Notiz Flight Simulator: Patch 1.8.3.0 soll die Leistung verbessern

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.862
Microsoft hat mit Patch 1.8.3.0 ohne große Vorankündigung das nächste Update für den Flight Simulator (Test) freigegeben, welches die Leistung und die „In-Game-Experience“ der Simulation deutlich verbessern soll. So soll die realitätsgetreue Sandbox mit ihren extremen Anforderungen beispielsweise die Threads besser priorisieren.

Zur Notiz: Flight Simulator: Patch 1.8.3.0 soll die Leistung verbessern
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351
Hätten da lieber für gesorgt, dass es über all läuft!

Nach über 3 Wochen vergeblichen rumprobieren und neu installieren, habe ich es zurückgebracht.
Der Simulator hat mir sogar zwei mal min Windows zerschossen.
 

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
701
Da will man wie gewohnt morgens starten und dann schwirrt da erstmal ein 18GB Update rein. :freak:
Aber gut, es hat sich gelohnt.

Derzeit fliege ich den A320neo. Höhenmodus und Fluggeschwindigkeitsmodus funktionieren nun fehlerfrei. Vorher musste man beides manchmal mehrfach aktivieren, damit der Boardcomputer das auch gefressen hat.

Bzgl. der Performance hat sich auf jeden Fall etwas getan. Die Ladezeiten reichen nicht mehr für die morgendliche Badezimmerprozedur + Kaffekochen. :D
Auch insgesamt ist die Auslastung des Systems zurückgegangen. Bin ich vorgestern noch ähnlich einer besseren Diashow in L. A. gelandet (~20 - 25FPS), konnte ich heute butterweich von dort abfliegen. Genaue FPS habe ich leider nicht dazu, es "fühlte" sich jedoch nach 40+FPS an.

Morgen früh werde ich mal eine Platzrunde über dem J.F.K. drehen und mir die FPS anschauen. Beim letzten Mal waren es dort 18 - 20FPS mit der Cessna CJ4. Das sollte schlagbar sein. ^^


EDIT:
Es kam auch eine unschöne Neuerung rein.
Beim Landeanflug auf Sao Paulo (SBGR) meinte der FLuSi, er möchte nicht, dass ich lande und schloss sich kurzer Hand. Dieses "freudige" Ereignis hatte ich bisher nicht.
Kurz zuvor meldete mir der Tower "go-around", da wohl jemand die Startfreigabe nicht abwarten konnte. Nach der Meldung des Fehlanfluges ging's dann auf den Desktop zurück. :heul:


EDIT #2:
Wie angekündigt ein Update zur Performance.
Von Baltimore zum JFK hatte ich durchschnittlich 26FPS. Start und Landung erfolgten mit 25FPS bzw. 22FPS.
CPU-Thread #1 (beginnend bei 0) war konstant mit 75 - 90% ausgelastet. Die Threads #0, #2, #3, #4, #6 und #8 waren jeweils bei 60 - 80%. Der Rest wie üblich kurzzeitig immer mal bei ~70%.
Der limitierende Faktor war weitestgehend die Grafikkarte. Beim Landeanflug auf NY ab ca. 7.500ft war allerdings keine Komponente (sichtbar) ausgelastet.

Daten:
CPU @ ~4.00GHz
GPU @ ~ 2.000MHz
VRAM @ 1.750MHz / 7,4GB belegt
RAM @ 3.200MHz CL16 / 14,5GB belegt
Auflösung @ 3.440x1.440px
Grafikdetails @ Maximum

Fazit:
Ausgehend von den 20FPS, die ich beim letzten Mal in NY hatte, ist das immerhin eine Steigerung von 10%. Auch wenn es sich hierbei lediglich um ein Beispiel handelt, kann man sicherlich sagen, dass das Update definitiv etwas bewirkt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351
Wie hat der Flight Simulator dir denn dein Windows abgeschlossen?
Wenn der Simulator mal gestartet ist, konnte ich nur Übungsflüge absolvieren.
Beim laden eines selbst erstellten Fluges ging der Ladebalken bis 100% und auf
dem Monitor war eine Wasseroberfläche zu sehen, das Programm war damit abgestürtzt.

Wenn man dann einen Neustart von Windows gemacht hat, kam die automatische Reperatur.
Diese konnte das System aber nicht wieder zum laufen bringen, egal welche der angebotenen
Optionen ich ausgewählt habe.
Also Wndows wieder neu aufsetzen.:grr:

Meist, nach der Installation des Simulators, ging dieser aber gar nicht zu starten.
Nach dem Check nach Updates, kam der Ladebalken bis 25% und das war`s.

Ich habe mit XBox gechattet, und mit Microsoft telefoniert, keiner konnte mir helfen.
Von Microsoft hatte ich eine 27 Punkte Liste, an möglichen Fehlern zum abarbeiten.


Es war die Premium, Deluxe Version!
Da fand ich es auch absolut nervig, dass man die erste DVD zum starten einlegen muss.
Zumal mein Gehäuse kein 5 1/4 Schacht mehr hat und ich jedes mal mein USB-Laufwerk
da aufbauen musste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.358
Deutschland besteht leider immer noch nur aus KI-Bauernhäuser Ende 19. Jhd.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.293
Hi
naja jungs es gibt genügend die Probleme mit dem Sim haben das ist nicht wirklich nur ein "defekt" wenn Rechner die du stressen kannst mit allem was es gibt und der Sim nie fertig das Teil mal runterlädt und installiert bekommt.
lg
 

Dwyane

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.040
Also vor dem Update lief er bei mir besser, im A320neo lassen sich jetzt die Instrumente im Cockpit zeitweise nicht mehr bedienen und Engine 1 schaltet sich nach dem erfolgreichen hochfahren von alleine wieder ab 😔
 

EadZ1

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
701
@Dwyane
Das ist mir heute exakt ein Mal passiert. Ich möchte denn Kurs ändern und es passiert genau gar nichts. Ich konnte mich lediglich im Cockpit umsehen. Aber selbst herein- und herauszoomen ging nicht mehr.
Ich habe kurz gespeichert und die Speicherpunkt direkt wieder geladen und schon ging wieder alles.

Scheint dann aber doch kein Einzelfall zu sein.
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351

T3mp3sT1187

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.175
1600366034374.png


Gerade mal gestartet - GPU Limit, ich bin irritiert...
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351
Zuletzt bearbeitet:

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.454
@RonnyVillmar

Ich möchte Dir nicht zu Nahe treten, aber wenn Du den Rechner aus Deiner Signatur hast, dann liegt hier wohl das Problem.

Der FS2020 bringt auch 5000€ Rechner komplett bis an die "Kotzgrenze". Entweder durch die GPU, den RAM, die CPU oder die Engine selbst.

Vielleicht wäre es bald mal Zeit für ein Upgrade.
 

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351

DocWindows

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.888
@RonnyVillmar Bei den massiven Problemen die du schilderst bis hin zum kaputten System glaubst du doch nicht wirklich dass es am Simulator liegt, oder? An genau dem Simulator der bei wieviel Prozent der User schon den Rechner geschrottet hat? So 0% ungefähr.

Da stimmt etwas nicht mit deinem Rechner und ich würde auch sagen dass es der RAM ist. Der FS belegt extrem viel davon. Mehr als viele andere Spiele und Anwendungen. Ist dann auch kein Wunder dass dir keiner mit Standardlösungen helfen kann.
Probier doch einfach mal den Sim mit jeweils nur einem RAM-Stick im Board aus. Einfache Sache. Kostet 0 Euro und nur ein bißchen Zeit.

Windows geht übrigens immer gerne dann kaputt wenn Daten von der Platte in den RAM geladen und dann falsch wieder zurückgeschrieben werden. Klassische Datenkorruption weil der RAM nicht richtig funktioniert.
Merkt man leider immer erst dann wenns zu spät ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
351
@DocWindows
Ich hatte auch das 16GB Kit gegen ein anderes aus meinem zweiten Ryzen 7 System getauscht.

BEIDE RECHNER LAUFEN IMMER BEI ALLEM EINWANDFREI !
 

WebBeat84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
417
Wenn der Simulator mal gestartet ist, konnte ich nur Übungsflüge absolvieren.
Beim laden eines selbst erstellten Fluges ging der Ladebalken bis 100% und auf
dem Monitor war eine Wasseroberfläche zu sehen, das Programm war damit abgestürtzt.

Wenn man dann einen Neustart von Windows gemacht hat, kam die automatische Reperatur.
Diese konnte das System aber nicht wieder zum laufen bringen, egal welche der angebotenen
Optionen ich ausgewählt habe.
Also Wndows wieder neu aufsetzen.:grr:

Meist, nach der Installation des Simulators, ging dieser aber gar nicht zu starten.
Nach dem Check nach Updates, kam der Ladebalken bis 25% und das war`s.

Ich habe mit XBox gechattet, und mit Microsoft telefoniert, keiner konnte mir helfen.
Von Microsoft hatte ich eine 27 Punkte Liste, an möglichen Fehlern zum abarbeiten.


Es war die Premium, Deluxe Version!
Da fand ich es auch absolut nervig, dass man die erste DVD zum starten einlegen muss.
Zumal mein Gehäuse kein 5 1/4 Schacht mehr hat und ich jedes mal mein USB-Laufwerk
da aufbauen musste.
Hier liest man ganz deutlich, dass Hardware Fehler vorliegen. Wenn es so abstürzt, dass Windows SystemDateien beschädigt werden stimmt mit dem System was nicht.
 
Top