DSL mit Patchpanel Verteilerfeld

Schnackinator

Newbie
Registriert
Mai 2022
Beiträge
1
Hallo liebe Community,

in dieser Wohnung ist die Telefondose und ein Patchpanel Verteilerfeld (Bilder anbei) in der Abstellkammer.
Und in 3 Zimmern sind DSL Anschluss Buchsen vorhanden. (Bild anbei)

So ein Patchpanel habe ich noch nie gesehen, ist Neuland für mich.

am Montag den 16.05.22 kommt hier ein Techniker der DSL freischalten soll.
Ich soll die Fritzbox einen Tag vorher anschließen.
Der Fritzbox Homeserver ist auch schon angekommen jedoch stellen sich mir da jetzt so einige Fragen.

Bitte schaut euch mal die Bilder an. Danke!

Den Weg den ich kenne ist folgender :)
Die Fritzbox würde man per Kabel einmal in der Mitte der Telefondose anschließen und das andere Ende in die Fritzbox stecken in die DSL Buchse.
Dann von der Fritzbox Lan Kabel zu den gewünschten Geräten.

Aber wie Ihr ja auf den Bilder sehen könnt ist da schon ein Kabel in der Telefondose und geht in Anschluss 4 im Patchpanel.
Sowie ein weiteres Kabel das unten aus der Telefondose rauskommt und in Anschluss 1 im Patchpanel geht.
So wie auf den Bildern zu sehen habe ich das hier schon vorgefunden und hier ging wohl auch alles wunderbar.

Frage 1 - Wieso ist da ein Kabel in der Telefondose und geht in Patchpanel 4 ?
Frage 2 - Wieso kommt aus der Telefondose unten ein Kabel raus das dann in Patchpanel 1 geht ?

Wie soll ich den Router anschließen damit das Funktioniert ?

Für die Antworten schonmal vielen Dank im vorraus

MfG
 

Anhänge

  • 0afc2aa2-a814-455b-9f98-7d5a2da65a63.jpg
    0afc2aa2-a814-455b-9f98-7d5a2da65a63.jpg
    226,4 KB · Aufrufe: 334
  • 046605c0-b72c-42d5-9a25-a5cb1fcb3364.jpg
    046605c0-b72c-42d5-9a25-a5cb1fcb3364.jpg
    179,2 KB · Aufrufe: 324
  • a41072bf-e6a3-4699-8617-e56ee7dc5b10.jpg
    a41072bf-e6a3-4699-8617-e56ee7dc5b10.jpg
    280,6 KB · Aufrufe: 311
  • e1f1616d-ca34-47f9-b224-498e0c6d6ddc.jpg
    e1f1616d-ca34-47f9-b224-498e0c6d6ddc.jpg
    189,9 KB · Aufrufe: 455
  • fd76b8fc-8924-419d-bee0-1e4013273c21.jpg
    fd76b8fc-8924-419d-bee0-1e4013273c21.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 309
Das sieht so aus, als wäre das vorher rein für analoges Telefon genutzt worden.
Haben vorher Senioren in der Wohnung gewohnt?
Mach mal die Telefondose auf und davon ein Foto.
Spannend wird, welche der Leitungen geschaltet wird, wenn hier 2 ankommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DaBo87
Ich könnte mir vorstellen, dass das schwarze Telefonkabel, welches ins Patchfeld geht, auf dem besagten Anschluss im zugehörigen Raum einfach nur einen Telefonanschluss darstellt.

Das graue Kabel: Ehrlich gesagt keine Ahnung^^
Vermutung: Das führt via Panel und Kabel in einen Raum, wo mal ein DSL Splitter oder so angeschlossen war.

Wozu dann aber das Patchpanel da ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht einfach nur, um halt eben einfach die Aufstellmöglichkeiten der Endgeräte variabel zu halten.
 
Das ist für analog Telefon und ISDN verschaltet.
Klar kannst du das für LAN nutzen, muss aber alles neu korrekt aufgelegt werden auch an den Dosen.
Die Tae Dosen hätten dann keine Funktion mehr. Ob die LAN Dosen verwendet werden können, wirst Du sehen. Wenn 8 Anschlüsse vorhanden sind, vermutlich ja.
Dein Router kommt an die Tae links daneben angeschlossen.
Mal Foto von geöffneter Dose aus einem Zimmer Posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DJMadMax
Mir blutet das Herz, wenn ich sehe, wie hier aufgelegt wurde. Ich bin aktiv zwar schon lange raus, aber so schlecht würde ich selbst heute nicht patchen.

Davon ab trifft @hildefeuer wohl den Nagel auf den Kopf. Vieradrige Verkabelung für jeden Raum, der Beschriftung nach wohl Wohnzimmer, Esszimmer und Küche und jeweils mit der Möglichkeit, entweder analog oder per ISDN im jeweiligen Raum zu verbinden (Kombi-Dose).

Der Weg ist nun:
Vom TAE aus, von dem das DSL letztlich in deine Wohnung kommt, sauber in die Fritz.Box gehen und von dieser aus kannst du dann auf das Patchfeld gehen.

Damit das Patchfeld aber Sinn macht, solltest du es auf jeden Fall neu auflegen, also sauber alle acht Adern UND Schirmung nach gängigem Standard verdrahten. Gleiches gilt dann auch auf der gegenüberliegenden Seite: alte TAE-Dosen rausreißen, neue Single RJ45-UPutz-Dose rein, sauber verdrahten und schon kannst du dein Internet in den drei Räumen direktverkabelt mit Endgeräten nutzen.
 
Zurück
Oben