Fritzbox 7430 extremst langsam

Fireman88

Newbie
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5
Hallo zusammen,

bei uns ist das Internet extremst langsam und ich verstehe nicht warum. Es wird gefühlt auch immer schlechter.

Router ist eine Fritzbox 7430. Diese zeigt mir an das DSL verbunden ist ↓ 111,9 Mbit/s↑ 37,0 Mbit/s.

Würde so passen da wir Telekom Magenta L haben, also 100 Mbit.

Es ist aber im sowohl im LAN wie auch im WLAN extrem viel schlechter. Eben habe ich einen Speed Test gemacht bei wieistmeineip.de. Ergebnis: 5,8Mbit Download, 23,4 Mbit Upload.

Der Test lief an einem Dektop PC der per LAN verbunden ist.

Es werden von der Fritzbox keinerlei Fehler gemeldet und das Betriebssystem ist auf aktuellem Stand.

Jemand ne Idee was das Problem sein könnte?
 
Falls #2 nicht hilft: TCP Optimizer laden und erstmal alle Interfaces auf "Windows Default" zurücksetzen. Hat bei mir geholfen.
Ich gehe bei der Empfehlung davon aus, das WLAN und LAN beides mal am PC getestet wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LGTT1 und Lawnmower
Danke schon mal. Box Neustart wurde mehrfach versucht. Das Problem betrifft nicht nur den Dektop Rechner sondern alle Geräte im LAN und WLAN. Wir haben Magenta TV und Fernsehen ist mit dieser Datenrate praktisch nicht möglich.

Habe den TCP Optimizer probiert, bringt leider keine Änderung. Jetzt 6Mbit im Download
 
Sind noch weitere Switche oder andere Netzwerkgeräte im Netzwerk verbaut (Access Points und Co)?
 
Kannst du uns mal deine Netzwerk-Topographie aufmalen.
 
Was sagt denn die Box bei der gerade genutzten Bandbreite irgend etwas was zu dem 6mbit passt oder mehr? Irgewelche repeater oder powerline Adapter im Netz?
 
@TE Ich würde für Speedtests immer Seiten wie speedtestx.de verwenden. Wird zwar nur der Downstream getestet, da du hier aber verschieden große Test-Dateien herunderladen kannst, kannst du hier im Download-Manager deines Browsers auch sehen, mit wie viel du tatsächlich lädst bzw. durch deine Leitung geht, da die diversen Speedtests von anderen Anbietern immer nur ne kurze Momentaufnahme sind, die je nach verbundenen Server auch immer unterschiedlich ausfallen.
Hier ist idR auch keine Server-seitige Begrezung aktiv, die deinen Download-Speed limitiert.

Zitat von H3llF15H:
Einfach mal die Box neustarten, als erste Idee. Besser: einmal vom Strom trennen und zwei Minuten warten.
Besser sind auch fünf Minuten, dann "vergisst" die Gegenstelle quasi, welches Gerät am anderen Ende an der Leitung gehangen war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und mach auch mal bitte einen Screenshot von Internet -> Online-Monitor. Du kannst die IPs ja schwärzen.
 
Es ist echt seltsam. Wir haben die Probleme immer wieder Abends. Jetzt ging zwei Stunden fast gar nichts mehr, auch als ich euch hier geschrieben habe. Aktuell sind die Werte jetzt wieder normal obwohl ich nichts geändert habe. Sorry das blick ich nicht durch.

Es ist außer der Box nur noch ein Fritz Repeater mit drin als Netzwerkgeröt
 
Dlan im Hause?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: xNico33985x
Ihr solltet die Antworten lesen es wurde schon geschrieben das es nur die Box und ein Repeater ist aber Ich würde genau so wie @DitaSoft empfehlen ein Screenshot von Online Monitor und zusätzlich ein Screenshot von der Belegung der Funkkanäle zu machen.
 
Dlan des Nachbarn kann auch stören, da gleiches Stromnetz. Besonders bei Stosszeiten ein auffälliges Zeichen.
Und zu @TCHAMMER, naja anderen das nichtlesen vorhalten und geschickt „lan und wlan ist betroffen“ überlesen. Dann kann es nur der Repeater und funkkanäle sein sein. Jau
 
Zitat von chrigu:
„lan und wlan ist betroffen“ überlesen.

Nein Lieber @chrigu das hab ich nicht deswegen hatte ich ja geschrieben er soll, wie @DitaSoft gebeten hat ein Screenshot von seinem Online Monitor machen damit wir sehen ob die Leitung grade ausgelastet wird oder nicht.

Zitat von chrigu:

Das kann man ja auch prüfen bei den DSL Informationen ob sich die CRC Fehler häufen.
 
wie sind deine wlan einstellung


mal haken weg nehmen bei
WLAN-Koexistenz aktiv (2,4-GHz-Frequenzband)
In stark frequentierten WLAN-Umgebungen wird die verfügbare Kanalbandbreite zwischen den Teilnehmern bestmöglich genutzt.



bei wlan 2,4 ghz nur modus g+n benutzen ohne b

mal anderen kanal benutzen zb 13 wird meist nichts benutzt

verschüsselung wpa2 benutzen keine gemischte
 
Zurück
Top