E6600 durch Q6600 ersetzen?

phanthom

Ensign
Registriert
Sep. 2006
Beiträge
164
Hallo zusammen,

ich überlege gerade meinen E6600 2,4 GHz durch einen Q6600 2,4GHz zu erstzen.

Was meint ihr, würde sich der Austausch lohnen oder eher nicht?



Danke!
gruß phanthom
 
Welche Anwengunsgebiete haste? Wenn du nur zockst spar das Geld leiber und kauf ne vernünftige Graka und oce den E6600 so auf 3GHz dann biste wieder glücklich ;) Was gefällt dir denn nicht an deiner jetztigen CPU?
 
Bleib bei deinem e6600, wenn du unbedingt nen Quad brauchst hol dir den q9450!
Wenn du nur zockst is der e6600 völlig ausreichend.
 
wenn du hauptsächlich zockst auf keinen fall! der E6600 reicht noch locker bis ende des jahres und dann kannst du auf einen nehalem quadcore umsteigen!
 
Hi!

Wenn Du schon umsteigen willst, dann wenigstens auf den neuen z.B Q9450,:D vorausgesetzt Du brauchst einen Quad! Ansonsten kann ich mich nur meinem Vorredner einschließen, zum zocken braucht man keinen Quad, sondern ein hochgetakten C2D Bzw. DualCore!

MfG:king:
 
Ich habs Ende Januar gemacht.
Also vom E6600 aufn Q6600 gewechselt.

Grund war für mich, dasn Kollege mir den e6600 noch zum recht guten Preis (für uns beide :D) abgenommen hat, ich das Mainboard net wechseln wollte und trotzdem mit Quad recht zukunftssicher bleiben/sein wollte. Leider unterstützt das Asus keine 45nm Quad also blieb nur der Q6600.

Aktuell würde ich dir aber auch, wenn dun Quad willst, eher zum Q9450 raten.
 
ok. die überlegung war ähnlich wie bei diRAM, dass ich den E6600 hätte verkaufen können und mir stattdessen dann nen quad zu holen, aber wenn es nix bringt, bzw. mein jetziger besser ist, dann lass ichs.

ich danke euch für die meinungen :)
 
Wenn es +/- 0€ für dich bei rauskommt würd ichs machen, normalerweise schaffen alle Q6600 so die 3GHz und damit wäre er schneller als dne E6600. Aber kann man ja drehen wie man will, den DC kann man ja auch noch takten^^
 
Wie sehr lohnen sich knappe 100€ Aufpreis für den Q9450 im Vergleich zum Q6600 und kommt in Kürze noch ein weiteres Produkt in diesem Preis/Leistungsrahmen heraus, das eine starke Konkurrenz zum (65nm) Q6600 bilden kann?
 
cab.by schrieb:
Wie sehr lohnen sich knappe 100€ Aufpreis für den Q9450 im Vergleich zum Q6600 und kommt in Kürze noch ein weiteres Produkt in diesem Preis/Leistungsrahmen heraus, das eine starke Konkurrenz zum (65nm) Q6600 bilden kann?


das kann dir aktuell leider noch kaum einer sagen denn es fehlt optimierte software.....prinzipiell hat der neue von intel schon einmal mehr cache dh bei gleichem takt wäre er schon schneller! denke aber das die leistungsunterschiede dennoch bei unter 20% liegen....


würde beim e6600 bleiben aufrüsten lohnt meiner meinung nach nur bei nem leistungsgewinn von mehr als 50% denn das nimmt man wahr 10%-20% im alltag eher nicht......

der e6600 sollte bei guter kühlung (investiere da mal 30-50€) auch locker 3ghz packen...manche gehe sogar auf 3,5ghz....hieße bei 3,2 ghz 800mhz mehr oder um in % zu sprechen 25% leistungszuwachs für unter 50€
-------------------------------------------------------------------------------
 
Zurück
Oben