Fractal Arc Mini + Sapphire HD7950 OC + TR HR-02 Macho

QLink

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
Hi Leute,

da ich so sehr zufrieden bin mit meinem gerade fertiggestelltem Gaming PC wollte ich euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten.
Falls ihr vor derselben Frage steht wie ich noch vor ein paar Wochen, ob denn eine Sapphire HD7950 OC Graka und ein Termalright HR-02 Macho CPU Kühler in ein Fractal Mini Arc ohne Einschränkungen passen, hier die Antwort:
Ja es funktioniert! :cool_alt:

Kurz zur Ausgangssituation:

Der PC wird vorrangig für BF3, CoD MW3 und ähnliche Games verwendet werden.
Diese sollen in möglichst voller Pracht auf einem 27" Monitor in Full HD laufen.

Dabei soll das System möglichst leise, aber trotzdem halbwegs kühl laufen.
Sprich es soll weder unhörbar dafür aber kurz vorm abbrennen sein, noch eiskalt aber dafür einen Lärm wie ein Flugzeug machen...
Gutes Mittelmaß eben bezogen auf Lärm und Temperatur, aber mit mehr Fokus auf Lärm als Temperatur.

Dazu kommt noch, dass zumindest ein FrontUSB 3.0 Port Pflicht ist und das Gehäuse eher zur kleineren Riege gehören sollte.

Preislimit waren ~1200€

Nach einigen Stunden Recherche und wertvollen Verbesserungsvorschlägen von Usern hier im Forum zu meinen anfangs ausgewählten Komponenten sah schlussendlich die Einkaufsliste folgendermaßen aus:

Gehäuse:
Fractal Design Arc Mini
Netzteil:
Enermax Pro 82+ II 425W ATX 2.3
Mainboard:
Gigabyte GA-Z68MX-UD2H-B3
RAM:
Corsair ValueSelect DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9
CPU:
Intel Core i5-2500K, 4x 3,3Ghz
CPU Kühler:
Thermalright HR-02 Macho
Grafikkarte:
Sapphire Radeon HD7950 OC 3GB GDDR5
System+Spiele SSD:
ADATA S511 120GB 2.5" SATA 6Gb/s
Daten HDD:
Western Digital Caviar Green 2000GB 3.5" SATA 6Gb/s
DVD Brenner:
LG Electronics GH24NS SATA
=================================
Gesamtpreis: ~1210€


Da das Gehäuse doch zur etwas kleineren Fraktion gehört und gerade der HR-02 Macho und die HD7950 OC zu den größeren Exemplaren ihrerer Gattungen zählen und das ganze dann auch noch auf einem µATX Board betrieben werden soll, waren schon Zweifel vorhanden, ob denn alles zusammenpasst.
Die Herstellerangaben von Fractal sind Grafikkarten bis max. 260mm (400mm ohne HDD Käfig) und CPU-Kühler bis max. 165mm Höhe.
Die Sapphire HD7950 OC ist 275mm lang, somit war ich der Meinung, dass ich wohl leider den abnehmbaren HDD Käfig rausnehmen werde müssen.
Der Thermalright HR-02 Macho ist 162mm hoch, sollte somit knapp werden aber passen..

Wie oben bereits erwähnt: Es passt ! :)

Beim Einbau der Grafikkarte musste ich auch tatsächlich den HDD Käfig ausbauen. Nachdem die Grafikkarte aber an ihrem Platz war konnte ich ohne Probleme den Käfig wieder einbauen und fixieren, was für mich eine äusserst positive Überraschung war.:)

Das System ist im Idle unhörbar (man muss schon mit dem Ohr direkt an der Rückseite des Gehäuses lauschen um etwas von den Lüftern zu hören) und selbst unter Last würde ich es immernoch als Silent (ja Silent) bezeichnen.
Hier ist die HD7950 OC wahrnehmbar, aber zu keinem Zeitpunkt laut oder gar störend.



Idle Temperaturen:
CPU -> 34°C
HD7950 -> 36°C

Last Temperaturen:
CPU -> 46°C
HD7950 -> 58°C

(bei etwa 24°C Raumtemperatur)

3DMark2011: P6299 mit AMD Catalyst 12.2 Pre-Certified

Es wurde kein Undervolting oder Overclocking durchgeführt. Es ist alles im Stock Zustand.

Abschließend kann ich diesem System meine vollste Empfehlung aussprechen.
Ich hatte in meiner doch schon mittlerweile über 15 jährigen PC Bastel Erfahrung noch kein System mit Luftkühlung, das bei dieser Leistung und diesen Abmessungen derart leise und trotzdem kühl war. :cool_alt:

beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Turas

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.456
Den mittleren Festplattenkäfig könntest du doch ausbauen, damit die Luft besser durchströmt?!
 

QLink

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
Stimmt, da hast du natürlich völlig recht. Das werde ich auch machen, da ich die zusätzlichen Laufwerksschächte vorerst nicht brauchen werde.
Mir war es nur wichtig andere User zu informieren, dass diese Kombination aus Gehäuse und Grafikkarte, wider den Herstellerangaben, mit verbautem Festplattenkäfig nutzbar ist.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.672
Ich würde das Netzteil drehen und dafür den Lüfter aus der Front auf die Position im Gehäuseboden setzen, so daß er Luft von unten nach oben in das Gehäuse in Richtung der Graphikkarte bläst. Außerdem würde ich die beiden weißen Slotblenden über dem Netzteil heraus nehmen. Wenn Du magst, kannst Du auch noch das hintere Lüftergitter herausschneiden.

Lohn der Mühe sollten nochmals bessere Temperaturen und ein noch leiseres System sein.
 

QLink

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
Wieso würdest du das Netzteil drehen ? Wenn es mit dem Lüfter nach unten eingebaut wird, dann kann es wenig bis gar keine Luft ansaugen und somit die NT Komponenten nicht gut kühlen...
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.672
Unter dem Netzteil sollte eine Öffnung und ein Staubfilter sein. Das reicht an Frischluft für das Netzteil. Mit Frischluft von außen bleibt das Netzteil sogar kühler und wird weniger laut, sofern der Netzteillüfter temperaturgeregelt ist. Ein weiterer Vorteil ist, daß das Netzteil nicht mit der Graphikkarte um Frischluft konkuriert, so daß theoretisch auch die Graphikkarte kühler bleibt und dadurch weniger laut wird. Unterstützen kannst Du das noch, indem Du einen Lüfter in die Bodenposition setzt und frische Luft Richtung Graphikkarte pusten läßt.
 

QLink

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
Ahh ja jetzt verstehe ich. Hatte nicht dran gedacht, dass das Arc Mini nach unten ja offen ist :D
(bis auf den Staubfilter)

Das ist ungewohnt, da ich so ein Gehäuse noch nie hatte.


So macht das ganze natürlich Sinn. :cool_alt:
Danke für den Hinweis.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.672
Bitte. Kannst es ja mal ausprobieren, wenn es zeitlich paßt. Ist bestimmt nichts dringendes, das zu ändern. Es kann aber zu einem noch leiseren Rechner beitragen. Potentiell kann auch an der Außenwand und über den Deckel unangenehmer Schall nach außen treten.

Wenn man erst einmal anfängt, den Rechner leise zu machen, findet man immer ein neues Geräusch, sobald man eine Lärmquelle eliminiert hat.

Ansonsten: Schicker Rechner!
 

steffen3867

Newbie
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1
Super Sache so ein Mini-Gaming-PC. Ich würde das gerne nachbauen. Ich habe nicht so das Wissen, aber ich Frage mich warum Du ein Mainboard mit RAM Typ: DDR3 2.133/PC3-17.000 und mit 8 GB Arbeitsspeicher Bustakt: 1.333 MHz/PC3-10.600 kombinierst. Wäre da ein günstigeres Mainboard mit geringeren RAM-Typ oder einen höherwertiger Arbeitsspeicher sinnvoller?

Vielen Dank für die Antwort im Voraus :D
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.152
nö mehr als 1333Mhz lohnen sich nicht für Sandy Bridge, für Ivy Bridge oder Sandy Bridge-E kann man auch 1600er RAM kaufen, der aufpreis ist recht gering, die mehrperformance allerdings auch :D
 

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.349
Wenn du es heute nachbauen willst, würde ich aber ein Z77 und IvyBridge nehmen :)
 

marker22

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
125
Hey, das sieht super aus ;)

Habe auch über dieses Gehäuse nachgedacht, mal ne Frage:

Ist es bei zwei Gehäuselüftern schlauer den einsaugenden Lüfter unten neben dem Netzteil einzubauen oder so wie ab Werk an der Front?

lg
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.672
Meiner Meinung nach unten, da so frische Luft in Richtung Graphikkarte geblasen wird. Wenn Du nicht gerade sehr viele HDDs verbaust und immer etwas Platz zwischen den einzelnen HDDs läßt, brauchen die keine extra Kühlung.
 

Gagoz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
87
Das System ist im Idle unhörbar (man muss schon mit dem Ohr direkt an der Rückseite des Gehäuses lauschen um etwas von den Lüftern zu hören) und selbst unter Last würde ich es immernoch als Silent (ja Silent) bezeichnen.
Hi QLink,

du schreibst, dass das System im Idle quasi unhörbar ist. Ich wollte demnächst den Macho in ein Fractal Define Mini einbauen, was nach Aussage eines Händlers gehen soll.

Wie sind die beigefügten Gehäuser-Lüfter des Arc Mini zu beurteilen. Ich hatte überlegt, die Lüfter im Define Minie durch PWM-Lüfter (Scythe Slip Stream PWM 120x120x25mm, 1300rpm, 125.4m³/h, 26.5dB(A)) zu ersetzen, um dann über das MB die Steuerung vorzunehmen. Ich gehe davon aus, dass du die Steuerung über die installierte einebaute Regelung vornimmts. Waren die Lüfter runtergeregelt oder liefen mit der Standardumdrehungszahl. Lohnt sich der Aufwand die Skythes einzubauen?

Gruß
Gagoz
 

QLink

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
Genau, ich hatte dieselbe Überlegung wie du.

Hab mich aber dann dafür entschieden den eingebauten Gehäuselüfter mit der beiliegenden Potentiometerregelung erstmal eine Chance zu geben, anstatt gleich im vorhinein zusätzliche Lüfter zu kaufen.

Mit der Regelung kann man die Dinger auf ein (für mich) unhörbares Niveau regeln und ich bin daher bei dieser Lösung geblieben.
 

marker22

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
125
Ich hab die beigelegte Lüftersteuerung noch nie richtig sehen können. Wäre es vlt. möglich mal ein Foto von der Regelung zu machen (evtl. auch wo sie genau im Inneren sitzt) ?

lg
 

QLink

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
659
sieht man eigentlich recht gut auf meinem bild im ersten post.

genau über dem netzteil, die vertikal sitzende, weiße slotblende mit der kleinen platine.


hier noch 2 andere fotos die ich gefunden hab:



 

marker22

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
125
Ah okay danke schön :)
Lässt sich damit auch der CPU Lüfter steuern?

lg
 

aehs

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
163
Den würde ich da nicht dranhängen der geht direkt aufs Mainboard und dort wird er temperaturabhängig gesteuert. Das lauteste sind wenn, die Graka oder die voreingbauten Lüfter.

Habe in etwa das selbe System nur mit dem Fractal define R3 und muss sagen wenn ich die voreingebautem Gehäuselüfter auf die Hälfte regle kann ich es 1 m vom Pc entfernt nicht wahrnehmen. Okay mein Gehäuse ist gedämmt aber kannst ja wirklich einfach den Lüfter switchen nach unten oder einen zukaufen dann auf minimal regeln dann hörste nix und Temperaturprobleme kriegste auch nicht.
 
Top