Gaming PC Konfig Beratung benötigt - Intel ?

Technoob

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
56
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
  • Anno 1800, Civilization 6, Assassins Creed - Odyssey, Overwatch, Cities Skylines
  • Mind. 1080p
  • Hohe Qualität
  • Mind 60 FPS

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
  • Wäre natürlich gut, wenn der PC im Spielbetrieb nicht arg laut wird.
  • Overclocking gewünscht
  • Steuerbare RGB Beleuchtung mit Sichtfenster wäre super (soll auch optisch etwas her machen)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
  • Erstmal nur einen wäre aber super wenn ein zweiter kein Problem darstellt
  • Derzeit ist ein 4K HP Envy im Einsatz und wird auch weiter verwendet


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- Nein nur ein Macbook

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
~1000 €

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
1-2 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?
Sobald die Konfig steht.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbstbau



Hey,
also ganz kurz: ich möchte mir einen neuen Gaming PC zusammenstellen, nur leider bin ich über die Jahre merklich komplett aus dem Thema raus und finde auch bisher nicht wirklich meinen Wünschen entsprechende Konfigurationen.
Ich bin noch so aus der Generation "Intel ist die bessere Option" gefühlt wird aber neuerdings überall ein Ryzen verbaut.
Wunschweise hätte ich jedoch nach meinem Bauchgefühl wohl lieber eine Intel CPU mit neustem Sockel, sodass hier die Zukunftsfähigkeit besteht.
Ansonsten habe ich schon sehr viel rumgeschaut aber stehe dennoch irgendwie ratlos in der Gegend herum und hoffe, dass man mir hier etwas helfen kann.
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.519
970€:

1 Crucial MX500 1TB, SATA
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18
1 Sapphire Pulse Radeon RX Vega 56, 8GB HBM2, HDMI, 3x DP, full retail
1 MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R)
1 Cooler Master MasterBox MB520 RGB, Glasfenster
1 Seasonic Focus Plus Gold 650W ATX 2.4


Ggf. noch einen zusätzlichen Kühler, wenn du es superleise haben willst:

1 Thermalright Macho Rev. B (100700726)
1 Thermalright ARO-M14 Grau (ARO-M14G)
1 Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
1 Noctua NH-D15 SE-AM4

Den Thermalright ARO gibts auch in orange statt grau mit Ryzen-Branding, muss jedoch bei einem anderen Anbieter gekauft werden:
1 Thermalright ARO-M14 Orange (ARO-M14O)

Beim ARO ist Wärmeleitpaste voraufgetragen genau wie beim Boxed Kühler.
Wenn du einen anderen Kühler nimmst wo nichts voraufgetragen ist, streiche die WLP über die ganze CPU, die Reiskorn-Methode ist bei den neuen Ryzen (und allgemein) sehr schlecht:

810624

OC würde ich einzig am RAM empfehlen. Etwas höherer Takt und die Timings straffen (mit Hilfe vom "DRAM Calculator") und nicht das XMP/DOCP Profil verwenden.
Die CPU läuft ab Werk schon am Limit.

Bei Intel haste derzeit nur Sicherheitslücken und keinerlei Zukunftssicherheit, da dort jeder Sockel zum Start sofort tot ist und die nächste CPU Generation wieder ein neues Mainboard benötigt.


Windows 10 Lizenz von Lizengo.de oder Hardwarerat.de oder vom Edeka kaufen (beim Kartenstand an der Kasse), alle so um die 20-25€.
Windows 10 Download und Installation mit einem 8GB USB Stick:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
 
Zuletzt bearbeitet:

Aw Online

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.199

Technoob

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
56

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.519
Die Vega 64 hat wegen der 250€ Vega 56 ein total schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis.
100€ mehr nur damit es etwas leiser ist und nur ein klein wenig schneller, ist es nicht wert.

3000MHz beim RAM ist unter der Standardspezifikation des Prozessors (3200MHz), dazu sind im Aegis immer die billigsten Chips verbaut.
Bei meinem Vorschlag hättest du nicht nur 32GB RAM, die wären auch noch 3200MHz und Crucial BallistiX lässt sich in der Regel sehr gut übertakten.

500 Watt reichen nicht. 650 Watt minimum.

NVMe kann man sich streiten, aber reichen dir da wirklich 500GB? Bei mir hättest du 1TB als SATA SSD Speicher.
Unterschied nur bei 4K Videobearbeitung spürbar.

WLan beim Mainboard wird schwierig. Nur die 400er "MAX" Modelle unterstützen die neuen Ryzen 3000er ab Werk.
Die normalen nicht-"Max" Modelle brauchen vorher ein BIOS Update.

Daher würd ich zu einer WLan Karte raten:
1 Gigabyte GC-WB1733D-I [Rev. 1.0], 2.4GHz/5GHz WLAN, Bluetooth 5.0 LE, PCIe x1
1 TP-Link N300 Desktop, 2.4GHz WLAN, PCIe x1 (TL-WN881ND)

Du wirst bestimmt nicht alle Slots am Mainboard belegen, also sollte das nicht viel ausmachen.


Gehäuse nach Wahl. Achte nur darauf, dass ATX Mainboards hineinpassen und dass das Gehäuse CPU Kühler bis mindestens 165mm Höhe erlaubt.


Deine Zusammenstellung ist teurer und hat ein zu kleines Netzteil, 500GB weniger Speicherplatz, 16GB weniger RAM und dazu langsamer und das Mainboard braucht vorher ein BIOS Update.
 

Technoob

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
56
Danke. Ist bestellt :).
Habe mich nur noch für ein anderes Gehäuse entschieden.
 
Top