Gehäuse + AiO Wasserkühlung + RGB Lüfter richtig anschließen

EchseSpock

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
15
Moin zusammen,

ich habe mir einen neuen Rechner gegönnt (noch nicht vollständig geliefert) in Einzelkomponenten.
Wie ich einen Rechner zusammen bauen muss, ist mir bis auf eine Sache absolut bekannt.... RGB bzw. ansteuerbare RGB Lüfter.

System:
i9 9900K
32GB RAM
RTX 2080
Z390 Aorus Master
Deepcool Captain 360
4x Deepcool CF140 RGB Lüfter
750W bequiet! Dark Power Pro 11

Wie schließe ich die RGB Lüfter an das Mainboard an, bzw. brauche ich dafür noch eine Steuereinheit bzw. "Hub" um alle Lüfter in der gleichen Farbe / Effekt laufen zu lassen?

PS: Ich weiss, dass dies keine gute Preis - Leistungskonfiguration ist :D

Vielen Dank im Voraus für die Hilfestellung :)
 

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.351
Aus deinem Link von Alternate:

Alternativ kann auch der im Lieferumfang enthaltene A-RGB-Controller zur Steuerung von mehreren RGB-Geräten von Deepcool genutzt werden (bis zu 6 Stück).

Weitere InformationenSoftwaresteuerung: Wenn das Mainboard RGB-Beleuchtung unterstützt, kann man die Softwaresteuerung verwenden , indem man einfach den mitgelieferten RGB-Anschluss (5V A-RGB Header, 3pin +5V-D-G) in den RGB-Header des kompatiblen Mainboards einsteckt. Unterstützung: ASUS Aura Sync, GIGABYTE RGB Fusion, MSI Mystic Light Sync, ASRock Polychrome Sync
 

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.351
Die Frage ist, ob es für dich etwas taugt. Jeder hat da schlieslich andere Prioritäten.

Der Intel Core i9 9900k ist @stock einfach zu kühlen. Hast du aber vor, den Prozessor zu übertakten, dann brauchst du eine leistungsstarke Kühlung. Eine AiO agiert dabei aber meistens nur auf dem Level eines hochwertigen Luftkühlers. Hier muss man sich also entscheiden, ob einem die Optik der AiO den hohen Aufpreis wert ist.

In Sachen der Lautstärke ist eine AiO im leerlauf nur durch Feintuning wirklich leise zu bekommen. Die kleine Pumpe ist bei den meisten Modelle leise aber hörbar. Ein großer Luftkühler kann im leerlauf theoretisch sogar mit stillstehenden Lüftern betrieben werden.

Da dein Budget ja scheinbar etwas größer ist, könntest du dir auch direkt einen custom Wasserkühlungskreislauf bauen. Dafür musst du dich zwar etwas einlesen und mehr Feingefühl und Zeit bei der Montage einplanen aber dafür erhälst du eine noch leistungsstärke, leisere und individuelle Kühlung. Die Grafikkarte kann da natürlich auch noch mit eingebunden werden aber dann steigen die kosten nochmals deutlich.

Bezüglich der von dir gewählten Lüftern und der AiO kann ich wenig sagen, lies am besten mal ein paar Testberichte und verschaff dir einen Überblick zu anderen Modellen bei https://geizhals.de/?cat=coolwsets ; https://geizhals.de/?cat=cpucooler .
 

EchseSpock

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
15
Danke für die Antwort, die CPU soll erstmal @ stock bleiben. Und das system soll hauptsächlich Leistung und Optik bieten, Lautstärke ist zweitrangig. Denke dass ich dann bei den genannten Komponenten bleiben werde... Vielen, vielen Dank:)
 
Top