware wird erkannt (auch die Graka) und dann bleibt der Vorgang stehen.

- Windows 7 ultimate versucht zu installieren: Installationsvorgang kann nicht abgeschlossen werden (nach dem ersten Neustart wieder ein BSOD)

Hat jemand etwas aehnliches erlebt oder kann mir sagen, woran es liegt?

mein Rechner:

CPU: i7 860@2.8GHz
RAM: 8GB
GPU: GeForce GTX275
Win 7 ultimate 64bit

Mittlerweile kann ich Windows wieder booten (mit Dollarzeichen am Anfang), aber wie schon erwaehnt wird die Graka abgeschaltet, d.h. kleine Aufloesung.

Liegt es an der GPU, RAM, Motherboard, Festplatte oder doch an Windows oder sogar BIOS?

Vielen Dank im Voraus fuer jegliche Hilfe

http://postimg.org/image/c8f4egsn1/
http://postimg.org/image/sc09yvi2r/
http://postimg.org/image/so07bknw1





 

Towatai

Commodore
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
4.273
VRAM-Defekt der Grafikkarte. Evt. hilft ne Runde Backofen ;) Da der Fehler auch um BIOS auftritt, kann man n Softwareproblem (defekter Treiber o. Ä.) eigentlich ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.951
Deine GTX hat wohl letztendlich seinen Zenit erreicht ;)
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Den Sitz der Grafikkarte überprüfen - sie kann sich minimal aus dem Slot gezogen haben, wenn sie am Halteblech
befestigt wird - BEI AUSGESCHALTETEM NT >> "nachdrücken"

ALLE Verbindungen vom NT prüfen - so wie auf dem 1. Foto zu sehen, ist wohl möglich eine Verbindung / Stecker
nicht korrekt aufgesteckt -

außerdem das Timing im BIOS vom RAM überprüfen - wenn alle Module korrekt in der RAM-Bank sitzen,

COMMAND RATE = 2T/N und TRC = 36/40 und TRFC 160 oder eine Stufe höher (300) einstellen -

TESTEN

Grafikkarte auf einem anderen PC testen -

Das NT überprüfen - ein anderes mit min. auf der +12V-Schiene +12V_1 = 18A / +12V_2 = 18A versuchen -

CHKDSK C: /F >>> Frage mit "J" beantworten - WIN neu starten
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.742
also wenn es erst beim installieren des wacom-treiber erschien, und es nach dem entfernen des wacom-treibers wieder funktioniert (eventuell mal mit einer linux-cd testen, falls windows mit dem wacom-treiber kontaminiert ist)... dann würde ich ein treiber-problem vermuten.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
....löst aber das Problem nicht vor dem Start von WIN - siehe Bild eins -
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.759
also wenn es erst beim installieren des wacom-treiber erschien, und es nach dem entfernen des wacom-treibers wieder funktioniert (eventuell mal mit einer linux-cd testen, falls windows mit dem wacom-treiber kontaminiert ist)... dann würde ich ein treiber-problem vermuten.
dann hätte er das aber nicht schon bei den Biosmeldungen während des bootens, sondern erst, wenn windows läd. Denn der Wacom-treiber läuft ja nicht mit dem Bios an, sondern erst wenn windows hochfährt. ;)

Möglicherweise kam der defekt der graka gleichzeitig zum zeitpunkt der install des treibers für Wacom.
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.840
Da der Fehler wie schon gesagt sofort und nicht erst beim Betrieb des Betriebssysstems auftritt ist zu 99% die Grafikkarte hinüber.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Eher unwahrscheinlich - aber möglich -

es wird am Sitz der Grafikkarte liegen - RAM ist nicht korrekt in der RAM-Bank - Stecker vom NT sitzt nicht korrekt auf -
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Der Fehler tritt bereits VOR dem Start von WIN auf ... siehe Bild 1 vom TE
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.555
ich würd das ganze als Wink der kosmischen Ordnung sehen, dir eine neue GPU zuzulegen :D. Doppelte Leistung ist gebraucht für 50-75 euro zu machen mit GTX 560ti-GTX570. Die haben auch das grösste Angebot bei ebay. hab ich gerade in nem anderen Thread verlinkt, der braucht auch ne neue GPU. Wenn du bis jetzt mit einer 275 ausgekommen bist, werden die diese Karten wie Luxus vorkommen und du kannst noch 1-2 jahre Spass mithaben. Wenn du gerne viel Geld ausgibst und du keine 2nd Hand-Ware akzeptierst, wirds halt teurer. Die 275 ist wirklich schon sehr alt und ineffizient.
 
Zuletzt bearbeitet:

tk2

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
bzw. ueberschritten. Hat eine lange Zeit sehr gut ausgedient :)

Danke Hannes.

Es war letzendlich die Grafikkarte. Wobei das Netzteil anscheinend auch beschaediggt ist und nicht optimal laeuft.

CHKDSK C: /F -> hatte ich mehrmals ausgefuehrt. Die 4KB fehlerhafte Sektoren sind aber nicht repariert worden sondern erscheinen bei einem erneuten CHKDSK C:

Soll ich mir jetzt auch Sorgen um die Festplatte machen?

Knoppix ist eine Linux Live CD entwickelt von Klaus Knopper ;)

Bios reset habe ich gemacht. -> kein Unterschied

Linux Live CD wollte nicht booten

Windows konnte nicht installiert werden. Installationsvorgang wurde abgebrochen

Danke GEZ-Verweigerer fuer den Tip.

Die GTX 275 war eine gute Karte. Da ich hauptsaechlich mit der Adobe Suite und verschiedenen 3D Programmen arbeite und nur ab und zu zocke, war sie vollkommen ausreichend. Eigentlich habe ich sowieso vor dieses Jahr einen neuen Rechner aufzusetzen, deshalb werde ich auch fuer den alten nicht mehr viel Geld ausgeben. Eine gebrauchte GTX 560ti-GTX570 eignet sich hervorragend.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beiträge zusammengeführt.)

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.412
Fehlerhafte Cluster im Dateisystem wirst du nur durch chkdsk c: /F /R /B los. Bzw. die Platte sollte selbstständig die fehlerhaften Sektoren durch Reservesektoren ersetzten. Da das schon einmal nicht richtig funktioniert hat, kann das ein Zeichen einer sterbenden Festplatte sein. Backup schon gemacht? Mehr Details zum Zustand der Platte bietet CrystalDiskInfo.
 

tk2

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Fehlerhafte Cluster im Dateisystem wirst du nur durch chkdsk c: /F /R /B los. Bzw. die Platte sollte selbstständig die fehlerhaften Sektoren durch Reservesektoren ersetzten. Da das schon einmal nicht richtig funktioniert hat, kann das ein Zeichen einer sterbenden Festplatte sein. Backup schon gemacht? Mehr Details zum Zustand der Platte bietet CrystalDiskInfo.
Danke Darlis,

habe schon ein Backup von den wichtigsten Daten gemacht und werde CrystalDiskInfo ausprobieren
 
Top