Gewährleistung beim zerschossenen Ram?

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
453
Hallo alle zusammen,

habe ein nerviges Anliegen:

Ich besitze seit einem knappen Jahr das 2 GB Kit OCZ PC-3200 EL Platinum Dual Channel.
Da ich meinen Rechner auflöse und die Rams bei ebay reinsetzen wollte, habe ich sie rausgenommen und fotografiert.

Um wieder am PC arbeiten zu können habe ich sie wieder eingebaut, wobei ich etwas Kraft aufwenden musste(ich bin aber trotzdem vorsichtig gewesen).

Als ich den Rechner hochfahren ließ, roch es nach wenigen Sekunden etwas verkohlt.
Ich schnell den PC vom Strom getrennt und Rams ausgebaut.

Ein Baustein hatte war beim 3. Kontakt-Pin(v. außen) schwarz(verbrannt?), was den Geruch erklärt hat.
Keine Ahnung, warum ausgerechnet jetzt der Ram seinen Geist aufgegeben hat:(

Jedenfalls habe ich auf die Rams neben einer lebenslangen Hersteller-Garantie auch noch 1 Jahr Gewährleistung bei Alternate.

Nun schließt man dort, laut Website, Gewährleistungsansprüche aus, wenn z.B. durch Überspannung usw. ein eigenverschuldeter Schaden entstanden ist.

Ich habe weder übertaktet noch irgendwas Schädigendes eingestellt..

Ich befürchte nur, dass man wegen dem verkohten Kontakt-Pin mir meinen Gewährleistungsanspruch abweist, weil sie eher auf unsachgemäße Handhabung oder so ähnlich schließen werden.

Die Rams liefen echt immer super. Ich hatte sie auch nicht zum ersten mal ausgebaut(3x)
Ausgerechnet jetzt fällt er aus, wo ich ihn verkaufen wollte..

Meint ihr, ich habe da noch gute Chancen, neue Rams bzw. mein Geld zurückzubekommen?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie würdet ihr vorgehen?

Danke schonmal im voraus

Gruß Sky
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Es wird hier wieder eine leidige Diskussion geben, aber egal. Ich mache es jetzt mal ganz salopp.

Du hast Sie ausgebaut und wieder eingebaut, dabei sind sie, warum auch immer kaputt gegangen.

Du hast also Pecht gehabt, ich glaube nicht, dass ALTERNATE Dir die Umtauscht. Wenn das Mainboard auslöser war und Du es auch bei Alternate gekauft hast, kannst Du da eventuell Ansprüche geltend machen, aber ich sehe die Chancen.

Trotzdem, versuchen kannst Du es, den ganz normalen Weg gehen.
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Da du mit Sicherheit beim einbauen einen Fehler gemacht hast.... sonst wären die nicht "Verbrannt".... hast du keinerlei Chance auf Gewährleistung. Da es hier definitiv unter Eigenverschulden fällt. Unsachgemäßer Einbau ohne Fachpersonal..... no Chance!
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
453
Danke für eure Antworten, auch wenn sie nicht gerade erfreulich sind:(

Aber kann man nicht erwarten, dass die Ram´s was aushalten?
Wenn die so empfindlich sind, warum baut man dann die Mobos nicht so, dass die Rams nur so reinflutschen?

Das Ärgerliche daran ist, dass sie auch noch sehr teuer waren..

Kann ich mich denn nicht einfach blöd stellen und sagen, ich hätte nix angefasst?
 
1

1668mib

Gast
Naja du kannst es ja mal versuchen, sie einzuschicken - mit Glück werden sie ausgetauscht, aber vermutlich wirst du eher auf den Versandkosten sitzen bleiben und nichts bekommen (aber das Risiko würde ich vermutlich eingehen)...

Edit: ich finde es übrigens interessant, wie hier viele auf definitives Eigenverschulden schließen können. Und selbst wenn es so ist, ich habe auch schon mal nen CPU-Lüfter, den ich selbst kaputt gemacht hatte (hatte beim Anbringen die Halterung abgebrochen), problemlos umgetauscht bekommen bei K&M Elektronik, obwohl ich zwei Mitarbeitern gesagt/gefragt hatte "ich habe die Halterung abgebrochen, kann ich irgendwo eine neue Halterklemme kaufen?"... manchmal ist die Service-Wüste nicht ganz so schlecht wie man denkt, also versuch es halt mal...
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
453
Dann werde ich mal auf Kulanz hoffen und ihnen erzählen, wie es war..
Dabei habe ich wirklich nichts anders gemacht, als sonst auch.
Leichten Druck auf die Ram´s und sie sind eingerastet.

Jedenfalls Danke nochmal für eure Ratschläge.
Dann muss ich eben gegebenfalls in den sauren Apfel beißen:o(
 

Microarchitekt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
486
Wobei der hier geschilderte Sachverhalt mit dem RAM ein typischer Schaden bei Verpolung durch seitenverkehrten Einbau ist. Die Fehlerbilder kommen immer wieder vor und dürften so auch schnell beim Verkäufer erkannt werden.
 

sketromi

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.419
Ich glaube du hast sie beim reinsetzen verkehrt rum eingebaut den das mit den 3 pins verkohlt dass kenne ich schon.

Hatte schon 2 Kumpels gehabt die nicht richtig die Ram reingesetzt haben und genau das gleiche passiert ist wie bei dir.

Und auch wenn jemand denkt das geht doch nicht verkehrt rum reinsetzen sage ich nur oh ja das geht und sogar leichter als man es glauben mag.

mfg

Genau Microarchitekt
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.126
Sorry, aber Dein Ram sieht nicht zufällig so aus wie die Dinger hier? Du hast sie wohl in der Tat gehimmelt, indem Du sie seitenverkehrt "installiert" hast. Ob Alternate dafür Verständnis hat?
 

CHEE KO PEK

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
604
also ich habe neulich zugesehen, wie jemand einer compute service firma versucht hat, ein ddr ram modul einzubauen, aufgrund der schlechten lichtverhaeltnisse hatte er es verkehrt herumgehalten. wie auch immer, es war nicht moeglich, das modul einzusetzen mit angemessenem bis leicht erhoehtem kraftaufwand. an dieser stelle duefte sich jeder das "problem" naeher ansehen und den fehler bemerken. wer es tatsaechlich schafft, ein modul verkehrt herum einzusetzen, hat extreme kraefte walten lassen und musste dafuer erheblich viel zeit aufwenden.
der fred verfasser sollte sich also mal die (stirn-(kontakt-)seite des moduls ansehen (vorher dem link folgen (siehe einen beitrag ueber mir)). ist da nichts zu sehen und kann er fehlerhaften einbau mit gutem gewissen ausschliessen, dann sollte er das modul einschicken. sollte eine herstellergarantie gegeben sein, sollte diese vornehmlich in anspruch genommen weden (keine beweislast), alternate ueberlaesst es dann dem hersteller, eine enttscheidung zu treffen. wichtig ist, keine wilde story zu schreiben. sollten die orbigen voraussetzungen vorliegen, reicht die angabe, dass aufgrund eines defektes garantieansprueche geltend gemacht werden und um umtausch gebeten wird.

und der hinweis von silverbuster war wohl eher rethorischer natur ohne inhalt, weil es ihm hoechstwahrscheinlich in den fingern juckte.

gruss
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
453
Sorry, aber Dein Ram sieht nicht zufällig so aus wie die Dinger
der fred verfasser sollte sich also mal die (stirn-(kontakt-)seite des moduls ansehen
Ich bin dem Link gefolgt und habe in Bild 5 genau meinen Fehler erkannt:(

Aber wenn das auf verkehrtseitigen Einbau schließen soll, kann ich das nicht verstehen.
Ich weiß, dass ich zuerst auf die Kerbe geachtet und dann erst den Speicher installiert habe. Was aber vielleicht passiert sein kann ist, dass der Ram nicht richtig eingerastet war..

Heißt das jetzt für mich, dass es keine Chance für einen Umtausche geben wird?

PS:Die Rams sind mit Kühlplatten(mir fällt der genaue Begriff nicht ein) versehen gewesen, wo eine Halteklammer schon beim Kauf fehlte. Ich habe das erst jetzt bemerkt.
Könnte man deshalb reklamieren? Die Frage wäre nur, ob sie gleich einen ganzen Riegel wegen einer fehlenden Klammer austauschen oder einfach eine neue ransetzen...

So bräuchte ich erst garnicht den Defekt melden(wobei der verbrannte Kontakt jedem auffallen dürfte..
 

Ptrk

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.492
Hatte genau dasselbe Problem mit meinem alten Corsair VS RAM. Ausgebaut und wieder eingebaut und beim Einschalten hat es kurz aufgefunkt. Dem Geruch zuurteilen ist da etwas durchbebrannt. Tatsächlich war einer der Kontakte "schwarz". Hab aber ganz ehrlich bei Alternate, wo ich den Speicher gekauft habe nachgefragt und auch gesagt, wie es passiert ist, ohne Storys zu erzählen. Naja wird dich nun wenig überraschen, wenn ich dir sage, dass die mir auch gesagt haben, dass es sich hierbei um Selbstverschulden handelt.
 

directNix

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
906
ist denn der rest des systems nicht auch beschädigt worden, oder war es nur der eine Riegel?

Vieleicht war der ram auch nicht ganz drinnen, und so sind halt kleine funken entstanden, welche den kontakt abgebrennt haben (eigene Theorie ^^ )

mfg nb
 

JediBiDchie

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
152
keine chance auf garantie. spar dir die versandkosten.
zieht man speicher raus der schon länger drinn ist, rutscht oftmals staub in die halterung. absaugen oder mit druckluft reinigen bevor man den speicher wieder einsetzt.
 

SkyDiver

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
453
Ok, dann heißt es wohl Pech gehabt..

Was für eine Ironie des Schicksals,

Ich brauch das Geld und will sogar mein PC deshalb auflösen. Aber nein, bevor ich noch gut 220€ für die Riegel bekomme zerschießen sie sich lieber:rolleyes:

Nochmals Danke für eure Meinungen und Vorschläge..

Gruß sky
 
Top