Empfehlung zu einem Laserdrucker

Gruznav

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
276
Hallo!

Mein Tintendrucker druckt nimmer gescheit, daher dacht ich das ich auf Laser umsteige.
Der Laserdrucker sollte farbig drucken können, man muss damit kopieren können und ganz wichtig, wenn man etwas kopieren möchte muss das auch funktionieren wenn der PC aus ist, also Stand alone quasi.

Ich hab mal Amazon bissi durchforstet, und die da gesehen:

http://www.amazon.de/Samsung-ML-1640-ML-1640-Laserdrucker/dp/B001A3052O/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1244187403&sr=8-1

http://www.amazon.de/Samsung-ML-1630-SEE-Laserdrucker-schwarz/dp/B000XR8XFY/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1244187403&sr=8-4

http://www.amazon.de/Samsung-CLP-315-SEE-Laserdrucker-schwarz/dp/B001ARJH9C/ref=sr_1_7?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1244187403&sr=8-7

was haltet ihr von denen?

Danke im voraus!
 

Infotainer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.014
Hallo ich habe den CLP-315 und bin sehr zufrieden damit.
Allerdings kannst du mit keinem der Laserdrucker Kopieren, wenn mich nicht alles täuscht.
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.210
Zuletzt bearbeitet: (/edit)

CompiTom

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
152
Warum solls denn ein Laser sein?
Die HP Officejet Pro drucken günstiger als Laser, z.B. der L7590 schafft mit einer schwarzen Patrone knapp 2500 Seiten für nicht mal 36,-€, und das mit Originaltinte.
Ausserdem hast Du Fotolaborqualität, was bei einem Laser in der Preisklasse nicht der Fall ist.
 

Boombastic

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
882
Warum solls denn ein Laser sein?
Die HP Officejet Pro drucken günstiger als Laser, z.B. der L7590 schafft mit einer schwarzen Patrone knapp 2500 Seiten für nicht mal 36,-€, und das mit Originaltinte.
Ausserdem hast Du Fotolaborqualität, was bei einem Laser in der Preisklasse nicht der Fall ist.
Na ja,
für meinen Farblaser kostet der Blacktoner ungefähr 100€ für 8000 Seiten. Die gleiche Seitenleistung für den genannten Tintendrucker würde also 115€ kosten. Also bitte immer mit der gleichen Seitenleistung vergleichen, sonst ists wie mit den Äpfeln und Birnen :)
 

CompiTom

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
152
@Boombastic
Da hast Du schon recht, was hat Dein Farblaser gekostet? Wie gut ist die Fotoqualität?
 

Boombastic

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
882
Den Drucker (Konica Minolta 4650EN) gibts im Internet für 230€, habe für meinen beim Händler vor Ort 305€ bezahlt. Die paar Euros ist es mir Wert, dass ich im Falle des Falles jemanden die Ohren lang ziehen kann. Von KM gibts durch die Cashback-Aktion dann nochmal 100€ zurück, wenn du ein altes Druckermodell (egal ob Tinte oder Laser) zurückschickst. Der sonst übliche Preis liegt bei über 400€.
Die Fotoqualität ist bei Laserdruckern durch die 4-bit Farbtiefe mit eine der Besten und das bei 24 Seiten/Min, egal ob Farbe oder S/W
Hier mal ein Link: Infos und Testergebnisse KM Magicolor 4650EN
 
Zuletzt bearbeitet:

heilmaenner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
@ Gruznav,
ich stand vor einigen Wochen vor derselben Entscheidung. Umstieg von Epson DX4200 (MuFu) auf Farblaser.
Nach einiger Recherche stieß ich auf die Trade-in-Aktion von Konica Minolta. Dann wurde es letztendlich nach viel Lektüre der KM magicolor 4650EN. Preis 229EUR, abzüglich 10EUR bei Sofortkasse und 100EUR-Cashback von KM! Somit knapp 120EUR für nen Profi-Farblaser!

Das Gerät ist von Werk aus mit 4 Tonern à 3000 Seiten bei 5% Deckung gefüllt, was ein enormer Vorteil gegenüber sämtlichen Mitbewerbern ist! Gewicht knapp 35kg, riesengroß. Druckt 24 Seiten Farbe und Schwarzweiss pro Minute! Kann ihn bedingungslos empfehlen.
Alternativ gibt es noch den kleineren 1650EN, der in der Anschaffung 50EUR billiger ist, aber für den du auch nur 50EUR von KM zurückbekommst. Dafür ist der bei weitem nicht so gut gefüllt, sondern hat glaub ich nur ja 1500 Seiten Toner.

Gruß
heilmaenner
Ergänzung ()

^^ lol
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
@Boombastic
Laut Druckerchannel druckt dein Konica Minolta SW teurer als der genannte HP L7590, weil beim Laserdrucker noch Trommeln, Resttonerbehälter tec. anfallen.
Allerdings ist der L7590 für Wenigdrucker völlig ungeeignet, weil die Druckköpfe empfindlich sind und die Reinigungen sonst überhand nehmen.

@Threadersteller.
Druckst du eher viel oder wenig?
Ich würde nie einen Samsung kaufen. Die Farblaser haben eine zu schlechte Druckqualität, die SW-Laser sind zu schlecht verarbeitet und die Druckkosten sind bei beiden zu hoch.

Wnn es ein Farblaser-Multi sein soll, dann der hier:
http://geizhals.at/deutschland/a397139.html
 

Gruznav

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
276
Also erstmal danke für die vielen Tipps, ich drucke momentan eher selten, nur mein Vater kopiert als was gerne, und von daher ist es wichtig das der Drucker auch ohne PC funktioniert.

Konica Minolta hab ich bis heute garnicht gekannt, werd mir die mal anschauen danke :)
 

Boombastic

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
882
@Boombastic
Laut Druckerchannel druckt dein Konica Minolta SW teurer als der genannte HP L7590, weil beim Laserdrucker noch Trommeln, Resttonerbehälter tec. anfallen. [...]
Aber erst nach 30000 Seiten. Da hab ich als Normaluser noch reichlich Luft. :)
Außerdem wird bei der Kostenberechnung bei Druckerchannel der UVP des Herstellers berücksicht. Wenn man nun bei der Berchnung den derzeitigen Marktpreis und die Cashback- Aktion abzieht dürfte die ganze Sache schon wieder anders aussehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
nö, weil der Anschaffungspreis nicht in die Kostenberechnung einfließt. Außerdem gibt dafür bei HP drei jahre Garantie mit 24 Std.-Vorortaustauschservice.
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.224
Man darf von Druckerchannel auch nicht immer alles ungeprüft übernehmen! Jeder Anwender hat andere Präferenzen und der Kaufpreis ist für den Wenigdrucker schon sehr entscheidend. Privatanwender mit rund 30.000 Seiten Druckaufkommen möchte ich mal sehen! Da müssen die Bauteile schneller aus Altersgründen, statt aus Verschleissgründen ausgetauscht werden. Anschaffungspreis, Garantie und Tonerkosten (ggf. Drittanbieter) sind für den Privatanwender wichtig, mehr doch meistens nicht.
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
also ich komme auf vier jahre gerechnet auf ca. 30.000 Seiten durch mein Studium.
Außerdem gelten die 30.000 Seiten der Trommeln unter bestimmten Voraussetzungen, die können eensogut auch nur 15.000 Seiten halten.
 

Boombastic

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
882
nö, weil der Anschaffungspreis nicht in die Kostenberechnung einfließt. Außerdem gibt dafür bei HP drei jahre Garantie mit 24 Std.-Vorortaustauschservice.
Da muß ich dir widersprechen:

1. Zitat Druckkosten.de als Erläuterung zu den Berechnungen:
"Preis (UVP / Bestpreis)
Die aktuell gültige Preisempfehlung (UVP) des Herstellers und der Bestpreis im DC-Preisvergleich. Druckerchannel verwendet zur Berechnung immer den UVP des Herstellers."

2. Die Garantie für den genannten HP 7590 beträgt laut HP (wie eigentlich immer bei HP Druckern) 1Jahr, siehe: HP OfficeJet Pro L7590 Kostenpflichtige Garantieerweiterungen sind eine andere Sache.

Ansonsten, wie ich oben schon sagte, und ThomasK_7 ebenfalls hervorhebt, muß der Privatanwender erstmal die 30000 Seiten drucken. Gerade gesehen, selbst mit deinen vorgegebenen 15000 Seiten würden die Trommeln bei mir (200 S/M) immer noch über 6 Jahre halten. :)
 

dogio1979

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.311
1. Zitat Druckkosten.de als Erläuterung zu den Berechnungen:
"Preis (UVP / Bestpreis)
Die aktuell gültige Preisempfehlung (UVP) des Herstellers und der Bestpreis im DC-Preisvergleich. Druckerchannel verwendet zur Berechnung immer den UVP des Herstellers."
Bei Druckkosten.de stimmt dies, bei den Einzeltests der Geräte bei Druckerchannel.de stimmt dies nicht.
- http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2226&seite=9
- http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2188&seite=5

2. Die Garantie für den genannten HP 7590 beträgt laut HP (wie eigentlich immer bei HP Druckern) 1Jahr, siehe: HP OfficeJet Pro L7590 Kostenpflichtige Garantieerweiterungen sind eine andere Sache.
Der KM ist ein sehr gutes gerät, ohne Frage. aber es ist eben schwachsinn zu sagen, das laser immer und zu jeder zeit der billigere Drucker ist.
Zumal der kauf von Farblaser-Toner im Moment des kaufes mehr weh tut als Tintenpatronen kaufen.
 
Top