Gigabyte Z68XP-UD4 vs. G.Skill 8 GB DDR3-1333 Kit

orwh

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
Hallo...mal wieder...

Ich hatte vor ca. 2 Monaten hier mal einen Thread eröffnet, da mein System häufig eingefroren ist (Dieser ist offenbar durch den Filtergefallen, weil er so alt war). Ich war ziemlich ratlos und mir wurde öfters geraten, die Spannung der RAMs zu erhöhen. Nach langem hin und her in meinem Kopf habe ich dies auch gemacht und siehe da: Alles lief wunderbar.
Nun schlich sich aber ab und an mal wieder ein "Freeze" ein und besonders in dieser Woche wurde es wieder häufiger. Heute hatte ich dann 5 mal die Situation, dass das System eingefroren ist. Im Spiel (Cod4), beim benutzen von Firefox, beim spielen von (BF3, heute neu gekauft) und auch beim Systemstart.
Eben hatte ich sogar einen Bluescreen mit dem Hinweis auf ein mögliches Hardwareproblem (Ist zuvor nie aufgetreten, danach aber jetzt auch nichtmehr).

Ich hatte zuvor die Riegel mit Memtest geprüft und es stellte sich heraus, dass die beiden RAMs in Ordnung seien. Bei Gigabyte steht, dass die Riegel mit meinem Motherboard kompatibel sein müssten.
Der Support von Gigabyte hat mir damals ebenfalls zur Erhöhung der Spannung geraten.

Die Spannung habe ich von 1,5V auf 1,644V angehoben gehabt. Als ich sie heute auf 1,6V heruntergesetzt habe, wurde es umgehend schlimmer. Zuvor habe ich im Bios das "Profil1" gewählt, um die richtigen Timings eingetragen zu bekommen. Bios habe ich auf Version F5 geupdatet.

Zum System:
-Gigabyte GA-Z68XP-UD4 Z68 FRG SA
-G.Skill D3 8GB 1333-777 Ripjaws K2
-Intel Core i5-2400 3100 1155


Ich bin mittlerweile wirklich ratlos, zumal es ja längere Zeit funktioniert hat. Seitdem habe ich keine ungewöhnlichen Änderungen (Ich betrachte BF3 mal als gewöhnlich) in Sachen Software vorgenommen.

Ist der Ram vielleicht einfach "Müll"? Hatten andere damit auch Probleme?

Ich überlege ernsthaft einfach einen anderen Ram zu kaufen, was aus finanzieller Sicht möglicherweise totaler Humbuk ist...

Ich hoffe ich habe die wichtigsten Details genannt. Vielleicht hat von euch ja noch jmd. in letzter Zeit Erfahrungen gemacht.
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.526
Welche Timings sind eingestellt? Hast du 9-9-9-24 probiert?
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
7-7-7-21 ist eingestellt. Das habe ich über dieses "Performance1", was ich im Thread fälschlicher weise als "Profil1" betitelt habe, im Bios eingestellt. Da die Probleme andauerten habe ich dann im nächsten Schritt die Spannung wie beschrieben erhöht.

Auf 9-9-9-24 habe ich es bei besagten 1,644V noch nicht versucht.
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
dann probier das mal
bei sandy bridge sollte die ram spannung eigentlich nicht über 1,5 volt sein..
 

JSF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
329
Da der Speichercontroller bei den SandyBridge Prozessoren ja integriert ist sollte die Spannung der RAMs nicht viel höher liegen als bei 1.5V.

Das haben dir hoffentlich auch ein paar gesagt bevor du die Spannung hochgesetzt hast.

Möglicherweise kann auch der Speichercontroller schon nen Schaden haben?
Ich betone "KANN" da du aber schon so viel probiert hast wäre es möglicherweise erstmal sinnvoll anderen Ram zu testen und danach weiter eingrenzen. :(
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
sind das die?

http://geizhals.at/de/456506

wenn ja, geh nur minimal über 1,5v, falls die net stabil laufe sollten. im bios stellst ram auf 1333mhz und die timings auf auto.
Ja die müssten es sein, nur halt 2x4gb. Ich werde also die Timings zurücksetzen. Die Spannung am besten ganz zurück auf 1,5V? Wie gesagt das war ja quasi die Ausgangssituation und die war grauenhaft. :/

Natürlich wurde ich drauf hingewiesen, dass man aufpassen muss mit den Spannungen, deshalb war dies auch meine aller letzte Option...die hat wie gesagt dann vorerst auch gefruchtet.
 

qashi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
864
ich hatte die riegel auch und nie probleme auf meinem asus board. am besten mal dein bios reseten damit du alles wieder auf standard hast und den rams feste 1,5v geben. teste einfach mal^^
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
Also habe die Timings zurück gesetzt (9-9-9-24, 1333) und bin wieder zurück auf 1,5V. Teste nun mal unter BF3. Danach werde ich im Bios mal den Reset machen um ganz sicher die Standarteinstellungen zu haben.

Was bedeutet denn ca. "nicht viel höher als 1,5V" ;) damit ich ca. weiß wie ich mich weiterbewegen kann.
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
Also momentan läuft es stabil und länger als ich es heute sonst erlebt habe...

Ich verstehe das nicht


Kann das am Bios Update liegen? Unter F5 habe ich die Verbindung 9-9-9-24 und 1,5V noch nicht ausprobiert gehabt


Edit.: Hätte ich mal nichts gesagt...da ist es wieder passiert :/
 
Zuletzt bearbeitet:

dodolein

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
674
Was Du auch mal versuchen kannst ist, die Command Rate auf 2T zu setzen.;)
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
OK, ich werde gleich mal im BIOS danach gucken.

Klingt auf jedenfall so, als wäre euch der RAM von G.Skill sonst nicht negativ aufgefallen^^. Ich hatte jetzt damit gerechnet, dass irgendwer aufdeckt, dass das einfach "Billigkram" ist...
 

JSF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
329
ganz ehrlich ich haette mir bei den Ram-Preisen einfach neue gekauft :D

versuch das noch mit der Command Rate
Hast du die RamTimings schonmal manuell eingestellt auf wirklich unterirdische Timings um das komplett auszuschließen?
 

JSF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
329
Deine Ram-Timings eben komplett manuell einstellen und testweise eben zum Beispiel mit
12-12-12-30 oder noch niedriger.
Wenn der PC dann mit solch entschärften Timings bei 1333MHz normal läuft weisst du woran es liegt :D
 

orwh

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
28
Deine Ram-Timings eben komplett manuell einstellen und testweise eben zum Beispiel mit
12-12-12-30 oder noch niedriger.
Wenn der PC dann mit solch entschärften Timings bei 1333MHz normal läuft weisst du woran es liegt :D
Okay, das werde ich dann auch mal testen.


Nutzt jmd. zufällig das Gleiche Mainbord und könnte mir berichten, welchen Ram er in Verbindung nutzt? Oder bei welchem Ram ich generell eigentlich nichts falsch machen kann?
 

dodolein

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
674
Ich habe ein GA-Z68X-UD4-B3 und nutze ein 2x4GB Kit GeiL Kit, das seit langem darauf völlig ohne Mucken mit dem XMP-Profil (2133/10-11-11-30) @den vorgesehenen 1,5 V läuft.

Den i7 2600K habe ich btw. auf 4,5 GHz laufen.

Ich meine, wenn der RAM bei Dir partout nicht mit den spezifizierten Taktraten/Latenzen läuft und er offiziell kompatibel ist, dann würde ich ihn mit eben der Begründung umtauschen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top