Externe Festplatte macht Probleme

GiGaKoPi

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.383
Moin zusammen,

ich hab ein kleines Problem mit meiner externen Festplatte:

Meine Platte wird nach Einschalten (durch Netzschalter am Festplattengehäuse) nicht immer erkannt.
Oft geht nach Einschalten der Platte am Rechner selbst gar nichts mehr. Musik bleibt hängen. Mein Mauspfeil hängt ganz extrem. Bewusst irgendwo mit dem Pfeil hinzusteuern geht dann nicht mehr.
Starte ich Windows (Windows 7 64 Bit) mit eingeschalteter externer Festplatte neu, dann hängt sogar das Hochfahren extrem, und zwar an der Stelle, wo sich das Windows Logo bewegt.

Ab und an, nach paar Versuchen, wird alles korrekt erkannt. Dann geht auch alles ohne Probleme.

Woran kann dieses Phänomen liegen?

Denn letztendlich ist es extrem nervig, wenn man mal schnell auf was zugreifen oder draufpacken will, erstmal über viele Minuten mit diesem Problem kämpfen zu müssen.

Festplatte: WD Green 1TB
Gehäuse: Revoltec Alu Guard

Bin für jede Hilfe dankbar!
 

PaDattDaRein?

Banned
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Scheint dann wohl eher am Controller zu liegen, hast du ein anderes ext. Gehäuse, in das du die HDD einbauen kannst?
 
C

Coalminer

Gast
Hallo.Ist die Platte noch in Ordnung?Check die doch mal mit crystaldiskinfo.Vielleicht gibs defekte Sektoren.Kann auch nen kabelbruch sein oder einfach nen wackler am Netzteil.
Hab das gleiche Gehäuse allerdings ne Samsung Platte drin,bislang ohne probleme.Haste die Platte am E-sata oder über usb laufen?
 

inter2k3

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
807
Haste mal die SMART Werte der Platte ausgelesen?
Ich hab hier ebenfalls eine defekte Seagate rumliegen, die nicht mehr erkannt wird.
Schliesse ich diese an den Rechner an dann hängt sich das System auch nahezu auf - wird unglaublich langsam bzw. startet nicht mehr richtig.
An meinem Controller liegts mit absoluter Sicherheit nicht, da noch vier weitere Platten problemlos laufen.
Meine Platte hat schwebende, nicht korrigierbare Sektoren.
 

GiGaKoPi

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.383
Platte ist über E-Sata angeschlossen.
Hab jetzt mal über USB (leider halt nur 2.0) probiert, da klappt alles wunderbar...

Dann liegt es also an E-Sata.
Kann ich, laienhaft ausgedrückt, dann davon ausgehen, dass sich mein Festplattengehäuse (bzw. dieser E-Sata Controller darin) nicht mit meinem Mainboard "verträgt"?
Hab leider kein anderes Gehäuse hier rumliegen, sonst hätte ich es testen können. Denn theoretisch könnte doch auch das Mainboard an sich nen Defekt haben, oder?
 
T

Tegnur

Gast
Das Problem kenne ich. Kann vorkommen wenn man häufig die diversesten Geräte (Scanner, Kamera, Smartphone...) über USB mir dem Rechner verbindet. Irgendwann sind so viel Treiber für den USB-Port installiert, das manche Geräte anfangen zu spinnen.

Man muss dann den USB-Port "reseten". Schau dir mal folgendes Tool an...
http://www.nirsoft.net/utils/usb_devices_view.html

Hat mir schon häufiger geholfen.
 
C

Coalminer

Gast
Probier mal ein anderes Kabel aus wenn noch eins da hast.Ansonsten wirst du mit usb 2.0 leben müssen.Usb 3 unterstützt das gehäuse ja nicht.Meins aufjedenfall nich.Inkompatibel ist sowas eigentlich nich e-sata ist gängiger Standart der nichts anderes ist als ein externer Sata Anschluss.
@Tegnur mit Usb läuft es ja sagt er e-sata ist das Problem.

edit:Hattest du die Probleme von Anfang an oder traten die erst später auf nach längerer Benutzung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Poste doch bitte mal den Screen von CrystalDiskInfo wenn die Platte mal wieder erkannt wird bzw. falls sie dort auftaucht, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Hex-Werte bzw. Rohwerte vollständig sichtbar sind.
 

GiGaKoPi

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.383


Hier der Screen.

@Coalminter
Ich hab nur ein eSata Kabel, leider. Macht die Problemsuche nicht einfacher.
Notfalls muss es halt über USB 2.0 laufen, oder ich kauf mir ein 3.0 Gehäuse.

Die Probleme wurden mit der Zeit immer schlimmer. Kann mich aber daran erinnern, dass auch damals die Platte nicht immer direkt erkannt wurde.
Ich weiß nur nicht mehr, ob das wirklich von Anfang an so war oder erst kurz danach eingetreten ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Das sieht soweit gut aus, Probleme sind nicht zu erkennen und auch das Kabel scheint nicht schlecht zu sein, denn es sind keine Ultra-DMA CRC Fehler verzeichnet. Wenn keine Daten drauf sind, dann lösche die doch mal mit DISKPART und CLEAN oder CLEAN ALL, falls es ein Problem mit den Daten wie z.B. der Partitionstabelle ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

etheReal

Gast
Du könntest auch mal die Platte intern ganz normal an SATA anschließen, und schauen, was passiert.
Damit wäre dann recht einfach geklärt, ob es an der Platte oder am Gehäuse liegt.
 

GiGaKoPi

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.383
Daten sind auf der Platte.
Da über USB 2.0 auch heute alles tadellos lief, geh ich davon aus, dass das Problem definitiv nicht die Platte ist.

Ich werde mir demnächst ein USB 3.0 Gehäuse zulegen.
Sollte der nen eSata Anschluss haben, werde ich den austesten.
Ansonsten bin ich mit USB 3.0 auch bestens bedient.

Wichtig ist, dass die Platte nicht das Problem ist.

Ich danke allen für die Hilfe!
 
Top