News EU-Kommission: Noch kein finaler Beschluss für Ende der Roaming-Gebühren

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.155
#2
Wieso müssen Vertreter der EU-Kommission den Gebühren-Konflikt lösen? Gebt gefälligst den Markt frei und lasst das die Anbieter regeln.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.441
#3
Also GB ist ja draußen, wieso die noch mitgezählt werden ist mir schleierhaft?
Sind zwar noch drinnen in der EU aber bis das kommen soll dauert es noch viele viele Jahre.

Mittlerweile ist es nicht mehr lächerlich sondern peinlich die EU-Kommissionen.
Bei TTIP und CETA kann es nicht schnell genug gehen obwohl nur die Wenigsten davon profitieren werden und bei der Abschaffung von Roaming wo eigentlich alle EU-Bürger profitieren könnten, kommt man nicht vorwärts und zum Schluss wird es wieder ein Fauler Kompromiss der sich selbst durch unzählige Ausnahmen außer kraft setzt.

Entweder man schafft die Roaming komplett ab ohne wenn und aber oder man lässt es bleiben, aber dann kann man sich gleich Gedanken machen ob die EU als Gemeinschaft noch einen Sinn macht!
 

Mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.466
#6
ja das dieses system schnell ausgenutzt werden wird ist doch klar. aber wie will man das umgehen? melde pflichten mit begründung für den aufenthalt?

dieses ganze wirtschaftssystem ist mir eh ein rätsel. wieso ist es andernorts günstiger?
ich gebe mal ein beispiel was ich meine: Ein TV, in asien produziert, kommt per Schiff nach Hamburg und steht dort dann für 799 € in den regalen. Ein Teil wird aber per LKW weiter verfrachtet nach meinetwegen Polen und dort kostet der gleiche TV dann nur noch 599 € obwohl der import weg sogar länger war, wie kann sowas eigentlich funktionieren?
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
21
#7
Wieso müssen Vertreter der EU-Kommission den Gebühren-Konflikt lösen? Gebt gefälligst den Markt frei und lasst das die Anbieter regeln.
Ja genau, dann kauft sich jeder zweite ne lettische SIM, surft und telefoniert damit in Deutschland unbegrenzt für 5 Euro im Monat und die deutschen Provider gehen leer aus.
Problem: der lettische Provider wird sicherlich keine Mobilfunkmasten in Deutschland aufstellen. Die deutschen Provider werden das aber auch nur tun, solange sie noch Umsatz machen. Und schwupps haben wir uns in die mobile Steinzeit zurück gebeamt.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
760
#8
@Tafelmolch
Mitnichten würden die deutschen Provider leer ausgehen. Wenn der lettische Provider keine eigenen Masten in Deutschland hat, dann muss er einen Vertrag mit einem Provider abschliessen der hier ein Netz besitzt. Dafür wird dann auch ein Preis für die Daten, Telefonie und SMS ausgehandelt.
Eher würden die Preise in den günstigen Ländern steigen und in den teuren sinken, bis ein bestimmtes Niveau erreicht ist. Zusätzlich beitzen die großen Anbieter ja in vielen Ländern der EU eigenen Netze. Von daher war das Roaming teilweise wirklich eine farce

Der Markt würde sich da schon selbst regulieren.

Wenn die EU aber unbedingt die Hochpreisprovider schützen will, dann könnten sie ja festlegen, dass Roaming unbegrenzt(der Vertrag gilt mit seinen Leistungen EU weit) gelten muss, man aber nur Verträge in dem Land abschliessen darf in dem man seinen Hauptwohnsitz hat.

Ich präferiere die erste Variante!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1.985
#9
das freie einheitliche Europa ist doch nur eine Farce - man sehe sich doch nur mal die Geoblocking Problematik an.
Warum kann ich Netflix z.B. nicht mit einer griechischen IP sehen, ja sogar eine deutsche IP die über einen VPN läuft, wird geblockt. Und das, obwohl ich ein Abo habe.

Beim telefonieren gilt dasselbe, es ist viel zu teuer. Wenn es ein einheitliches Europa sein soll, dann müsste es egal sein, von welchem Land aus ich telefoniere oder TV sehe.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.155
#12
das freie einheitliche Europa ist doch nur eine Farce - man sehe sich doch nur mal die Geoblocking Problematik an.
Warum kann ich Netflix z.B. nicht mit einer griechischen IP sehen, ja sogar eine deutsche IP die über einen VPN läuft, wird geblockt. Und das, obwohl ich ein Abo habe.

Beim telefonieren gilt dasselbe, es ist viel zu teuer. Wenn es ein einheitliches Europa sein soll, dann müsste es egal sein, von welchem Land aus ich telefoniere oder TV sehe.
Nächstes Beispiel wäre Strom! Warum kann ich als EU-Bürger meinen Strom nicht in der EU kaufen? Strom aus Frankreich z.B...

Wozu brauche ich als Bürger eigentlich die EU, wenn ich bei sowas dann doch wieder abgezockt werde?
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.441
#13
Konkurrenz belebt das Geschäft, dann müssen eben die Anbieter aktiv werden und selber Attraktive Angebote machen damit nicht jeder sich einen Vertrag in Lettland holt.

Hier haben die Anbieter nur die Angst nicht mehr genügend Geld zu verdienen und aktiv an Preiskampf bzw. Konkurrenzkampf zu treten und genau das will die Lobby nicht.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
#14
^^
ganz einfach damit die großen noch größer werden, da wo das geld schon zur genüge steckt muss es immer und immer mehr werden.
klar kann der kleine mann davon auch profitieren, am liebsten ist das aber den "großen" in form von prekären arbeitsplätzen und schön ihre produkte auf pumpe kaufen müssen damit auch ja möglichst viele andere noch am elend vom kleinen mann mitverdienen
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1.985
#15
ja und das komische ist , dass mich eine sms in Griechenland (egal wohin) 2 cent kostet, in Deutschland aber 19 cent.
Nächstes Jahr dan gar nichts mehr, weil die Roaming Gebühren entfallen, in Deutschland aber bleiben es 19 cent
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.678
#16
Das Problem ist demnach immer noch die Fair-Use-Klausel. Diese soll zwar eine komplette Abschaffung der Roaming-Gebühren gewährleisten, gleichzeitig aber einen Missbrauch des Systems unterbinden.
Ersetzte Missbrauch mit Wettbewerb. So verstehe ich den Text. Warum in Ländern mit gut ausgebauter und moderner Infrastruktur die schon seit Jahrzehnten besteht und sich mindestens viermal amortisiert hat, die Preise so hoch sind verstehe ich nicht. Nur am höheren pro Kopf Einkommen und der damit verbundenen Möglichkeit den Kunden stärker melken zu können kann es doch nicht liegen?
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.678
#17
Dann würde sich ja quasi überhaupt nichts ändern, da sie seit jeher so verfahren sind.
Die Frage wird sein, wird unsere rückgratlose EU ihnen diese Zugeständnisse als amtliches und offizielles Nichtmitglied weiterhin zugestehen? Ich denke ja, weshalb es eigentlich keinerlei Relevanz hat ob die Briten nun drin oder draußen sind. Das hat die Mehrheit von Dorftrotteln, welche bei der Abstimmung die Mehrheit erzielt hat nur nicht gewußt.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.362
#19
Eigentlich ist es einfach, man muß mehr als 50% in dem Land sein, dessen Karte man nutzt. Warum? Ganz einfach, unsere Lohnkosten sind auch höher als die in Lettland. Ergo sind die Preise hier auch höher. Einfach nur Wettbewerb ist nicht automatisch besser für den Kunden. Man denke z.B. an die Postkonkurrenz und was für Lohnprobleme die die dort "angestellten" Selbständigen haben. Minilöhne bedingt durch das Preisdumping. Wollt ihr das echt auch um Telefonbereich? Das kann man nämlich auf viele Bereich ausweiten und irgendwann seid ihr selber betroffen.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
118
#20
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top