Gentoo und enlightenment

rovster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
m0in

Also ich hab da ne kleine Frage...

Ich möchte gerne mal auf meinem alten Rechner Gentoo 2005 Stage1 installieren mit enlightenment.

Ist das zu empfehlen oder eher nicht? Doch lieber Gnome?
Sollte ziemlich viel mit der Konsole gemacht werden.

Ich bin so ziemlicher n00b in Sachen Linux, kann zwar einen Debian Root Server steuern, weiss aber nicht, ob das vergleichbar ist.

mfg rovster
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.071
alt hört sich schon mal schlecht an da gentoo dir programme aus den quellen baut. Daraus resultiert eine installations und updategeschwindigkeit abhängig von deinem rechner, da alles auf deinem pc kompiliert wird. Auf einem neuen system ist gentoo innerhalb einer nacht komplett kompiliert(wenn man nicht dir grp pakete nimmt, die sind vorkompiliert). bei einem alten rechner(ca 700MHz) kann das schon mal 1 - 2 tage dauern. Desweiteren ist enlightenment zwar hübsch und schnell, aber noch beta. ich würde dir vll mal xfce ans herz legen.
 

wolf

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
675
also bei mir geht enlightenment echt spitze ab!
das einzige ist halt, dass er die epplets nicht so toll erkennt (also garnicht)
ich hab gentoo "sogar" auf nem 666er p3 laufen. dein rechner sollte aber genug ram haben, und du genug zeit und lust. grad am anfang braucht man oft ein paar anläufe, bis alles läuft.
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
Re: Gentoo und entlightenment

Ich wollte es eigentlich auf einem Celeron 533MHz mit 384MB Ram versuchen. Da der gerade nur dumm rumsteht und ich ihn zu einem Server machen wollte. :rolleyes:

Und entlightenment wollte ich benutzen, weil es einfach mal geil aussieht. :D

Sonst werde ich es mal mit meinem A64 2.5GHz mit 1GB Ram machen und dort eine Partition mit Bootmanager machen.
Aber welcher Bootmanager empfhielt sich? Wo gibt es gescheite Anleitungen um so einen einzurichten? Ich hatte mal einen mit SuSe9.1 gemacht, aber da ist ja alles selbsterklärend.


mfg rovster
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Re: Gentoo und entlightenment

Zitat von rovster:

GRUB, GAG

Wo gibt es gescheite Anleitungen um so einen einzurichten?

Auf den entsprechenden Projektseiten oder auf http://google.de - Anleitungen wie man einen Bootmanager installiert gibt es en mass.

http://www.pl-berichte.de/t_system/grub-howto.html
http://www.geocities.com/epark/linux/grub-w2k-HOWTO.html

mfg
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
Also ich hab mir jetzt Gentoo AMD64 2005.0 LiveCD gesogen und mir diese Anleitung ausgedruckt.

Nun hab ich aber keinen Überblick mehr. Ich hab auf meiner C Harddisk eine 7000MB Parition gemacht unter WindowsXP. Wie installier ich jetzt aber Gentoo dort hin mit einem Bootloader?

Ich hab gesehen, dass es einen Gentoo Installer gibt, aber als .tar. Wie öffne ich den, wenn ich ihn auf eine CD Brenne, wo die LiveCD drauf ist?

Was geht besser und einfacher?

Sry, für die dummen Fragen. :)
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.071
du brauchst für linux 2 partitionen:
swap: 500-2000MB; auslagerungspartition
/ : ab 2gb, eher mehr.

gerade gentoo wird beim kompilieren viel auslagern.
wenn du von der cd gebootet hast sollte dastehen was zu tun ist, auch wie man die readme auf der cd öffnet. da du eh mehrere rechner zu haben scheinst kannste auch mit einem online die anleitung lesen, die ist sehr gut und begleitet dich durch die komplette installation mit allem pipapo..
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
Ich hab die ganze 109 Seiten Anleitung ausgedruckt. :evillol:

Aber wie würde man den Installer benutzen? Weil das klingt sehr viel versprechend für einen Anfänger.
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.071
öhm, den installer hab ich noch nie genutzt. der ist erst ganz neu. normalerweise installiert man gentoo über die konsole *g
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
Nur bin ich ein Anfänger und mein WindowsXP auf der gleichen Platte sollte nach der Gentoo Installation auch noch startbar und zur Verfügung sein. :D

€:

Also wie geh ich jetzt vor?

1. Gentoo versuchen zu installieren^^
2. Bootmanager installieren (falls 1. geklappt haben sollte)
3. enlightenment installieren.

ist das so richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.071
Zitat von rovster:
Nur bin ich ein Anfänger und mein WindowsXP auf der gleichen Platte sollte nach der Gentoo Installation auch noch startbar und zur Verfügung sein. :D
wird es solange sein bis du grub einrichtest, und da nimmste das bsp als vorlage, da sind alle möglichen kombinationen schon drin. erst wenn der in den mbr geschrieben wurde kann es sein dass du xp nicht mehr starten kannst, aber selbst dann kannste immer wieder von der gentoo cd starten und deine config ändern, dein xp bleibt erhalten(solange du es nicht formatierst oder so)
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
Ok, vielen Dank für deine Hilfe. Ich werde Stage 2 installieren, weil mir das bis jetzt am symphatischsten ist. *g

Werde dann wieder fragen kommen sobald ich ein Problem habe.
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
also...

Ich hab mich jetzt mal ans Installieren gemacht.

Aaaaaber: Ich muss ja die 3 verschiedenen Partition einrichten, die Boot und die Swap hab ich geschaft, danach komm ich aber nicht weiter.

Ich hab von Anfang an diese Partis:
/dev/hda1p1 <--- die 7GB Parti, welche ich für Gentoo unter Windows gemacht habe, hier hab ich die Boot parti von Linux gemacht
/dev/hda1p2 <---- Windows Parti
/dev/hda1p3 <--- auch irgend eine Windows versteckte Parti
/dev/hda1p4 <--- empty, da hab ich die Swap drauf gemacht

Also.. nach den Obigem hab ich also nur 2 Partis zur Verfügung.
Was kann ich da nun machen?

mfg rovster
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Im Handbuch von Gentoo wird bis ins Detail beschrieben wie man Gentoo installiert und die Platten formatiert. Du solltest erstmal sagen was du bereits getan hast. Hast du nur die Partitionen mit cfdisk formatiert oder schon mit mkfs.$_FILESYSTEM_ ein Dateisystem auf den Partitionen erzeugt?

http://www.gentoo.org/doc/de/handbook/

MfG
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
ich hab doch oben geschrieben, was ich gemacht habe...

Also:

es hatte:
/dev/hda1p1 <--- habe ich gelöschte
/dev/hda1p2 <--- da ist Windows drauf, nicht gelöscht
/dev/hda1p3 <--- auch was von Windows drauf
/dev/hda1p3 <--- empty, auch gelöscht

also hatte ich dann noch:
/dev/hda1p2
/dev/hda1p3

dann habe ich gemacht:
/dev/hda1p1 <--- Linux Boot
/dev/hda1p2 <--- blieb erhalten
/dev/hda1p3 <--- blieb erhalten
/dev/hda1p4 <--- Swap

Aber ich brauche 3 Partis um Linux installieren zu können, habe aber nur 2 zur Verfügung weil die anderen 2 noch gebraucht werden. Linux kann anscheinend nur 4 Partis verwalten.

Also ich bin immer noch in dem Teil wo man die Partis einrichten muss.

Nun? Was kann ich da machen?
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Du brauchst keine 3 Partitionen um Linux installieren zu koennen. Es reicht auch eine aus.

Du musst jetzt erstmal die Rootpartition formatieren und mit einem Filesystem beschreiben, zum Beispiel mit Ext3.


Und danach musst die Swappartition anlegen und aktivieren:



Und dann hier beim Mounten weitermachen...

MfG
 

rovster

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
106
das sind dann aber 3....

also geht es doch nicht.


€: meine Frage ist eigentlich, ob und wie ich mehr als 4 Partis machen kann.
Alles andere ist kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top