News Eingestelltes Portal-Prequel: Aperture Camera sollte mit Fotos rätseln lassen

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.148

Ko3nich

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
602
Das Video ist wahrscheinlich einfach ein schlechtes Beispiel, aber wenn ein Rätselraum einfach durch den Ventilator übersprungen werden kann zeigt das für mich mechanische Schwächen.

Das Studio gibt an, dazu die offizielle Erlaubnis von Valve sowie den originalen Quellcode zu besitzen.
Ist das Studio das diese Videos zeigt nicht der Entwickler, oder warum ist es außergewöhnlich den 'originalen Quellcode' zu besitzen?
 

Flens07

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
88
Ganz witzig gemacht, aber an das Original kommt es nicht heran. Würde mir auch einen dritten Teil wünschen. Habe neulich erst wieder Portal 2 "besucht" und ein paar Dutzend Puzzles gelöst 😁 .

Gibt ja sogar inzwischen eine recht gelungenen VR-Mod dazu (nicht für das Original und umsonst!)
https://store.steampowered.com/app/446750/Portal_Stories_VR/
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.011

jlnprssnr

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
792

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.148
Das Video ist wahrscheinlich einfach ein schlechtes Beispiel, aber wenn ein Rätselraum einfach durch den Ventilator übersprungen werden kann zeigt das für mich mechanische Schwächen.
Es handelt sich wie in der Meldung geschrieben um einen Prototypen, der die Spielmechanik zeigt bzw. Möglichkeiten auslotet, nicht um ein in irgendeiner Form vorzeigbares Spiel. Außerdem glaube ich nicht, dass der Ventilator dem Überspringen des Raums dient, er wird einfach eine Lösung für eine Puzzle-Situation (wie komme ich weiter?) sein. Solche Szenarien wären typisch für Portal.

Ist das Studio das diese Videos zeigt nicht der Entwickler, oder warum ist es außergewöhnlich den 'originalen Quellcode' zu besitzen?
Portal und Aperture Camera sind von Valve entwickelt worden, nicht von dem Studio, das dieses Video veröffentlicht hat. Das ist ungewöhnlich, normalerweise geben Entwickler ihre Schätze nicht her.

Da ist der Artikel etwas komisch formuliert. Exposure ist ein neues Projekt und basiert auf dem Quellcode des eingestellten Aperture Camera. Valve hat den Code zur Verfügung gestellt.
Exposure ist afaik kein Projekt, sondern nur eine Videoserie über diesen Prototypen.
 

DrDoom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
295

Bright0001

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
558
Finde die Mechanik auch quatschig, warum nicht direkt nen Zauberstab mit dem man sachen duplizieren kann? Wäre glaubwürdiger als ne Kamera die immer nur ein Objekt fotografiert, trotzdem aber alle 3D Daten aufnimmt und auch noch magisch irgendwo platzieren kann. Das Video von @Gnaforz ist deutlich interessanter!
 

sebaz1989

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.157
Eingestelltes Portal-Prequel...
 

Mardock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
480
wäre sicher ein nettes game geworden wobei ich mir echt portal 3 wünschen würde
mit moderner physik insbesondere flüssigkeiten und ähnlichem sollte mit moderner hardware ja echt einiges möglich sein
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.769
Ja, warum kommen sie ausgerechnet jetzt mit Alyx? Nicht dass es eventuell daran liegen könnte die eigene VR Hardware loszubekommen, die bisher eben nicht so gut lief und drohte ein Flop zu werden? Und Alyx wird es natürlich nur für VR geben und interessiert sich Valve für die, die auf Episode 3 oder HL 3 warten, wohl nicht, so sieht es aus...
Wie schätzt du denn die Entwicklungszeit von Half-Life Alyx ein? Wann ist Valve denn klar geworden, dass die eigene VR-Hardware nicht so gut lief und ein Flop droht? Der Verkaufsstart ist ja gerade vor einem halben Jahr gewesen. Und warum erscheint Half-Life Alyx für sämtliche PC-VR-Headsets, wenn man doch die eigene Hardware loswerden möchte?

Fragen über Fragen.
 

kokiman

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.380
Ich vermiss den "Aperture Science"-Humor.Ich freute mich echt als ich die Steamlabs spielen konnte, nicht nur weil es Spaß gemacht hat, sondern weil man nochmal eine volle Portion dieses Humors mitbekommen hat, einfach klasse.
 

DrDoom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
295
Wie schätzt du denn die Entwicklungszeit von Half-Life Alyx ein? Wann ist Valve denn klar geworden, dass die eigene VR-Hardware nicht so gut lief und ein Flop droht? Der Verkaufsstart ist ja gerade vor einem halben Jahr gewesen. Und warum erscheint Half-Life Alyx für sämtliche PC-VR-Headsets, wenn man doch die eigene Hardware loswerden möchte?

Fragen über Fragen.
Die Index VR von Valve ist sehr teuer und wird deshalb nur wenig verkauft, weil nun mal Kiddies die eigentliche Zielgruppe sind. Wenn man mit Alyx nur die eigene Brille unterstützen würde, dann würde das neue Spiel zum Flop, sollte klar sein! Was für eine Frage lol^^ Also zaubern sie ein neues HL aus dem Hut und schon überschlagen sich die Verkaufszahlen der Valve VR Brillen, auch weil es Alyx dann umsonst gibt. Was mich halt ärgert, dass sie sehr wohl ein neues HL bringen könnten, wenn ein gewisser Erfolgsdruck dahinter stünde. Da aber Steam so viel Kohle einfährt, haben sie im Spielebereich keinen Erfolgsdruck mehr und ihr bestes franchise dümpelt nun seit so vielen Jahren in der Versenkung umher, trotz Versprechungen mit Episoden öfter releasen zu können. Wenn sie liefern müßten, hätten wir jedes Jahr ein neues HL Spiel in einer feinen Qualität, soweit meine Meinung...
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.769
Die Index VR von Valve ist sehr teuer und wird deshalb nur wenig verkauft, weil nun mal Kiddies die eigentliche Zielgruppe sind. Wenn man mit Alyx nur die eigene Brille unterstützen würde, dann würde das neue Spiel zum Flop, sollte klar sein! Was für eine Frage lol^^ Also zaubern sie ein neues HL aus dem Hut und schon überschlagen sich die Verkaufszahlen der Valve VR Brillen, auch weil es Alyx dann umsonst gibt.
...
Wenn sie liefern müßten, hätten wir jedes Jahr ein neues HL Spiel in einer feinen Qualität, soweit meine Meinung...
Okay, dann schauen wir mal, welche Fragen du beantworten wolltest/konntest.

"Wie schätzt du denn die Entwicklungszeit von Half-Life Alyx ein?"

Keine Einschätzung, außer dass sie das Spiel "hinzaubern" und dass wir "jedes Jahr ein neues HL Spiel in einer feinen Qualität" bekämen, wenn sie liefern müssen. Sollen wir also ein Jahr Entwicklungszeit festhalten, auch wenn selbst bei jährlichen Spieleserien die Entwicklungszeit meistens deutlich länger ist und sich intern mehrere Teams abwechseln?

"Wann ist Valve denn klar geworden, dass die eigene VR-Hardware nicht so gut lief und ein Flop droht?"

Keine Antwort, stattdessen dumme Behauptungen, dass "Kiddies die eigentliche Zielgruppe (für das Spiel oder die Hardware?) sind". Gehen wir mal hypothetisch davon aus, dass ihnen der drohende Flop vor einem halben Jahr aufgefallen ist... für wie wahrscheinlich hältst du, dass sie Half-Life Alyx so schnell auf die Beine gestellt haben? Ist es nicht deutlich wahrscheinlicher, dass die Entwicklung von Half-Life Alyx schon lange vor dem Verkaufsstart der Index begonnen hat?

"Und warum erscheint Half-Life Alyx für sämtliche PC-VR-Headsets, wenn man doch die eigene Hardware loswerden möchte?"

"Wenn man mit Alyx nur die eigene Brille unterstützen würde, dann würde das neue Spiel zum Flop, sollte klar sein! Was für eine Frage lol".

Aber das Spiel ist nach deiner vorigen Aussage doch nur Mittel zum Zweck, um "die eigene VR Hardware loszubekommen"... ist das dann vielleicht doch nicht der Hauptgrund für das Spiel, wenn "die Kiddies mit ihren günstigeren VR-Brillen" die Valve Index gar nicht benötigen?

"Also zaubern sie ein neues HL aus dem Hut und schon überschlagen sich die Verkaufszahlen der Valve VR Brillen, auch weil es Alyx dann umsonst gibt."

Und ist ein 50 - 60 € Spiel "gratis" wirklich sooo ein Anreiz zum Ausgeben des zehn- bis zwanzigfachen Betrages, wenn man nicht eh bereits Interesse an der Hardware hatte?

Zudem hätte ich gerne noch einen Beleg dafür, dass "die Valve Index bisher eben nicht so gut lief und droht, ein Flop zu werden." Kannst du da genauere Verkaufszahlen sowie die ursprünglichen Verkaufsprognosen nennen? Danke im Voraus!
 

DrDoom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
295
Okay, dann schauen wir mal, welche Fragen du beantworten wolltest/konntest.

"Wie schätzt du denn die Entwicklungszeit von Half-Life Alyx ein?"

Keine Einschätzung, außer dass sie das Spiel "hinzaubern" und dass wir "jedes Jahr ein neues HL Spiel in einer feinen Qualität" bekämen, wenn sie liefern müssen. Sollen wir also ein Jahr Entwicklungszeit festhalten, auch wenn selbst bei jährlichen Spieleserien die Entwicklungszeit meistens deutlich länger ist und sich intern mehrere Teams abwechseln?

Erstmal, was willst du von mir genau? Natürlich wäre es möglich wenn mehrere Teams parallel daran arbeiten einmal im Jahr ein HL zu bringen. Und was bringt dir meine Einschätzung zur Entwicklungszeit = IRRELEVANT. Und wenn es alle 2 Jahre wäre, auch das wäre kein Problem.

"Wann ist Valve denn klar geworden, dass die eigene VR-Hardware nicht so gut lief und ein Flop droht?"


Keine Antwort, stattdessen dumme Behauptungen, dass "Kiddies die eigentliche Zielgruppe (für das Spiel oder die Hardware?) sind". Gehen wir mal hypothetisch davon aus, dass ihnen der drohende Flop vor einem halben Jahr aufgefallen ist... für wie wahrscheinlich hältst du, dass sie Half-Life Alyx so schnell auf die Beine gestellt haben? Ist es nicht deutlich wahrscheinlicher, dass die Entwicklung von Half-Life Alyx schon lange vor dem Verkaufsstart der Index begonnen hat?

Ah ha, dumme Behauptungen also. Die Brille ist zu teuer mit 1000,- Euro für den Massenmarkt, meine Meinung. Wenn dir das nicht gefällt, oder du anderer Ansicht bist, kein Problem. Aber dumm ist diese Behauptung sicher nicht. Und nartürlich sind Kiddies die Hauptzielgruppe für SPIELKRAM und dazu gehört der VR für Zuhause auch, sollte selbst dir klar sein, oder nicht?

"Und warum erscheint Half-Life Alyx für sämtliche PC-VR-Headsets, wenn man doch die eigene Hardware loswerden möchte?"

"Wenn man mit Alyx nur die eigene Brille unterstützen würde, dann würde das neue Spiel zum Flop, sollte klar sein! Was für eine Frage lol".

Aber das Spiel ist nach deiner vorigen Aussage doch nur Mittel zum Zweck, um "die eigene VR Hardware loszubekommen"... ist das dann vielleicht doch nicht der Hauptgrund für das Spiel, wenn "die Kiddies mit ihren günstigeren VR-Brillen" die Valve Index gar nicht benötigen?

Doch sie puschen die ganze VR Szene und damit auch ihre eigene gute-, aber leider zu teure Hardware. Deshalb das Spiel kostenlos dazu und deshalb war die Brille auch ausverkauft nach der Alyx Ankündigung!

"Also zaubern sie ein neues HL aus dem Hut und schon überschlagen sich die Verkaufszahlen der Valve VR Brillen, auch weil es Alyx dann umsonst gibt."

Und ist ein 50 - 60 € Spiel "gratis" wirklich sooo ein Anreiz zum Ausgeben des zehn- bis zwanzigfachen Betrages, wenn man nicht eh bereits Interesse an der Hardware hatte?

Es ändert bei einigen die Kaufentscheidung natürlich, siehe Ausverkauf der Valve Brille.

Zudem hätte ich gerne noch einen Beleg dafür, dass "die Valve Index bisher eben nicht so gut lief und droht, ein Flop zu werden." Kannst du da genauere Verkaufszahlen sowie die ursprünglichen Verkaufsprognosen nennen? Danke im Voraus!

Natürlich gibt es keine offiziellen Verkaufszahlen von Valve, was soll die Frage? Aber wer ist schon bereit so viel Geld auszugeben für VR? Deshalb MEINE MEINUNG wie vorher schon geschrieben, tolle Hardware aber für den Massenmarkt zu teuer. Außerdem will Valve bestimmt nicht noch ein Hardwaredebakel wie die Linux SpielePC erleben, die ja auch gefloppt sind. Daher diese Aktion... Wer den Zusammenhang nicht sehen kann oder will, wie sehr sie ihre VR-Brille pushen und deshalb sogar ein neues HL rausbringen, ist komplett blind in meinen Augen. Aber jedem seine Meinung...
 
Top