Gehäuse gesucht

foobar1234

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Hallo allerseits,

bin ein wenig angestaubt, was die aktuelle Entwicklung im Einzelkompentenmarkt betrifft, muss aber jetzt notgedrungen ein ATX-Gehäuse finden. Deswegen versuche ich es mal hier.

Must-have's:
  • "state-of-the-art" (also kompatibel zur aktuellen Hardwaregeneration, wie z.B. USB3)
  • möglichst dezent (schwarz/grau/beige/oder ähnlich, kein Designschnickschnack, etc)
  • möglichst leise (vermutlich wird kein oder max. ein Gehäuselüfter benötigt, siehe unten)
  • keine Frontklappen: Knöpfe, Front-Anschlüssen und optische Laufwerke sollen direkt zugänglich sein
Alles andere (Werkzeugbedarf, Material, ...) ist eher nebensächlich. Sofern es die Auswahl zulässt dann natürlich das bessere, denn der Preis spielt auch erstmal keine Rolle. Netzteil kann bereits integriert sein, muss aber nicht (über eine Empfehlung würde ich mich dann auch hier freuen).

Zum Einsatzzweck:

In's Gehäuse soll zwar aktuelle Hardware, aber nicht das absolute high end (also "nur" Ivy Bridge, eine SSD, eine HDD, obere Mainstream-Grafik). Der Rechner ist eher zum professionellen Arbeiten (Entwicklung, Grafikdesign, ...) gedacht (es muss also kein SLI-System oder sowas gekühlt werden, auch kein Overclocking oder ähnliches). Spiele werden zwar auch gespielt werden, aber nur gelegentlich und auch keine hochaktuellen Titel auf maximalen Einstellungen.

Dem am nächsten kommend habe ich bisher das Corsair "Carbide 200R" gefunden, aber vielleicht gibt es ja noch bessere oder alternativen - das wäre jedenfalls so in etwa die Richtung, die ich mir vorstelle.

Vielen Dank. :)
 

flo233

Weltmeister 2014
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.075

dynastes

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.142
Ohne das Frontklappenkriterium wäre das Define R4 wohl, wie fast schon üblich, die Empfehlung gewesen :D

So würde das Arc Midi R2 in der Tat recht gut passen, sofern du nichts dagegen hast, ein Seitenfenster zu haben. Lieferbar wird es aber wohl erst Mitte bis Ende März sein.

Das Corsair 200R ist ebenfalls kein schlechtes Gehäuse, allerdings weniger hochwertig als die Fractal-Varianten, dafür aber natürlich günstiger. Vor allem hinsichtlich des Kabelmanagements bietet Corsair insgesamt einiges, vielleicht möchtest du auch mal einen Blick auf die teureren Varianten 400R und 500R werfen (Unterschied zwischen beiden im Wesentlichen: Modulare Festplattenkäfige beim 500R und dessen Deckel). Dazu empfehle ich die Reviews von TTL und Hardwarecanucks auf youtube.de ;)
Hardwarecanucks hat auch Videos zum 200R und 300R online, die eignen sich herausragend, um sich einen Überblick zu verschaffen:

https://www.youtube.com/user/HardwareCanucks


In den meisten aktuellen Gehäusen werden keine Netzteile mehr mitgeliefert, was aber angesichts der Auswahl an hochwertigen und trotzdem nicht teuren Produkten kein Beinbruch ist. Immer eine Empfehlung wert ist in diesem Bereich die Straight Power E9-Reihe von Be Quiet, konkret das E9 480W oder, wenn auf Kabelmanagement verzichtet werden kann, das E9 450W. Mehr Leistung wirst du, wie ich aus dem genannten Anwendungsprofil schließe, nicht benötigen :)
 
Top