Einfacher Emailserver für POP3 gesucht

stealther

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9
Hallo,

hat vielleicht jemand Erfahrung mit einem einfachen Emailserver über POP3?

Der Server soll also von verschiedenen POP3 Accounts die Mails abrufen und dann dem jeweiligen User zuordnen und bei sich speichern.

Wenn dann jemand im LAN z.b. Outlook startet sollen die Mails von dem Emailserver runtergeladen werden.

Ich glaube der Emailserver von www.kerio.de müßte das können, aber der ist ein wenig teuer...aber auch hierzu wären Erfahrungberichte ganz interessant.

Schöne Grüße

Stealther
 

stealther

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9
Hi.

danke schon mal auf jeden Fall für die Anregungen. :)

Eisfair sollts nicht sein, da ich nicht noch einen zusätzlichen Linux-Rechner ins Netz hängen will.

Argosoft werde ich mir mal genauer ansehen, obwohl mir der beim Überfliegen nicht so toll aussah.

Sonst noch jemand Anregungen oder vielleicht sogar Erfahrungsberichte?

Greetz

Stealther
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Wobei ein zusätzlicher Rechner die beste Lösung wäre. Eisfair läuft bei mir auf einem P3 800EB@400 mit 256MB RAM, als Mail-, WINS-, FTP- und Webserver. Allein für Mail und WINS würde auch noch etwas viel kleineres ausreichen. Seine Leistung als FTP-Server hat er gerade neulich erst wieder auf einer LAN unter Beweis erstellt. Temporär auf seine nominelle Taktrate und auf 512MB aufgerüstet hat er 150 Mann (davon 30 gleichzeitig) problemlos bedient (habe ein paar interessante Dateien dadurch erhalten).

Ich hätte noch folgende Empfehlungen:
http://www.jboss.org
http://www.ericdaugherty.com/java/mailserver/

Gruß
Morgoth
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Kannste mir das mal näher erklären, was genau dieser Rechner alles macht? Muss ich mir das Teil als Quasi-Router vorstellen oder ist das Teil irgendwie 24h nonstop im Netz und dient da als Webspace oder wie ... ?

*interessiertdreinguck*
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Bei mir tut er nicht viel anderes als Mails bereit zu stellen. Er hängt auch nicht 24h am Netz (wär ein bisserl teuer mit ISDN), sondern wählt sich über einen FLI4L-Router ein und ruft alle 3h meine und die meines besten Freundes (der leider keinen Internetzugang hat) ab. Die stellt er dann per IMAP zur Verfügung.
Zusätzlich agiert er noch als Webserver, damit man auch gelegentlich übers Internet auf die Mails zugreifen kann (per https und webmail). Dann noch als SQL-Server (MySQL) zum üben.
Gelegentlich muss er auch FTP-Dienste erledigen, wie letztes WE auf einer LAN, wie erwähnt.
Alles in allem nur Spielerei bei mir, prinzipiell benötige ich das nicht. Aber durch die Kiste habe ich eine Menge über Linux gelernt, und ich wäre jetzt in der Lage, eine ähnliche Maschine in anderen Umgebungen aufzubauen. Könnte nützlich sein (durch den Aufbau des Routers und entsprechenden Service habe ich mir schon ein paar Kröten dazu verdient).
Es wäre auch kein Problem, die Kiste bei einer schnelleren Internetverbindung als Webserver zu benutzen. Allerdings sollte dann ubedingt ein Router dazwischensitzen.

Gruß
Morgoth
 

stealther

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9
@morgoth
ich glaub dir mit Sicherheit, daß das eine gute Lösung ist, wahrscheinlich sogar die Beste, nur hab ich momentan weder die Zeit mich in Linux richtig schlau zu machen, noch hilft es mir beruflich etwas, da wir bei uns zur Zeit von Microsaft überhaupt nicht wegkommen werden. :stock:
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Coole Sache... kann man sowas lernen, indem man den Kofler sich ordentlich zur Brust nimmt? Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, auf Linux umzusteigen....
 

pcw

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.658
Zitat von stealther:
Argosoft werde ich mir mal genauer ansehen, obwohl mir der beim Überfliegen nicht so toll aussah.

Sonst noch jemand Anregungen oder vielleicht sogar Erfahrungsberichte?

Greetz

Stealther

Auf meinem Serve rläuft zur Zeit der Kerio.

Vorher hatte ich auch mal ArGoSoft, aber der taugt absolut nicht.
Ich glaub, der hat nach reconnect nichtmal IP's und so geupdatet und dadurch keine mails mehr angenommen.
Außerdem bietet der kerio einfach sehr viel bessere Optionen.
Das HowTo zum ArGoSoft ist quasi unverständlich und der funktionsumfang ist gelinde gesagt bescheiden.

Also falls du dir einen Mailserver für Win aussuchst, nimm kerio oder was vergleichbares.

Und bedenke bitte auf jeden Fall: es gibt große email-Provider , die keine Mails annehmen, die von Dynamischen IP's gesendet werden.

Sofern du also keine statische IP hast, wirst du damit leben müssen, dass die ein oder andere von diesem Server aus gesendete Mail nie ankommt und du nie erfährst warum...
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Eigentlich sollte für deine Bedürfnisse der Hamster genau das Richtige sein. Ist klein, schlank, läuft unter fast jedem Windows System und zudem noch Freeware. Sehr gute Dokumentation und schnelle Erfolge sichern viel Spass mit dem Teil. Ausserdem ist es auch noch ein lokaler Newsserver.
 

stealther

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9
Hi @all,

danke an alle Poster!

Bin jetzt endlich wieder dazugekommen zu testen und ich muß sagen

Stewie der Hamster ist wohl absolut genial und kann genau das was ich will!

Werde mal morgen alles noch genau konfigurieren, aber so wies aussieht ist der wirklich G E N I A L

Fettes THX!!!

Stealther

PS: Ich poste dann nochmal meine Erfahrungen wenn ich den Hamster komplett einsetze
 
Top