Ein frohes Fest

LinuxTester

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
72
allen Linux/Unix-Freunden, verbunden mit einem Danke für die Hilfe bei meinem Einstieg, wünscht

der LinuxTester

Mein System(siehe Signatur) verrichtet leise und unauffällig seinen Dienst und ich habe mir eine neue Festplatte gegönnt, um endlich richtig in Linux einsteigen zu können.:)
Immerhin, mit Fedora10 und dem Updatecrash vor ca. 3 Wochen kann ich endlich ein paar Konsolenbefehle auswendig.;)
Dafür habe ich jetzt etliche graue Haare mehr und ich bin schon am Überlegen, mir noch eine Festplatte zu kaufen.:D
 

Kommandofrosch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
484
Frohe Weihnachten

Bei Linux kann man beruhigt sein, so viel Kapazität muss die Festplatte auch nicht haben.
Mit 40GB für das eigentliche System im /usr ist man gut bedient mit "schwerer" Software.
Sonst musst Du schauen, wieviel Du deinem Homeverzeichnis überlässt.
Eine zweite HDD lässt sich auch noch gut einhängen, dann kann man diese Platte für Backups gebrauchen.
 

guy.brush™

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
215
Ich schließe mich einmal an:

Frohe Weihnachten und ebenfalls danke, für die bisherige geleistete Hilfe :)
 

LinuxTester

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
72
Hallo,

@hostile
Der Link war gut, Danke!
Mir sind zwar die Bücher von "oreilly" beim Stöbern in Buchhandlungen aufgefallen, aber an das naheliegende denke ich immer erst zum Schluß(Internet).
Genau wie mit "SeLinux&Apparmor" von Addison-Wessley, statt wie jeder normale Mensch einfach mit Karte bezahlen muß ich in meine Geldbörse schauen und da ist fast immer Ebbe.:D
Jetzt ist es natürlich vergriffen, verständlich bei dem Ansturm auf Linux.
Aber diesmal war ich schlauer und hab es bestellt.

Auf jeden Fall hab ich erstmal Stoff zum Lesen, das reicht für Jahre.
Diesmal will ich mich nicht wieder auslachen lassen, so wie vor knapp 10 Jahren.
Sinngemaß:
"Du lebst ja hinter dem Mond, wer arbeitet denn noch mit "DOS" und der Tastatur, es gibt doch "Windows98", eine Maus und Internet."

@Kommandofrosch
Die 40GB hab ich dem "/home" verpasst und das ist mehr als genug, 1GB hat "swap" und alles andere ist in "/".
Ich denke mal der Partitionsaufbau reicht so, zumal ja "/home" theoretisch bei einer Neuinstallation bleiben kann?
Von der Suse 10.3-DVD hab ich jede Menge an Software installiert(außer Serversachen) und bei der Aktualisierung auf Version 11.0 kam noch was dazu, sowie meine üblichen Dinger wie "Filezilla", "Opera" und als Ersatz für HTML-Editor(Phase4) noch "Quanta".
An "OpenOffice" werde ich mich wohl nicht gewöhnen können, ich kam schon mit "MS-Office" nicht so richtig klar.
Das werde ich alles in diesem Leben nie so richtig benutzen, und es sind trotzdem noch von 19 GB über 7GB übrig. Zumal nichts mehr dazukommt.
Die Sache mit der "normalen Rechteverteilung" ist mir einigermaßen klar, nur die ganzen "Sonderrechte", "Hardlinks und Symlinks" sind noch ein Buch mit 7 Siegeln. :(

Hier auf der 2. Festplatte hab ich Platz ohne Ende, bin schon gespannt wie der Befehl "dd" funktioniert, wenn ich mal ein Image von der 1. Festplatte mache.

Ich wünsche Euch allen einen feuchtfröhlichen Jahreswechsel und alles Gute für die Zukunft:)

Der LinuxTester
 
Top