geld zurück nach wieviel reklamationen?

adios

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
537
hallo zusammen,

meine tastatur(en) - enermax aurora - hat das problem, das sie sich unter windows öfters mal abmeldet (ist dann funktionsunfähig) und ich daraufhin den usb ziehen und wieder anstecken muss.

nun habe ich die tastatur aber schon 2 mal eingeschickt und jedesmal eine neue bekommen. die aktuelle hat auch wieder das selbe problem. d.h. ich würde sie nun zum 3. mal einschicken.

ab wann kann man das geld zurück verlangen? oder geht das spiel jetzt ewig so weiter?

nochmal zum problem: habe alle usb slots ausprobiert. überall das selbe. usb-maus, w-lan stick, drucker etc. funktionieren einwandfrei!

ich bereue den kauf von satten 60€! es nervt einfach nur!

gruß
 

Daddel Kaiser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
29
Moin nach zweimaliger Nachbesserung kannst du die Tastatur zurückgeben und dein Geld zurück fordern.
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
naja nur muss es ned unbedingt an der Tastatur liegen, manchmal nützt es auch das Bios zu updaten weils an ner schlechten USBLegacy Implementierung liegt ...
 

autoexe

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
701
Frag doch einfach mal nach, ob du en anderes Gerät bekommst... Ich konnte damals auch einfach ne andere Tastatur bekommen - allerdings war diese auch erst ein Tag lang in Gebrauch.
 

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.190
Da die Aurora (bin selbst Besitzer) kein wirkliches High-Tech Gerät ist, vermute ich den Fehler wohl eher auf der anderen Seite. ;)
 

adios

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
537
danke erstmal für die kommentare.

ich habe die bios version 1101 (oder so ähnlich) vom p5b deluxe drauf, also eine ziemlich aktuelle. sollte ich vielleicht mal eine ältere oder eine noch neuere (wenn es denn schon eins gibt) version drauf spielen?

was heißt, es liegt an der software? hatte das problem unter xp und nun auch unter vista.
und außerdem funktionieren wirklich alle anderen usb-geräte einwandfrei!

die tastatur habe ich im märz diesen jahres gekauf.

außerdem dachte ich, das hardware auf fehler geprüft werden... ich habe jedesmal ne neue bekommen. nie wurde gesagt: "die geht doch".

wenn das mit dem bios nicht funzt, verlang ich das geld halt zurück. ist zumindest so kein zustand. besonders nervig beim zocken ;)
 

below

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
632
Chipsatztreiber etc alle richtig installiert?
Wenn ja, schließe mal die Tastatur als einzigstes USB Gerät an den Rechner an. Wenn Sie dann funktioniert kann es schonmal nicht an der Tastatur liegen. Evtl. liegt ein Konflikt mit einem anderen USB Gerät vor!
 

RonnySteele

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
1.879
Dass sich USB-Tastaturen und Mäuse abmelden, passiert leider
bei einigen Geräten, wenn das Power-Management für USB
aktiviert ist.

Lösung für WinXP: START -> EINSTELLUNGEN -> SYSTEMSTEUERUNG -> SYSTEM
-> HARDWARE -> GERÄTE MANAGER.

Schau dort nach dem Folder 'USB-Controller', und darunter
nach einem oder mehreren 'USB-ROOT-HUB' Einträgen.

In den Settings dafür gehe auf Energieverwaltung und
mache den Haken bei 'Computer kann Gerät abschalten'
raus.

Dann sollte's funktionieren.

-Ronny
 

Blackeagel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
68
das hört sich auch sehr nach einem fehler des computers an und nicht der tastertur, da kannste auch noch so oft reklamieren
 

Edzard

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.320
@ adios

Moin adios, also zunächst einmal liegt in Deinem Fall keine Nachbesserung vor, wie das hier von einigen behauptet wurde.

Es ist so, wie ich auch schon einmal geschrieben habe. Wenn Laien versuchen, Rechtsberater zu spielen, geht das meist in die Hose. Meist stimmt es nicht, was vollmundig behauptet wird und der Fragende verlässt sich auf die falschen Informationen.


Also was ist eine Nachbesserung und warum liegt hier keine vor? Nachbesserung ist eine Mangelbeseitigung an der Kaufsache. In Deinem Fall wird aber immer eine neue Tastatur geliefert. Das nennt man Nachlieferung.

Allerdings verstehe ich Dich auch nicht so ganz. Du bekommst jetzt schon zum zweiten Mal eine neue Tastatur und es tauchen dieselben Probleme auf. Kommt man da nicht mal ins Grübeln und vielleicht auf die Idee, dass es vielleicht nicht mit der Tastatur, sondern mit dem Computer zu tun haben könnte? Und insofern eine weitere Reklamation nichts bringt?

Letztendlich muss man wohl feststellen, dass Dein Fall gar kein Fall der Sachmängelhaftung ist. Ein Mangel würde prinzipiell dann nicht vorliegen, wenn die dieselbe Tastatur an einem anderen Computer funktionieren würde. Letztendlich muss man sich hier auch der Gretchenfrage stellen, wann liegt eine Inkompatibilität und wann ein Sachmangel vor bzw. muss eigentlich ein Hersteller eines Peripherie-Gerätes sicher stellen, dass sein Gerät an jedem Computer funktioniert (die richtigen Anschlüsse einmal vorausgesetzt)? Diese Fragen sind nicht einfach mit einem ja oder nein zu beantworten, da es auch eine erhebliche Grauzonen gibt und den Rahmen hier sprengen würde.

Meiner Einschätzung nach liegt hier kein Gewährleistungsfall vor und daher solltest Du Dich bemühen, dem Hersteller oder Verkäufer Dein Problem zu erläutern und auf dessen Kulanz zu hoffen durch Rücknahme bzw. Lieferung einer anderen vergleichbaren Tastatur. Der Schaden für beide ist schließlich minimal, so dass Du hierbei wohl Erfolg haben wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top