Festplatte mit OS wechseln

EbenenBonobo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
15
Hallo Leute,
ich habe vor kurzem eine SSD mit 960GB ergattert. Diese soll nun meine SSD mit 120GB (mit OS) im Desktop PC ersetzen, am besten ohne Win10 neu zu installieren. Die 120er soll danach die HDD (500GB) in meinem Laptop als Bootpartition ersetzen. (Die HDD soll danach in einem Festplattencaddy im Laptop bleiben.)
1. Wie bekomme ich den Wechsel von SSD1 zu SSD2 am besten hin? gibt es dafür Tools, die den Laien bei sowas unterstützen?
2. Kann ich beim Laptop irgendwie das Betriebssystem vom Rest trennen, sodass dieses Komplett auf die SSD passt, wie im Fall 1? Oder ist das mit so viel Aufwand verbunden, dass es besser und schneller wäre ein Backup der ~300GB an Daten auf einer Externen Festplatte zu machen und diese dann von außen neu einzuspielen? (Ich habe beim Aufsetzen des Laptops leider nicht daran gedacht, die HDD zu unterteilen)

Beide PC's laufen mit Win10

Vielen Dank im Vorraus!
 

EbenenBonobo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
15
hätte nicht gedacht, dass es so einfach ist. Danke

und wüsstest du auch was zur zweiten Frage?
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.550
Schau dir mal AOMEI Backupper an. Hab das Tool genutzt um mein System inkl. Win 10 von einer 500BG HDD auf eine 1TB SSD zu packen. Ist eigentlich fast idiotensicher und für Aufgabe Nr. 1 definitiv ausreichend. Bei 2. musst du entweder soviel auf der Platte löschen, damit du nur noch ~100GB belegt hast und kannst dann klonen, oder du musst neu installieren.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
2. Trennen von OS und Rest ist unmöglich.
 

Key³

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.929
Wenn es darum geht bequem ein Backup zu erstellen dann nimm doch die Windows Boardmittel, würde ich für solch einen Fall auf jeden Fall der AOMEI Backupper vorziehen.
Oder einfach das Tool von Samsung und die SSD direkt auf die neue Klonen.

Ist aber in jedem Fall einfach und du bekommst es problemlos hin.



Zu 2:
Schaffst du es denn nicht die Daten von Hand zu trennen, oder ist das alles irgendwelches installiertes Zeug?
Wenn das alles irgendwelche Programm sind, dann macht es aus Frühjahresputzsicht durchaus Sinn mal neu zu installieren :)
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.550
Wenn es darum geht bequem ein Backup zu erstellen dann nimm doch die Windows Boardmittel, würde ich für solch einen Fall auf jeden Fall der AOMEI Backupper vorziehen.[...]
Darf ich fragen wieso? Hab meine SSD einfach per USB ans Notebook angeschlossen, eingestellt, dass es von 500GB auf 1TB mit nur einer Partition geht und konnte danach die SSD einbauen und booten. Geht/ging mMn gar nicht einfacher.
 

Key³

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.929
Darf ich fragen wieso? Hab meine SSD einfach per USB ans Notebook angeschlossen, eingestellt, dass es von 500GB auf 1TB mit nur einer Partition geht und konnte danach die SSD einbauen und booten. Geht/ging mMn gar nicht einfacher.
Das war nur meine Antwort auf die Empfehlung externer Tools, Samsung hat solch eines Bereits bei der SSD fürs direkte clonen beiliegen (oder als Download). Das ist für Unbedarfte um Welten einfacher (nutze selbst AOMEI :-) aber anderen Empfehle ich die hauseigenen Herstellertools bzw. wenn kein USB->SATA/2.HDD bereit steht dann eben geschwind ein Windows Backup und wieder auf zurück auf das neue Medium).

Das ganze stand ja auch in sehr kurzer form direkt eine Zeile weiter unten als dein Quote endet(ersetz Samsung durch AOMEI und wir haben beide exakt das gleiche empfohlen) ;)
Oder einfach das Tool von Samsung und die SSD direkt auf die neue Klonen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EbenenBonobo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
15
Danke für eure Antworten, ihr habt mir sehr geholfen! Werde mich am Wochenende der Sache annehmen.
 

Key³

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.929
Morgen,

wie du siehst, führen viele Wege nach SSD-Rom, egal wie du wirst einfach und schnell ans Ziel kommen :)

Als Vorbereitung könntest du noch prüfen ob deine SSD auf dem aktuellsten Firmwarestand ist, als Nachbereitung kannst du prüfen ob auch auf der neuen SSD die geplante Aufgabe fürs Defragmentieren deaktiviert ist.

Das mit dem defragmentieren prüfen, betrifft vorallem deinen eventuellen Versuch von HDD auf SSD zu klonen
 
Zuletzt bearbeitet:
Top