Gaming PC

CJay Eastwood

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
Hi
Ich will mir demnächst einen PC zusammenbauen und hab mir schonmal die FAQ dazu angeguckt und mir eine Zusammenstellung ausgeguckt.
Ich würde gerne wissen ob ich mit der Zusammenstellung WoW, Lotro, Star Wars Old Republic und DayZ gut in hoher Auflösung spielen kann.

450€

Intel Core i3-4150
ASRock B85M Pro4

restliche Komponenten:
4GB Crucial 1600MHz CL9
Sapphire Radeon R9 270 Dual-X
be quiet! Pure Power L8 400W
Western Digital Caviar Blue 1000GB
LG GH24NSB0
Sharkoon VS3-V
 
Zuletzt bearbeitet:

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.925
Würd ne schwächere Graka nehmen, statt 4 GB Ram 8 GB Ram und einen I5 Statt einen I3 CPU.
 
F

Freak-X

Gast
1. Forensuche!
2. Es fehlen die Angaben über Auflösung und Details, etc...
3. 4 GB Ram ist zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Butz

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.804
Die Graka passt doch und auf jeden Fall 8 GB Ram, 4 GB ist heutzutage eindeutig zu wenig. I5 auf jeden Fall würde ich kaufen.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.427
Ihr seid lustig... da hält sich jemand an das FAQ und fragt ob es für seine Spiele reicht, und...

Gut spielen ist relativ. MMOs sind prozessorlastig, ein i5 würde da definitiv helfen. Kleiner als eine Radeon 270X würd ich aber kaum gehen, allerhöchstens eine 750Ti.

Die Kiste ist eben budgebedingt ein Kompromiss, allerdings würde ich wirklich schauen dass ich noch ~50€ für einen i5 auftreibe.
Oder aus folgender Liste die CPU mit dem höchsten Turbo-Takt welche in das budget hineinpasst:

http://geizhals.de/?cat=cpuppro&sort=p&xf=25_4~820_1150#xf_top

P.S.: die restlichen vier GB RAM kann man auch nachrüsten, wenn er die CPU wechselt verbrennt er Geld.
 

CJay Eastwood

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4
danke für die Antworten zu später Stunde :)
Wenn ich den i5 nehme, brauche ich dazu dann auch ein anderes Motherboard?
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.427
Nein. Man könnte Dir dazu raten ein H97-board zu nehmen weil die Anschlüsse etwas vielfältiger sind, aber die zehn Euro musst Du nicht ausgeben.

https://www.computerbase.de/2013-06/intel-haswell-prozessor-fuer-desktop-pcs-test/11/

http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/chipsaetze/29194-die-intel-9-series-chipsaetze-erhalten-m2-unterstuetzung.html

Auf die Schnelle gefunden. Der H97 kann Raid, hat mehr USB 3.0 Schnittstellen aber ist was die Leistung in Spielen anbelangt identisch. Wenn Du das Geld auftreiben kannst, stellt der H97 allerdings derzeit den Chipsatz dar bei dem man als Normalanwender das Meiste für sein Geld bekommt und, nach bestem Wissen und Gewissen, in naher Zukunft nicht an Schnittstellenmangel leiden dürfte.
Es sind aber wirklich kleinere Dinge welche bei der großen Mehrheit der Nutzer keinen Unterschied machen - im Umkehrschluss ist der Mehrpreis auch nur gering.
Manch einer mag anmerken dass ein H97-board zwangsläufig moderner ist und deswegen "länger" mit updates versorgt wird, aber da updates des UEFI eine Sache des Herstellers sind und man da keine allgemeinen Aussagen treffen kann, kann sich der Hersteller auch sagen "das Ding kostet wenig, also wird es nicht lang supportet". Man weiss es schlicht nicht.

Mein Tipp wäre ein H97-board mit einem der Xeons, kann ruhig der günstigste aus der Liste sein. Klar wären ein paar hudnert MHz mehr Turbo nett, aber 100 MHz mehr oder weniger stellen auch keine Größenordnung der Gattung "doppelt so schnell" dar.
Aber der Xeon ist Dank Hyperthreading und dem großen Speicher eine solide Zukunftsanlage und wird auch in drei vier Jahren noch ordentliche Dienste leisten. Und, das ist sehr gut möglich, deutlich länger.

Weiteren RAM kann man künftig dazu kaufen. Wenn Du das sowieso planst, z.B. für Weihnachten, kannst Du übergangsweise sogar erstmal ein 4GB Modul kaufen - solltest dann aber ein nahezu identisches dazukaufen.
Klar wäre dualchannel besser, aber was sind das im Alltag, 5%? Für die kurze Zeitspanne wäre es mir nicht wert dafür, zum Beispiel, nur eine Core i3 mit zwei Kernen verbauen zu können - bei dem ich evtl schon in zwei Jahren merke dass er nicht mehr ausreicht.
Für alles andere als reine Office und "Media-PCs" welche dann unter'm Fernseher stehen für youtube und videos, würde ich keinen Zweikerner mehr verbauen.

Die GPU wirst Du eh in zwei drei Jahren mit Leichtigkeit tauschen können oder vlt sogar müssen - der Xeon würde dann aber immer noch solide Arbeit verrichten.
 

CJay Eastwood

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Entweder solltest du den Xeon 1230 v3 nehmen oder den i5. Der Xeon den du ausgesucht hast kann kein HT. Vereinfacht gesagt macht HT aus 4 Kernen 8. ich würde den Xeon nehmen wenns geht
Sonst passt alles;-)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Top