Bericht GeForce GTX 1080 Ti im Test: Partnerkarten im Benchmark-Vergleich

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.784
Ich schreibs mal mit hier rein:

EVGA stellt die 1080 ti KingPinEdition vor.
Also wieder der Altbekannte Kupferkühler, diesmal jedoch nur verkupfert und nicht mehr aus vollkupfer(die 980ti war noch vollkupfer)
1100€ soll sie kosten. Testen kann sie nur, wer sie LN2 ONLY testet. (Quelle)
Also tests von der karte werden wir dadurch wohl kaum sehen.

Außerdem wird die Quali genauso scheisse sein wie vorher.
Hier
sogar was auf deutsch dazu.
(Der letzte Beitrag ist ganz witzig - für die Kohle einer Kingpin 1080ti kann ich auch so nach Thailand fliegen)
Auf jeden Fall bekommt der gute Mann nicht wirklich viel für den Mehrpreis, ich hatte die 980ti kingpin und dort wars genauso schlecht. Meine ist übrigens zum schluss abgekackt und hat mich dadurch zum Besitzer einer 1070 ftw gemacht.
Bin auch nicht der einzige: 1 2 , wenn man etwas sucht findet man auch mehr.

Gefühlt liegen alle 980ti kingpins bei evga im schrottcontainer.
 

cma_i

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
192
ach Mist, ich wollte diesen oder nächsten Monat ne EVGA 1080ti FTW3 oder KingPin bestellen, jetzt bin ich wieder da wo ich vor einiger Zeit angefangen habe.
Ich hab mich eh zwischen
https://geizhals.de/gigabyte-aorus-geforce-gtx-1080-ti-xtreme-edition-11g-gv-n108taorus-x-11gd-a1598560.html
und der
https://geizhals.de/evga-geforce-gtx-1080-ti-ftw3-gaming-11g-p4-6696-kr-a1595665.html oder der KingPin Edition gequält.
Da ich mir so etwas nur alle 2-3J mal leiste hab ich keinen Bock auf grosse Experimente, ich möchte eine kaufen und keine negativen Überraschungen erleben. Asus hat mich anfangs auch gejuckt aber die haben diesen grottigen Support, deswegen am liebsten EVGA aber
dann les ich wieder was von der Gigabyte, nur gute Bewertungen und 4J Garantie aber bei denen bin ich mir nicht sicher wie der Support ist.
Ich bin an extrem Übertakten gar nicht interessiert, möchte ne gute und vor allem kühle und leise Karte haben die Spiele in High oder Ultra ohne Probleme packt.
Habt Ihr nen Tip für mich, bessere Karte, laut und leise, kühl oder Hitzkopf, Support? Ich bin mir auch darüber im klaren daß selbst die schlechteste Marke gut oder sehr gut sein kann wenn die GPU auf der Karte gut ist, Glück gehört halt dazu.


EVGA stellt die 1080 ti KingPinEdition vor.
sind die wirklich so schlecht? Ich hatte schon vor darauf zu warten aber 1100€ überschreitet mein selbst gesetztes Limit um ein paar Scheinchen, mal davon abgesehen daß die Dinger kaum das die verfügbar, sofort vergriffen sind. Man hat bei denen ja nicht mal Zeit zu überlegen...
 

musikos53

Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.321
Ich habe die MSI Gaming X seit dem 16.5.2017 und bin sehr zufrieden.
Läuft einwandfrei und wird auch nicht zu heiss - bei etwas undervolting sogar bis maximal 65 Grad
Von meiner Seite her kann ich die empfehlen - die Asus ist auch deshalb gefährlich, weil die Platine bis zu 95 Grad werden kann. Darüber gibt es auch einen Test mit Wärmebildkamera.

Der Link ist nur eine Info, keine Store Empfehlung

https://www.mindfactory.de/product_info.php/11GB-MSI-GeForce-GTX-1080-Ti-GAMING-X-11G-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1159483.html
 

cma_i

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
192
Ich habe die MSI Gaming X seit dem 16.5.2017 und bin sehr zufrieden.
Läuft einwandfrei und wird auch nicht zu heiss - bei etwas undervolting sogar bis maximal 65 Grad
Von meiner Seite her kann ich die empfehlen - die Asus ist auch deshalb gefährlich, weil die Platine bis zu 95 Grad werden kann. Darüber gibt es auch einen Test mit Wärmebildkamera.

Der Link ist nur eine Info, keine Store Empfehlung

https://www.mindfactory.de/product_info.php/11GB-MSI-GeForce-GTX-1080-Ti-GAMING-X-11G-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1159483.html
Moin musikos, Danke, MSI hatte ich auch schon auf dem Schirm aber irgendwie wieder verloren, keine Ahnung warum. Ich hab mich wohl zuviel auf 3 Lüfter konzentriert, alle Karten mit zwei oder nur einem Lüfter hab ich ignoriert. Bei MSI hatte ich eher die Lightning X oder Z
beachtet aber wieder verworfen wegen dem Preis, der Lieferbarkeit, hab die gerade mal verglichen mit X und Z, die Gaming X hat die gleichen Werte wie die Lightning X, ansonsten unterscheiden die sich wohl nur durch hochwertigere Komponenten, mehr Strom und 3 statt 2 Lüftern.
Was den Shop betrifft, ich bin ja schon eine kleine Ewigkeit dort Kunde und finde doch daß man die empfehlen kann.

Es wird wirklich immer schwerer, je länger man darüber nachdenkt...
 

musikos53

Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.321
dann bestell die Dir - das passt dann schon für alles was du spielen willst.
 

dmichael

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6
Ich hatte jetzt eine EVGA GTX 1080 Ti FTW3 kurz im Einsatz, weil ich bis dato immer auf das Referenzdesign gesetzt habe. Allerdings hat mich das Mehr-Propeller-Design nicht überzeugt. Die Wärme geht nicht raus, sondern wird einfach im Gehäuse auf die anderen Komponenten verteilt. Bei Battlefield 4 wurde mein In Win 303 ohne Zusatzlüfter so heiß, dass ich das Gehäuse problemlos als Heizkörper einsetzen konnte. Mein 8700K mit Intel AiO-Wakü auf einem Asus Z370-E schaffte dadurch statt 5,2 GHz nur noch 5,1 GHz, weil bereits vorgeheizte Luft durch den 12-cm-Radiator geblasen wurde. Ist das bei allen Mehr-Propeller-Karten so, dass diese die Luft nicht wirklich rausschaffen? Also Referenzdesign oder Wakü? Alles andere würde in einen Gehäuse-Zusatzlüfter-Wald ausarten. Kommt mir alles wie Geldmacherei vor. Ich habe mir jedenfalls jetzt die EVGA-Version im modifizierten Referenzdesign bestellt und verzichte lieber auf ein paar Takte in der Spitze. Wenn ich zocke, dann hab ich eh Kopfhörer auf. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder habe ich ein Montagsmodell erwischt?
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.304
Ja die Hitze wird bei den meisten Customs im Gehäuse verteilt. Man muss dann auf eine gute Belüftung, besser gesagt Entlüftung achten. Ich habs mit 3 verschiedenen Gehäuse rauf und runter probiert. Mit meinem Dark Base 700 geht es gut und leise dank 140 mm be quiet SW 3 Hinten. Der hat mit ca. 900 rpm genug Durchsatz, dass die heiße Luft schnell genug raus gezogen wird.

Bei meiner CPU samt Kühler spielt die erwärmte Luft (von der Grafikkarte) kaum eine Rolle, ob ich nun 50°C oder 53°C unter Last habe ist egal.
 

Masserelation

Newbie
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1
Wer auf Wasser umrüsten will, greift hingegen zu diesem Modell: Mit dem Standard-PCB gibt es hier die größte Auswahl an Kühlern und bisher ist nicht erwiesen worden, dass andere Platinen-Layouts mit gleicher Kühlung höhere Taktraten erreichen.
Im Artikel so geschrieben - hab ich einen Spoiler übersehen, oder wird hier kein Modell angeführt?
 
Top