Drucker "einlagern"

cantknoweveryth

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
733
Hallo, :)
weiß denn jemand, ob es möglich ist einen Drucker bzw. MFGerät mit eingebautem Druckkopf vom Netz zu nehmen (einzulagern) und ihn dann nach 2-3 Monaten wieder event. mit Reinigungen in Gang zu bringen? Oder ist dann alles vorbei, d.h. er ist für immer eingetrocknet?:freak:

cke :king:
 
Eingetrocknete Tinte wird im Allgemeinen zu sehr dramatisiert. Ich hatte bei mehreren Druckern (zwei Canon- und ein uraltes HP-MFG), die zum Teil ein Jahr lang nicht benutzt worden sind, keinerlei Probleme mit eingetrockneter Tinte.
 
2-3 Monate ist wirklich eine kurze Zeit. Es gibt genug Leute, die nicht öfters drucken, selbst wenn das Teil nicht eingelagert ist :)

Das Teil einfach ordentlich wegräumen und nach den 3 Monaten wieder anschließen und losdrucken.
 
Kommt auf den Drucker an: ist der Druckkopf in der Tintenpatrone eingebaut (HP z.B.) oder ist es ein fixed Druckkopf (Epson)
 
Danke erstmal an Beide!

cke
Ergänzung ()

Mumpitzelchen, es geht eben gerade darum das die Köpfe eingebaut sind!

Also fixed!
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Es ist bei beiden Varianten nicht dramatisch. Bei den Varianten, wo der Druckkopf in der Patrone sitzt ist es vollkommen egal, weil man im schlimmsten Fall einfach neue Patronen kauft :)
 
Wäre es dann aber sinnvoller, die Patronen auszubauen, sodass keine "verstopfende" Tinte mehr nachlaufen kann oder ist umgekehrtes eher besser?
 
Ich würde die Patronen eher drin lassen, damit keine Luft an die Tinteneinlässe kommt.

Einfach in den Schrank stellen und vor Staub schützen reicht vollkommen.
 
Klingt einleuchtend!

Danke allerseits!

cke
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Zurück
Top