News EU-Kommission stellt neue Datenschutz-Strategie vor

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding hat heute in Brüssel die neue Datenschutz-Strategie der Europäischen Kommission vorgestellt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Transparenz zwischen datensammelnden Unternehmen und den Bürgern.

Zur News: EU-Kommission stellt neue Datenschutz-Strategie vor
 

DrToxic

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.062
Klingt, als würde der richtige Weg eingeschlagen werden - gefällt mir!

Wobei ich ja mal gespannt bin, wie dann letztendlich die Umsetzung aussehen wird, falls sie denn kommt.

OptIn wird vielen Unternehmen sicher nicht schmecken (EC, Payback..)

edit:
[ironie]Die "Vernetzung" wird dann wahrscheinlich so aussehen, dass eine zentrale EU-Personendatenbank erstellt wird, in die Unternehmen dann aus Datenschutzgründen alle Daten eintragen müssen, die sie zu den Personen haben :lol: [/ironie]
 
Zuletzt bearbeitet:

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.255

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Ich muss zugeben, in jüngster Vergangenheit hört man von der EU immer öfter brauchbares...

Eine solches Gesetz wäre in jedem Fall zu begrüßen, wenns nicht schon überfällig ist.

MFG, Thomas
 

gwuerzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
680
Kommt nach Italien und seht euch den gelebten Datenschutz in der Praxis an, in dem Land mit den angeblich strengsten Datenschutzbestimmungen :evillol:
 

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.494
Ich frage mich, ob die Datenschutzbestimmungen der EU dann auch für Vater Staat gelten, oder ob die Sonderrechte bekommen, um Daten zu sammeln.
Ich würde nämlich sofort die Überwachung meiner Telekommunikation und Internet schriftlich widerrufen. Es geht Niemanden etwas an, ob und Wen jemand anruft. Sei es Tante Erna oder der Viagra-Dealer des Vertrauens.
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
naja das meiste ist doch im Bundesdatenschutzgesetz bereits so geregelt: ab §34; §35;
etc. und man sieht ja was es die Datenkraken juckt ... wenn das jetzt auch auf EU Ebene kommt ---> ändert sich absolut nichts komma gar nichts ...

1.mir unentgeltlich Auskunft zu erteilen, welche Daten über mich bei Ihnen
gespeichert sind und zu welchem Zweck (§ 34 I-III BDSG i.V.m. § 6 II, § 28 Abs. 4),
2.mir mitzuteilen, aus welcher Quelle Sie diese Daten erhalten haben (§34 I Nr.1 BDSG),
3.sofern eine Weitergabe stattfand, mir alle weiteren Empfänger meiner Daten zu nennen (§34 I Nr.2 BDSG),,
4.sofort sämtliche über mich bei Ihnen gespeicherte Daten aus Ihren Beständen zu löschen (§35 II BDSG).
 

DrToxic

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.062
Das ist aber alles auf Anfrage - mit dem in der News angedachten OptIn-Verfahren hat das nicht viel zu tun :)

Zudem steht ja die europaweite Verbesserung des Datenschutzes sowie generell bessere Zusammenarbeit der Datenschützer in Europa im Vordergrund und nicht nur, was das jetzt für uns in Deutschland für persönliche Vorteile mit sich bringen könnte =)
 
Top