'FastPath'-Option in FRITZ!Box 7390?

seaniplay

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
24
Guten Tag,
Ich habe in Verschiedenen Foren schon nachgesehen, aber nichts gefunden.
Das einzige was ich gefunden habe ist das man bei seinem Internetanbieter
(In meinem Fall Netcologne) den Zugriff von Interleave HIGH, auf Interleave LOW umstellen lassen kann,
jedoch ist die Offizielle Seite zurzeit mit Wartungsarbeiten beschäftigt:(
Ich habe gelesen das man Mit dem Telnet Client in Windows auch eine eigene Funktion in der
FRITZ!Box anschalten kann die die Antwortszeit verringert.
Funktioniert das auch mit der 7390? Wenn ja wie?:)

Danke im Vorraus!
 

kl0br1ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.625
bei meiner 7270 funktioniert's zumindest seit geraumer Zeit nicht mehr.

Die Fritz!Box ignoriert die einstellung einfach.
 

Rodger

Commodore
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.111
FastPath wird wenn, dann vom Anbieter eingeschaltet. Bei der einer ADSL2+ Verbindung (siehe FritzBox) ist das Grundlegend eingeschaltet. Irgendwelche Optionen zur Verbesserung der Leitung gibts in FritzBoxen nicht! Man kann lediglich drosseln über die Auswählbaren Leistungsprofile. Jegliches Tuning von dem du gelesen hast, ist entweder ein Lügenmärchen, oder direktes Hacking in die Box, von dem ich dir dringlichst abraten will. Das sollte man den Leuten überlassen, die sich mit der Materie auskennen und wissen, was mit dem evtl. Tuning an Nachteilen verbunden ist.

Und die wird es geben. Ich kann mich da an Super TuningTips aus der Gaming Scene erinnern, die so toll sind, das man dadurch einige Websites nicht mehr surfen kann :rolleyes:
Kommt dabei herau, wenn Leute mit Halbwissen meinen den heiligen Grahl gefunden zu haben.

Wie auch hier: Angeblich wird hierdurch FastPath in SENDERICHTUNG aktiviert, aber die Empfangsrichtung ist da wichtiger...
http://webdots.cc/fritzbox-fastpath-einschalten/
 
Zuletzt bearbeitet:

kl0br1ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.625
http://extreme.pcgameshardware.de/i...ng-oder-wie-hole-ich-einfach-mehr-heraus.html

Klar funktioniert das oder hat funktioniert... Vor fritz!OS6 hat man noch in der Fritzbox Config Fastpath erzwingen können und das hat auch funktioniert!!

War sogar nicht nur ein Placebo Effekt sondern hat bei mir immer 10-14ms gebracht. War meine Leitung noch nie die Stabilste, deshalb hat das FastPath das nicht gerade verbessert

Ach ja 5 Sekunden googeln....
 

Rodger

Commodore
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4.111
Das wichtige...die Empfangsrichtung wird dadurch aber NICHT aktiviert! Ist also wohl ein Placeboeffekt?!
Nicht ganz, weil Fastpath bei Senderichtung auch schon etwas bringen wird,
aber eher nur bei 30-40% Leistungszuwachs liegen.

@ seaniplay: Welche Latenz wird denn in der FritzBox angezeigt? Bei mir (angebrochene 16000er Leitung) wird 8ms angezeigt, was Fastpath bestätigt.
 

weihberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
90
Wo sieht man was?
Dachte du wüsstest deine Latenz (Fastpath) Zeit?
Diese siehst du in den DSL Informationen im Reiter DSL
deiner FritzBox...
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.726
fastpath war/ist das abstellen der fehlerkorrektur seiner infrastruktur, also vom provider bis zu deinem hausanschluss.
ein verstellen mittels telnet des internen modem, bringt dafür ständige abbrüche des dsl-signales...

6ms ist doch in ordnung.
was genau erwartest du, wenn ich fragen darf?
ich hoffe mal nicht "eine 0ms latenz beim daddeln auf einem ostsibirischen gameserver"?

einzige möglichkeit für eine 0ms latenz: du mietest dir eine standleitung.
 
Zuletzt bearbeitet:

p4n0

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
198
Ich hab mich selbst mal ne Weile damit beschaeftigt.
Habe eine 7270 und eine 7490 daheim.

Anschluss ist ein ADSL2+ AnnexJ mit 17,6/2,8mbit Sync.

Standardmaeßig bekomme ich 8/6ms in Empfang/Senderichtung.

Mit n bisschen Telnet-spaß kann man die Empfangs-Latenz nullen.

Durch veraendern von: ctlmgr_ctl w sar settings/ControlBitfield
Kann man die Latenz in EMPFANGSRICHTUNG auf 0 zwingen.
Die Senderichtung wird durch die Gegenstelle bestimmt (DSLAM).

Dadurch wird die Leitungsqualitaet allerdings schlechter. d.h wenn die Leitung schon vor dem 'tuning' aus dem letzten Loch pfeifft
hat man danach sehr warscheinlich sync-abbrueche. d.h. man muesste noch am downstreamoffset rumspielen und die Bandbreite kuenstlich begrenzen, damit genug SNR uebrig bleibt.

Das Ganze funktioniert an meiner 7270. Die 7490 weigert sich die Einstellungen zu fressen, und ich hatte nicht wirklich lust extrem an der Box rumzuspielen.

Grueße
 
Top