Gibt es WLAN-Router die volle 100Mbit/s schaffen?

olum2k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Moin!
Ich habe seit vorgestern Kabel Internet 100Mbit/s. Einen neues Modem habe ich bekommen (hatte davor 32Mbit/s) und dahinter betreibe ich meinen alten D-Link DIR-615 WLAN-Router. Wenn ich den Laptop per Kabel am Router verbinde, komme ich beim Speedtest auf 100Mbit/s. Soweit so gut.
Per WLAN jedoch kommen teilweise "nur" 50% davon an, teilweise noch weniger. Wenn ich viel Glück habe, wie heute morgen, dann komme ich per WLAN auf 70 Mbit/s. Obwohl auf der D-Link Seite Folgendes steht:"Der Wireless N Router DIR-615 ermöglicht kabellose Datenübertragungsraten von bis zu 300Mbit."
Für mich als Laie heißt das, dass das Gerät die volle Geschwindigkeit übertragen sollte, oder nicht?
Wenn nicht, gibt es einen WLAN-Router der den vollen Speed per WLAN übertragen kann?
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
17.394
300 MBit schaffen die in irgendwelchen geschirmten Laboren. Real kommt deutlich weniger dabei rum, abhäning von Abstand, Störquellen wie andere WLAN etc.
Es gibt WLAN Router die bis zu 1200 MBit schaffen, damit sollten auch 100 MBit unter nicht idealen Bedingung durchkommen. Ist nur die Frage ob deine (End-)Geräte das können.
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.565
marketing, labor-optimal-werte, umgebung, störeinflüsse, andere wlans, wlan-endgerät, 2,4/5ghz simultan, mimo-technik, ...
da gibt es viele faktoren die dir als laie nicht im traum einfallen
 
Zuletzt bearbeitet:

hantelfix

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.018
Mit 300MBit/s Brutto hast du dann so ca 140MBit/s Netto und kannst so deine 100k (=100MBit/s) Leitung ausnutzen.
Sofern alles auf maximalspeed läuft, was bei einem Billig-Stick und zunehmender Reichweite nicht wirklich gut stabil ist. Und andere verbundene Geräte nicht reinpfuschen und du alles richtig konfiguriert hast (40Mhz Verbindung aktiv)

Du musst drauf achten, dass der WLAN-Router 300MBit/s pro Einzelverbindung schafft und nicht nur gesamt. Beim Stick auch.
2x2 MIMO müssen beide können. Wenn du vorhast mit n-Standard zu arbeiten.
 

Stryker

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
158
Wie hoch deine Datenrate per Funk ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.
Erst einmal davon, was dein Router rauspusten kann. Da hast du schon richtig gelesen, dass der 300MBit kann. Das geht aber nur, wenn er 2 Funkkanäle gleichzeitig benutzt. Da der Router nur im 2,4GHz Band funken kann und dieses insbesondere in Innenstädten notorisch überfüllt ist, kann es gut sein, dass die Box deswegen nur auf einem Kanal sendet (max. ~150MBit).

Dann muss dein Empfänger ebenfalls diese Geschwindigkeit unterstützen. Wenn du ein älteres Gerät hast, welches z.B. nur den 802.11g Funkstandard kann (Das ist soetwas wie die Codierung auf dem Funkkanal), dann kannst du eh nicht schneller als ~54MBit empfangen.
Hast du ein Gerät mit 802.11n, dann braucht auch der Empfänger die Fähigkeit auf mehreren Kanälen zu empfangen, damit du das ausnutzen kannst.

Und als letztes hast du natürlich immer noch das Problem, dass Funk durch Hauswände oder andere WLANs auf demselben Funkkanal gedämpft werden kann. Das führt dazu, dass die Fehlerkorrektur hochgefahren werden muss und somit der Durchsatz sinkt.
Da kannst du nicht so viel gegen machen (Hauswände), ausser vielleicht schauen, dass du einen Funkkanal festlegst, auf dem sich nur wenig andere Funknetze befinden, die gleichzeitig eine hohe Empfangsstärke haben (und sich somit in deiner Nähe befinden).
Bedenke, dass wenn du z.B. Funkkanal 6 auswählst, du gleichzeitig die Kanäle 4,5,7 und 8 mitbelegst. Nur Kanäle 1,6 und 11 sind überschneidungsfrei und sollten vorrangig ausgewählt werden.
 

Candy_Cloud

Rear Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
5.962
Das ist ein 2.4GHz only Router.

Das 2,4GHz Band ist jedoch nicht nur durch WLAN gut ausgelastet. Daher ist hier die Übertragung auf größere Entfernung immer relativ schwach.

Ich nutze 5GHz mit meinem Cisco E3000 und einem Samsung GS5. Habe damit 120-200Mbps (bei einer 200Mbps Leitung) im Speedtest je nach dem wo in der Wohnung ich bin.

Ein a/b/g/n oder ac AP kann da schon für Verbesserung sorgen, wenn dein Endgerät auch a bzw. ac kann.
 

Mickey Cohen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.405
ja, das ist immer auch ein bisschen von den Gegebenheiten abhängig. ich hab hier n netgear wln2000(?) billigteil stehn, das durch die stahlbetondecke tatsächlich die 100mbit vom internetanschluss ausreizt...
 

olum2k

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
OK, vielen Dank euch. Jetzt bekomme ich etwas Licht ins dunkle.

Mein primäres Endgerät sollte auf jeden Fall "ac" können, jedenfalls gehe ich davon aus (MacBook Pro 13 Retina Early 2015).
Ist ansonsten, ich sag mal, "ac" abwärtskompatibel? Weil ich & meine Frau sekundär noch mit einem 2 Jahre alten Acer Lappi, ein iP6s und ein iP5s per WLAN online gehen. Ich gehe davon aus, dass diese Geräte "nur" 802.11n unterstützen.
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.335
Halte die "alt"-Taste gedrückt und klicke auf dein wifi Symbol, dann zeigt dir MacOS die notwendigen Infos damit wir hier auf Augenhöhe diskutieren können.
Ein MacBook hat 3x3 Antennen...
 

Tom_123

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.155
Hi,

je nach gebuchtem Tarif, ist das WLAN von seitens VF KD kostenfrei enthalten. Wenn ja, welche Bandbreite erreichst du darüber?

Ansonsten ist u. a. der begrentzender Faktor der D-Link Router. Dieser schafft nur einen Durchsatz von ca. 80 Mbit/s.
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.335
Da haben wir ja schon das Problem... Seltsamerweise macht dein Router nur 145Mbit... Kannst du im Routermenü den Kanal bzw. statt 20Mhz, 40Mhz einstellen?
 

olum2k

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Hi,

je nach gebuchtem Tarif, ist das WLAN von seitens VF KD kostenfrei enthalten. Wenn ja, welche Bandbreite erreichst du darüber?

Ansonsten ist u. a. der begrentzender Faktor der D-Link Router. Dieser schafft nur einen Durchsatz von ca. 80 Mbit/s.
WLAN ist bei meinem Tarif leider nicht mit dabei. Kostet 2€/Monat extra. Nicht dass ich zu geizig bin, aber ich habe ja einen WLAN-Router und würde den gerne weiter nutzen.
Hab auch schon mal gelesen, dass der D-Link DIR-615 praktisch max. 70-80Mbit/s schafft -> klick mich.

Da haben wir ja schon das Problem... Seltsamerweise macht dein Router nur 145Mbit... Kannst du im Routermenü den Kanal bzw. statt 20Mhz, 40Mhz einstellen?
Ich kann im Router-Menü von 20 auf "Auto 20/40 MHz" stellen.


EDIT: Ich habe den aber fest auf 20MHz gestellt, weil ich das hier auf der D-Link Seite gelesen habe:
Warum hat mein WLAN-Client lediglich eine Verbindung mit 72 MBit oder 150 MBit, obwohl 150 Mbit oder 300 MBit möglich wären?
Der 802.11n Standard schreibt vor, dass eine 2,4 GHz Wireless N Funkzelle mit nur einen Kanal funken darf, wenn der zweite Kanal durch andere Funkzellen belegt ist, um so Störungen des eigenen und des anderen WLANs möglichst zu vermeiden.

Die Kanalbandbreite kann im Router entweder von Vornherein fest auf 20 MHz voreingestellt sein, oder sie ist auf "Auto 20/40 MHz" eingestellt und das "HT 20/40 MHz Co-Existence" ist aktiviert. Dieses schaltet die Kanalbandbreite automatisch auf 20 MHz, wenn der zweite Kanal durch andere Funkzellen belegt ist.
Beides entspricht dem 802.11n Standard.

Dadurch bekommen Wireless N "lite" Clients bei einer eigentlichen 150 MBit Verbindung allerdings einen 72 MBit Link.
Zum Beispiel eine WLAN-Verbindung mit dem D-Link Router DIR-600.

Ein Wireless N Client bekommt statt einer 300 MBit Verbindung dadurch einen 144 oder 150 MBit Link.

Die meisten D-Link Wireless N Router bieten die Möglichkeit das "HT 20/40 MHz Co-Existence" abzuschalten, um so einen vollen Link zu ermöglichen.
Dies ist in der Regel in der Konfigurationsoberfläche des Routers in den "Erweiterten Drahtloseinstellungen" zu finden.

Ergänzung ()

Ich habe gerade mal von 20MHz auf "Auto 20/40MHz" gestellt. Jetzt steht beim MacBook bei der Tx Rate nur 74MBit/s ... plötzlich auf 104MBit/s hochgegangen und nun 117MBit/s.
Moment, jetzt wieder runter auf 104MBit/s und nun rauf auf 145MBit/s. Es schwankt also bei "Auto 20/40MHz".

EDIT: Ach Mensch, wenn der Wert fest auf 20MHz steht, schwank es genauso ... gerade eben festgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stryker

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
158
Kannst du in deinem Router oder Laptop mal nachschauen, ob du viele Funknetze siehst. Weil dann könnte das sein, dass die dir da reinstören und das nichts wird mit 40MHz Kanalbreite. (Das ist genau diese Geschichte mit 2 statt nur 1 Funkkanal)
 

olum2k

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Ich sehe beim Macbook bestimmt noch ca. 8 weitere WLAN-Netzwerke.

Würde denn so ein "ac" WLAN-Router was bringen?
 

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.335
Ja, theoretisch 1300mbit mit den 3 Antennen im MacBook.
Das Sahnehäubchen wäre dann noch MU-MIMO welches die gesamte Leistung auf alle Geräte gleichzeitig verteilen kann.
Aktuelle Router beherrschen meistens nur SU-MIMO wo der Router alle Clients nach einander bedient...
 

Stryker

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
158
Ich denke du wirfst da dein Geld raus, wenn du "nur" auf die 100MBit deines Internetanschlusses kommen möchtest.
Schau mal lieber, dass du ein Gerät findest, welches simultan Dualband kann, um der Verstopfung auf dem 2,4GHz Band auszuweichen.
 

olum2k

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Ich habe da 2 Router in die engere Wahl genommen.
1. Asus RT-AC1200G+ (im Warehouse Deal für 66€).
2. Asus RT-AC51U für 33€.

Habt ihr eine Empfehlung? An dem Router hängen 3 Geräte per LAN (TV, Bluray Player und AV-Receiver) und 6 Geräte per WLAN (2 Laptops, TV, PS3, iP6s & iP5s).
 
Zuletzt bearbeitet:

Chico85

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.335
Man kann zweimal kaufen oder einmal richtig.

Es muss nicht unbedingt 1700- oder 1300 MBit sein. Gibts auch in klein...

Edit:
Der zweite Router bietet nur folgendes:

"Er bietet simultane Dualband-Verbindungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mb/s im Frequenzbereich von 2,4 GHz und bis zu 433 Mb/s im Frequenzbereich von 5 GHz."

... ich denke ist recht knapp und bietet kaum Reserven. Sobald du was im Netzwerk hin und her schieben willst, kommst du an die Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

olum2k

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Also dann der Erste (Asus RT-AC1200G+) oder den TP-Link Archer C7?
Ansonsten bin ich auch für Alternativen offen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top