GPU Upgrade für HTC Vive

Nevias

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
244
Moin,

wie im Titel oben beschrieben, habe ich mir die HTC Vive bestellt, nachdem ich diese bei einem Freund ausprobiert habe,
musste ich nicht lange für überlegen, einfach einzigartig.

Meine GPU entspricht ja der Anforderung "VR Ready", jedoch denke ich, dass dies nicht all zu lange reichen wird, wenn man auf entsprechender Qualität spielen möchte.

Jetzt besteht die Überlegung meinerseits, meine R9 290 + Raijintek Morpheus hier im Forum, oder auf ebay zu verkaufen, und mir dafür eine neue GPU zu holen.

Die frage ist jetzt nur, was sich lohnt, und was nicht.
Soll es eine 1070 werden? Eine 1080? Oder doch warten bis die neue Titan kommt?
Bis AMD Vega released, will ich nicht warten, dauert mir einfach zu lange.

Also die Frage an euch: Was würdet ihr machen?

Und was könnte ich noch für meine aktuelle GPU verlangen?

Das Budget lasse ich erstmal flexibel, P/L sollte jedoch stimmen.
Falls ihr sonst irgendwelche Ratschläge habt, nur her damit :D

LG
 

pray4mercy

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.694
Probier es erst mal aus wie es läuft.
Würde dir aber wohl eine 1070 empfehlen
 

Nevias

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
244
Okay, dann geb ich mal mehr Informationen.

Aktuell geht es mir hauptsächlich darum, die aktuellen Sim Racing Spiele auf hohen - sehr hohen Einstellungen spielen zu können.
Dazu zählt Assetto Corsa, und Project Cars.

Jedoch will ich auch aktuelle Spiele, AAA games ( Battlefield 1, The Division, Witcher 3 etc. ) auf Ultra in FullHD spielen, geht einfach nichtmehr mit der aktuellen.

Auflösung wird am normalen Monitor 1080p bleiben, bei der VR ziele ich auf dauerhaft 80fps + in hohen bis ultra einstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
waise Worte!


holt man sich ne 980, gibts immer Spielraum für Gedankenspiele á la "hätte ich mir 980Ti holen sollen?"

GPU-Verbund würde ich vermeiden, also Crossfire oder SLi ist mit den Mikrorucklern zu empfindlich in VR(ist aber nur meine persönliche Vermutung). Sorglos bist nur mit einer 1080 - aber auch nur weils aktuell die stärkste Grafikkarte ist. Bevor ich die 290+Morph weggebe, würde ich schauen ob diese auch als 290X rennen kann(AMD eben :D), denn 290X ist nicht weit von 390X entfernt mit der die RX480 gleichauf ist. Bei AMD gibts nur Fury/FuryX, aber auch Nano zur Auswahl.

Leider macht niemand VR-Benchmarks mit unterschiedlichen Grafikkarten! *CB-anstups*
Man könnte meinen, daß ein GPU-Hersteller Angst hat schlecht da zu stehen und diese irgendwie unterbindet . . . :D :D :D
 

Nevias

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
244
Deswegen komm ich ja auf euch zu.
Richtige Benchmarks für VR Spiele habe ich so gut wie garnicht gefunden, und dass was ich gefunden hab, war einfach zu wenig Information.

Klar, VR ist noch relativ neu, und klar weiß ich, wenn man sich die aktuell dickste GPU holt kann man genauso auf die Nase fliegen, als wenn man sich das kleinere Modell holt.

Mir geht es darum, ein Top Spielerlebnis, mit guten - sehr guten settings zu haben, da ich aber leider keine 5000 Euronen im Monat verdiene, will ich doch ein bisschen auf das P/L Verhältnis gucken, mich aber nicht am Ende ärgern, dass ich für bisschen mehr, ein deutlich besseres Ergebnis bekommen hätte.

:D
 

Cat Toaster

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.642
Das erste relevante Limit ist das Budget und die Bereitschaft es auszugeben. Immer. Warten geht auch immer. Aktuelle Reviews anschauen geht immer, Verfügbarkeiten prüfen geht immer. Abwägen ob Dir die Mehrleistung der 1080 vs 1070 300,-€ Wert ist kannst nur Du selbst.

Mehr Leistung haben ist immer besser als sie brauchen. Genug ist es nie. Wer warten kann der braucht es wohl nicht.
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.959
Probiers erstmal mit der 290. Und in dem Moment wo du dann wirklich beschließt das die Karte zu lahm ist schauste dich auf dem Markt nach ner Alternative um.
 

Nevias

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
244
Okay, dann habe ich erstmal genug Infos zusammen denk ich.
Ich werde erstmal abwarten wie gut das ganze mit der aktuellen funktioniert, und wenn's nicht zufriedenstellend ist, wird eine 1080 geholt.
In dem fall dann entweder Die Strix, GameRock, oder die Gaming Z.

Danke schonmal für die Anregungen, weiß schon warum ich immer hier im Forum aufschlage wenn ich was ratlos bin :D

Noch Off Topic: was kann ich aktuell für meine GPU verlangen?
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.263
Es gibt einen eigenen Wertschätzungsthread.

@VR: Einige aus meinem Bekanntenkreis waren zu Beginn gehypt, 2-3 Wochen nach Anschaffung landete das Ding bei ebay oder verstaubt seither in ner Ecke. Grund dafür war immer der fehlende Content und dass die Demos schnell an Reiz verloren. @ Simracing ist die Sache mit dem Pixelbrei, speziell am Horizont, für Simracer mit Anspruch noch immer nicht tragbar.

Lass die Vive erstmal nen Monat bei dir laufen und entscheide dann, ob ein 800,- GPU Upgrade lohnt. Für die 290 kriegst du vermutlich nicht mehr viel bzw musst du einen Liebhaber finden, der ne verbastelte Gpu mit einem zugegebermaßen nicht gerade schönen Nachrüstkühler haben will.
 

Nevias

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
244
Ja, darauf wird es denk ich mal hinauslaufen.
Erstmal gucken wie gut alles funktioniert, und dann abwägen ob es sich lohnt.

Um ehrlich zu sein, glaub ich nicht das irgendwer interesse an der GPU mit Nachrüstkühler hat, wird wohl schwer sein die zu verkaufen.
Trotzdem danke für die Ratschläge.
 
Top