Festplatte nicht initialisierbar und größer angezeigt als sie real ist.

bagdenaj

Newbie
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
3
Guten Tag,

ich habe hier ein Problem zu dem ich bisher, auch unter vielem Suchen noch keine Lösung gefunden habe.

Ich habe beim Einrichten eines Nexcloud Speichers über ein Raspberry Pi versehentlich meine externe Intensio Festplatte formatiert und damit alle Daten überschrieben. Dafür gibt es ja eigentlich genug Software um die Daten zu retten. Allerdings scheitern bisher alle Versuch daran, dass die Festplatte immer als viel zu groß erkannt wird.

Aktuell wird Sie etwa vom Partitionsmanager in Windows 10 mit 134217 TB angezeigt. EaseUS Partition Recovery zeigt Sie in der selben Größenordnung mit 131071 TB an. Tatsächlich ist sie aber nur 1 TB groß.

Leider wird die Festplatte von den Programmen aber auch so behandelt, als wäre sie so groß. Bei der aktuellen Geschwindigkeit würde ein Scan mit EaseUS Software oder Find & Mount über ein Jahr dauern.

Im Windows Explorer wird die Festplatte nicht angezeigt und im Partitionsmanager als nicht bekannt und nicht initialisiert.

Gibt es hier irgendeine Möglichkeit die Festplatte noch zu retten ohne eine kostspielige Datenrettung zu beauftragen (mal ganz davon abgesehen, dass ich es auch gern selbst lernen möchte)? Welche Daten werden für eine Hilfe noch benötigt?

Ich danke vielmals für jeden Hilfe!
 

alxa

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
997
Wenn du die Daten zuverlässig gerettet haben willst, hör lieber jetzt auf und such dir einen Datenrettungsdienst. Das wird sonst nur schlimmer, wenn du weiter selber mit Tipps ausm Internet rumprobierst.

Wenn der Daten-Verlust ok ist, dann unter Windows mit „diskpart“ wieder passende (leere!) Partitionen einrichten. Aber nochmal die Warnung: Das ist kein Tipp für die Datenrettung, nur dafür, den Datenverlust zu akzeptieren und bei 0 von vorne zu beginnen.
 

bagdenaj

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
3
Ai. Das ist die Antwort, die ich befürchtet habe, aber nicht die Antwort, die ich erhofft hatte.

Nun gut. Gibt es eine Empfehlung, welcher Service da besonders gut ist? Mir fällt es bei der Flut der Anbieter da schwer eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Ich würde mich auch freuen, wenn ich zumindest erfahren könnte, wie es dazu kommen kann, dass die Größe so falsch angezeigt wird.
 

Dr. McCoy

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1.546
Willkommen im Forum!

Das kommt darauf an, wie genau Du formatiert hast, bzw. im Zuge dessen exakt vorgegangen bist.

Was die Frage zum Datenrettungslabor betrifft:
-> https://www.seagate.com/de/de/services-software/recover/in-lab-recovery/

Ansonsten kannst Du selbst vor dem Einsenden:
  1. Die betroffene Festplatte erstmal außen vor unberührt in der Schublade belassen.
  2. Ein ganz spezielles Datenrettungssystem erstellen und booten (Caine Live).
  3. Die betroffene Festplatte nur "read-only" (keinerlei Schreibzugriffe!) verwenden.
  4. Eine 1:1-Kopie der HDD auf eine andere, leere und mind. gleich große Platte erstellen.
  5. Eine Datenwiederherstellung mittels des auf Caine Live enthaltenen ddrescue auf ein weiteres externes Speichermedium durchführen.

Und für die Zukunft drei wichtige Grundregeln:
Ich habe beim Einrichten eines Nexcloud Speichers über ein Raspberry Pi versehentlich meine externe Intensio Festplatte formatiert und damit alle Daten überschrieben.
  1. Während diverser Einrichtungsprozesse müssen immer jegliche externen Speicher, die wichtige Daten beinhalten, abgestöpselt sein, um versehentliche Löschungen von vornherein auszuschließen.
  2. Sollten für die Einrichtungsprozesse externe Speicher bzw. Bootmedien notwendig sein, so sind diese separat und nur zu diesen Zwecken zu verwenden, z.B. USB-Sticks, die stets als Bootmedien verwendet werden, allerdings nie wichtige Daten enthalten.
  3. Von allen wichtigen Daten müssen zu jeder Zeit auf voneinander unabhängigen und nie zur gleichen Zeit mit dem gleichen System bzw. Netzwerk verbundenen Datenträgern Mehrfachkopien vorliegen, und all dies auf zwei, besser drei Speichermedien. Somit hättest Du nun noch zwei Mal die gleichen Daten vorliegen, selbst dann, wenn sie, wie jetzt, auf einer Festplatte gelöscht wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

bagdenaj

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
3
Guten Abend,

danke für den Rat. Caine Live hört sich sehr spannend an! Das werde ich mal ausprobieren, sobald ich die Zeit dafür habe.

Danke auch nochmal für die Ratschläge. Das ist natürlich richtig.
 
Top