News Funk-Lautsprecher mit DLNA und Airplay von Samsung

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.969
Bereits Anfang des Jahres stellte Samsung zwei seiner neuen Funklautsprecher auf der Consumer Electronics Show in Vegas vor, nun sollen diese auch in Deutschland erhältlich sein. Somit folgt auch Samsung dem Trend des kabellosen Hörgenusses.

Zur News: Funk-Lautsprecher mit DLNA und Airplay von Samsung
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.060
Für das gebotene viel zu Teuer.
Ein 40 Watt Digital-Verstärker mit DLNA und Dock für fast 300€?
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.667
Bei GIGA war eine erste persönliche Einschätzung zu lesen

Insgesamt wirken die Geräte wirklich sehr hochwertig, die Entscheidung zum Dual Dock ist mir irgendwie sehr symphatisch, weil so endlich einmal Apple und Android-Hersteller ein und dasselbe Dock benutzen können. Auch das Design gefällt mir sehr gut, vor allem bei der Version mit Röhrenverstärker (die Röhren leuchten, und ihr wisst, dass ich es mag, wenn es leuchtet). Den größten Haken sehe ich aber ganz klar bei dem Preis, denn schon das kleinste Audio-Dock ist mit knapp 170 Euro schon ziemlich teuer, von der Klangleistung die man dafür bekomm ganz zu schweigen.. Und für 600 Euro würde ich persönlich mir ganz klar lieber eine Alternative zusammen stellen. Zum Klang werden wir aber wie bereits gesagt, noch einmal ausführlicher berichten.
 

Kornasteniker

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
219
Dass ein so kleiner Röhrenverstärker 100 Watt liefert, kann nur auf Marketing schließen lassen. Da ist das wahrscheinlich eher umgekehrt gemeint. Röhrenvorstufe und Transistorendstufe.

BTW: Wattzahlen sind nicht alles. Sogar große Standlautsprecher ließen sich bereits mit 40 Watt befeuern.

Gruss, Kornasteniker
 

Schnack

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.922
Wieso sich die Mühe machen und zwei Treiber verbauen, bei der Platzierung kommt es doch sowieso zu keinem Stereoeffekt.
 
G

G-Power

Gast
Goil, 2x KT 88 oder 44 im ausgang das sollte Klangtechnich einiges bringen wenn das Cassis und die Lautsprecher das rüberbringen. Also anhören möchte ich mir die schon. OK der preis ist heiß aber nen Röhren amp im Ausgang grrrr es Lebt.

:( Habe mir die Bilder noch mal genauer angeschaut, die vorstufe schein mit Röhren bestückt zu sein also warscheinlich ECC83 oder Ähnlich. Ich glaube der Text ist falsch, ich denke Tuben Vorstufe und Tansistor Endstufe. denn ich kenne auf die schnelle keine kleine Tube die soviel out macht als Endröhre denn die EL34 schaft auch nur 20W in Pusch Pull.

Schade wider nix vernünftiges.
 
Zuletzt bearbeitet:

mambokurt

Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2.095
Goil, 2x KT 88 oder 44 im ausgang das sollte Klangtechnich einiges bringen wenn das Cassis und die Lautsprecher das rüberbringen. Also anhören möchte ich mir die schon. OK der preis ist heiß aber nen Röhren amp im Ausgang grrrr es Lebt.
Die Website ist glaube etwas doof übersetzt, IMHO sind die Röhren in der Vorstufe und die Endstufe digital. Für die Kohle und bei der Größe sind 100 Röhrenwatt auch nicht drin, wenn man sich mal überlegt was ein reiner Amp mit 100 Röhrenwatt kostet...
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Ah, der erste Artikel, der es schafft, Produktbezeichnungen zu liefern. Leider lassen sich die ganzen kleinen Dinger (von den scheußlichen Design mal ganz abgesehen) nur per Bluetooth oder USB mit Daten befeuern; WLAN (sprich: DLNA) hatte bisher nur der DA-E750. Schön, dass der jetzt mit dem 670er ein günstigeres Schwestermodell bekommt. Warum für die Videos jetzt allerdings ein Composite und kein HDMI verwendet wird, ist mir ein Rätsel.
 

awrack

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
145
Macht auf den Bildern einen guten Eindruck, solange man das aber nicht gehört hat macht es auch keinen Sinn über den Preis zu mutmaßen was man dafür bekommt.
 

Snoopmasta

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
28
Finde auch, dass der 750er richtig edel ausschaut. Bei einem solchen "Kunstwerk" wird es Käufer geben, ganz egal, wie vergleichbare Produkte preislich gelagert sind.

Wenn mir das Geld nicht weh tun und mir ein solches Einsatzgebiet vorliegen würde, wäre ich der erste, der sich das Teil bestellt, vorausgesetzt es klingt einigermaßen.
 

Kornasteniker

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
219
G-Power: 1. kann eine Röhrenendstufe schwerlich 100W Ausgangsleistung haben und 2. verursacht die meiste Klangbeeinflussung hnehin der Vorverstärker. Eine Endstufe soll das Signal idealerweise "nur" verstärken. was soll also die Aussage, dass eine Röhrenvorstufe nichts taugt?

Gruss, KoRnasteniker
 

kgrosser

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
211
na, hier steht's doch schon:
unter anderem durch einen Vakuum-Röhrenverstärker, welcher gepaart mit einem digitalen Verstärker und einer Leistung von 100 Watt....
ist halt etwas lieblos (halbautomatisch?) übersetzt... "Vakuum-Röhren" so heißt das also...
Ach, und wer weiss wie groß Netz- & Ausgangstrafos (100W!) sind, die was taugen, denkt gar nicht weiter nach....

P.S. Hallo Thomas, Dich trifft man aber auch überall ;) Gruß, quadrophoeniX
 
Zuletzt bearbeitet:
Top