Gaming-PC - Bitte um Prüfung der Zusammenstellung

timm666

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich soll für meinen Neffen einen PC zusammenbauen. Der PC wird nahezu nur fürs gamen verwendet. Gespielt wird quer Beet durch alle Genres in FullHD-Auflösung (Monitor hat 144 Hz).

Folgendes habe ich mal zusammengestellt:

Intel Core i7 7700K 4x 4.20GHz So.1151 WOF
EKL Alpenföhn Ben Nevis
MSI Z270-A PRO Intel Z270 So.1151 Dual Channel DDR ATX Retail
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2400, CL16-16-16 (BLS2C8G4D240FSB)
525GB Crucial MX300 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (CT525MX300SSD1)
8GB KFA2 GeForce GTX 1070 EX Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
450 Watt Super Flower Platinum King 80 Plus Platin Netzteil

Als Gehäuse hat er sich das Corsair Crystal Series 460X RGB ausgesucht. Das ist unveränderbar. Es sind bereits drei Lüfter vorn eingebaut. Ich möchte hinten noch einen weiteren Lüfter einbauen. Die Lüfter haben jeweils einen 3-Pin-Anschluss fürs Mainboard. Das Mainboard sollte ausreichend Lüfteranschlüsse haben.

Overclocking ist nicht geplant.

Ryzen-CPU soll nicht rein.

Der PC soll ein paar Jährchen halten, so dass man nach 2, 3 Jahren evtl. mal eine bessere Grafikkarte nachrüsten und ihn noch etwas länger verwenden kann.

Ich frage mich, ob das Netzteil ausreichend bzw. überdimensioniert ist. Allerdings sollte der PC auch vorbereitet sein, wenn tatsächlich mal eine bessere Grafikkarte nachgerüstet wird. Der Betrieb von 2 Grafikkarten ist nicht vorgesehen.

Die o. g. Komponenten (ohne Gehäuse) kommen so auf ca. 1200 EUR. In diesem Preisbereich (evtl. noch +50 EUR) sollte es auch bleiben, kann aber auch gerne günstiger werden.

Passt die o. g. Zusammenstellung so oder habt ihr noch Verbesserungsvorschläge.

Vorab schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Gruß

timm
 

yinsn

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
932
wenn du schon ein z mainboard nimmst, dann bitte auch schnellen ram mit 3000 oder 3200 mhz.
ODER 2400 mhz lassen und dafür kein z mainboard nehmen.. der 7700k lässt sich eh nicht mehr sehr viel übertakten
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
75.577
wofür ein (billiges) Z270-MB wenn nicht übertaktet werden soll? NT passt, ist aber nicht das leiseste.
 

da_reini

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.485
Auch wenn du gesagt hast dass ryzen (warum auch immer) ausscheidet. Zukunftssicherer wäre ein 6 oder 8 kerner. und die sind nur bei ryzen innerhalb des budgets machbar.

ansonst: schnellerer ram. 3000er oder 3200er darf es bei K-CPU und Z-Board schon sein.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
33.100
Passt - kann man so nehmen mMn.
 

timm666

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.

Ist schon gute 5 - 7 Jahre her, als ich meinen letzten PC zusammengebaut habe. Musste mich auch erst wieder etwas in die Materie einlesen. Ein Z-Mainboard ist wohl für OC gedacht, oder? Das müsste natürlich nicht sein. Ein einfacheres würde es da auch tun. Hättet ihr da konkrete Vorschläge?

Was den RAM angeht, hatte ich erst folgenden 3200er konfiguriert:

16 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit

Ich meine ich hätte dann was gelesen, dass der i7700k nur bis 2400 unterstützt und habe deshalb diesen gewählt. Wenn der 3200 besser passen würde, nehme ich den natürlich.

Hättet ihr einen besseren Vorschlag was das Netzteil angeht. Da tue ich mich etwas schwer. Das ausgewählte Gehäuse ist ja auch kein Silent-Gehäuse. Deshalb sollte ich vielleicht schauen, dass die übrigen Komponenten nicht zu laut sind. Gespielt wird zwar hauptsächlich mit Kopfhörern, aber trotzdem sind allzu laute Lüfter nervig. Die Netzteile werden auch immer mit Silber, Gold oder Platin-Status gekennzeichnet. Ist da auf einen Mindest-Standard zu achten?

Was Ryzen angeht, ist das glaube ich gerade ein Hype. Momentan scheint Intel fürs Gamen noch besser zu sein, deshalb solls auch ein Intel werden.

Ist der CPU-Kühler in Ordnung? Ist der einigermaßen einfach zu montieren?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
75.577
@ TE:
für OC ein Z270-MB und RAM mit 3000MHz oder mehr. ohne OC ein B250-MB und 2400er-RAM. die CPU ist auf 2400MHz RAM-takt spezifiziert, macht aber auch mehr mit, nur eben ohne garantie. beim NT könnte man z.b. über ein Straight Power 10 400W/500W nachdenken. wenn die lautstärke nicht soo wichtig ist sollte das Platinum King aber auch nicht stören.
 

hannez

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
184
bei der grafikkarte koennte man paar euro aufpreis zahlen, und ein leiseres modell mit hoeherem turbo clock nehmen. ich meine der kfa luefter kann relativ laut werden unter last
https://www.mindfactory.de/product_...ition-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail_1094582.html

gleiche beim cpu kuehler - da koennte man ein groeßeren nehmen, um geringe lautstaerke zu bekommen. wobei du da die abmessung vom gehaeuse gegenchecken solltest. der ben nevis tuts ansich auch, wird aber vermutlich lauter sein unter last
z.b.
https://www.mindfactory.de/product_...-HR-02-Macho-Rev--B-Tower-Kuehler_983170.html
https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Dark-Rock-3-Tower-Kuehler_947325.html

wenn du uebertakten ausschließt, wird gerne das board empfohlen. allerdings find ich da keine konkrete angabe zu deinen benoetigten luefter anschluessen, außer "3x Lüfter 4-Pin"
https://www.mindfactory.de/product_...1151-Dual-Channel-DDR-ATX-Retail_1136453.html
 
Zuletzt bearbeitet:

timm666

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Ich habe mir jetzt noch einige B-Mainboards angesehen. Das hier empfohlene Gigabyte GA-B250-HD3P hatte ich auch schon mal in der engeren Auswahl, ist dann aber rausgefallen, weil es einen Lüfteranschuss zu wenig hat. Ich muss 4 Gehäuselüfter anschließen können.

Bei meiner Suche habe ich jetzt zwar ein paar wenige B-Mainboards mit 4 Gehäuselüfteranschlüssen gefunden, diese kosten dann aber auch schon knapp 110 EUR. Ist es dann nicht besser gleich das Z-Mainboard für 110 EUR zu nehmen? Den RAM würde ich dann auf 3200er anpassen.

@hannez und Deathangel008: Danke für die Tipps, was die Grafikkarte, Netzteile und CPU-Kühler angeht. Wenn es dann am Schluss ins Budget passt, werde ich hier upgraden.

@Wolwend_the_Orc: Den Artikel habe ich gelesen - danke für den Hinweis. Wenn ich für mich selbst einen PC zusammenstellen würde, käme der Ryzen durchaus in Frage. Habe aber kürzlich in einem Podcast einen Erfahrungsbericht gehört, in dem es darum ging, dass es bei einem Ryzen-System des öfteren mal Abstürze und kleinere Probleme gab, einfach weil die CPU und die Boards dazu noch neu und die Treiber noch nicht optimal sind. Wäre alles nicht so schlimm, aber ich will, dass der PC von Anfang an gut läuft und nicht ständig Treiber-Updates gemacht werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

timm666

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Bei den Angaben zu den Y-Kabeln steht immer, das beide Lüfter mit Strom versorgt werden, eine Drehzahlüberwachung jedoch nur bei einem der beiden Lüfter möglich ist.

Heißt das, dass ein Lüfter immer auf höchster Stufe laufen würde, oder ist damit gemeint, dass der zweite Lüfter genauso geregelt wird, wie der erste Lüfter, von dem das Tachosignal gegriffen wird?

Wenn letzteres zutrifft, wäre das günstiger B-Mainboard eine gute Lösung für mich.
 

Morlon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
460
Bei einem Y-Kabel werden beide Lüfter gleichermaßen geregelt.
Meine beiden 12er-CPU-Lüfter hängen zum Beispiel an einem Y-Kabel und laufen mit identischer Drehzahl.

Bedenke aber, dass Du bei einem B-Board lediglich "langsamen" 2400'er Speicher nutzen kannst. Ich würde eher ein Z und den besseren Speicher nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Odysseus277

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.772
Der i7-7700(K) wird noch lange, lange, lange völlig ausreichend sein. 4 Kerne / 8 Threads, lasst mal die Kirche im Dorf. Selbst ein aktueller i5 wird noch lange ausreichen. Das sind völlig valide Optionen, v.a. wenn es rein ums Gaming geht.

Eines sollte klar sein: Übertakten - ja oder nein?
Und dann entsprechend kaufen; nicht mischen!
JA: K-CPU, DDR4-3000 RAM, Z270-Board, 500+ Watt, starker Kühler (z.B. Macho HR-02, Mugen 5, Noctua NH Serie)
NEIN: DDR4-2400 RAM, B250-Board, max. 500W, normaler Kühler (z.B. EKL Ben Nevis)

Die K-CPU kann man wegen dem höheren Basistakt immer nehmen, ist aber nicht nötig beim Non-OC-Vorhaben.

Für das gesparte Geld könnte man zur GTX 1080 wechseln.

Netzteil:
Kein OC: z.B. BeQuiet Pure Power 10 oder Straight Power 10, ~400-500W
OC: z.B. BQ Straight Power 10 500W+, Corsair RM550x
 

timm666

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Also OC wird definitiv nicht gemacht.

Mit dem B-Board und "langsameren" Speicher, sowie dem PurePower 500W würde ich rund 40 EUR gegenüber meiner ersten Konfig einsparen.

Für ne 1080er müsste man noch bisschen was drauflegen, das muss ich mal abklären.

Eine Nicht-OC-Variante mit besserer Grafikkarte scheint mir eine gute Lösung zu sein. Oder die Einsparung wird in eine leisere 1070er und andere leistere Komponenten gesteckt. Aber vermutlich tendiert mein Neffe eher zur 1080er :)

Wie ist das eigentlich mit diesem Silver und Gold-Status bei den Netzteilen. Muss ich darauf ohne OC achten? Das o. g. PurePower 500W hätte den Siver-Status. Reicht dieses Netzteil voraussichtlich aus, um in ca. 2-3 Jahren eine aktuelle Grafikkarte zu versorgen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
75.577
@ TE:
silver, gold, platinum etc gibt lediglich an wie effizient das NT arbeitet. wenn die grakas in 2-3 jahren nicht plötzlich deutlich mehr strom fressen als die aktuellen reicht jedes halbwegs gescheite NT mit ~450W aus.
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Ja, das Pure Power ist gut und wenn es nicht einen grundlegenden Wandel gibt reicht das Netzteil dann auch noch aus.
Die Grakas verbrauchen im Moment immer weniger statt mehr ;-) Kann sich natürlich ändern, aber auch in der Vergangenheit war man mit 500W immer gut aufgestellt und jetzt sind 500W bei dem System sogar "überdimensioniert"
 

timm666

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
10
Ich habe mich jetzt für das B-Board mit dem 2400er Speicher und dem PurePower 500W Netzteil entschieden. Durch diese Einsparungen und durch die heutige 15-%-Rabatt-Aktion bei Rakuten konnte ich für einige Komponenten ganz gute Preise erzielen und somit war jetzt auch noch die 1080er GeForce von KFA2 drin.

Ich danke euch allen für eure Zeit und die super Beratung!

Greetz

timm
 

ismellcrack

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
34
Klingt doch ziemlich nice :) hoffen wir mal das es läuft!
 
Top