GTX 980 Overclocking/ Undervolting Thread

Dabei seit
März 2014
Beiträge
223
#43
Hiho,

meine 980 ist mittlerweile eingetroffen und ein paar fixe Tests hab ich auch schon mal gemacht.
Spannung ist noch Standard, daran hab ich nix gedreht (idle 0.825v / load: 1.206v), dafür ein wenig an den MHz;
PrecisionX 16 Settings: Power Target 120%, GPU Temp 89, GPU Clock +124 (=1390), Mem Clock +250 (=4005)

Was haltet ihr von der Karte?

Fire Strike @ EVGA 980 Superclocked ACX2.0 (ASiC 77,1%) (CPU nicht übertaktet bisher)

Bin für TIpps und Tricks offen, danke :cool:
 
Zuletzt bearbeitet: (falschen Wert abgelesen :D)
T

TrueDespair

Gast
#44
Bist du dir wirklich sicher, dass du eine Load Voltage von 0.993 hast? Das wäre nämlich unglaublich und gleichzusetzen wie mit einem 6-er im Lotto für Gamer ohne Interesse an zusätzlichen materiellen Reichtum in Form von Maisonette Immobilien und teuren schicken Sportwagen ;)
Die Standard Voltage beträgt ja 1.25 soweit ich weiß
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
223
#45
ups, hast Recht - hab den falschen Wert abgelesen von den tausend Zahlen :)

GPU-Z sagt 1.2060V als MAX (ma fix oben ändern)

edit:

nochmal bestätigt, auch PrecisionX zeigt 1.206 an
 
Zuletzt bearbeitet: (1.206)

Häschen

Bisher: nVVater
Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.457
#46
die Spannung muss niedriger als 1.206v sein, max Spannung ist irrelevant( wenn man gpu-z vorm Spielstart offen hat ).
unter last erhöht sich die Spannung kurzzeitig, bei maxwell zwischen 50°C und 72°C.


msi afterburner overlay -> Spannung anzeigen lassen.
erst beim spielen/Bench kannst du sehen was für eine Spannung deine Karte wirklich hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
223
#47
danke für den Hinweis.
also während FireStrike springt AfterBurnern OSD zwischen 1.156, 1.181 und 1.206 - überwiegend auf dem mittleren Wert. (wird auch im Log File von PrecisionX bestätigt, das ich mal mitlaufen ließ)

also bei 13099 scheint erst mal Ende zu sein, ohne die Spannung zu erhöhen - AfterBurner zeigt an, dass das VID Limit öfter mal erreicht wird, seltener das Power Limit, Temp nie.
 

Rollkragen

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.678
#49
Ich habe jetzt mal den Startpost überarbeitet, damit jeder zuminest ein paar Mindeswerte angibt.

Es mag zwar sein dass die Karte nach dem OC ein paar Runden z.B. 3dMark schafft, was noch nicht bedeudet dass diese auch wirklich stabil ist mit den OC Settings. Ebenfalls habe ich die Links für die benötigte Software angegeben.
Somit habe ich jetzt bei etlichen Games die Erfahrung gemacht, das es nach ca 30. Minuten zu abbrüchen kam.
Daher ist es notwendig die Karte mind. 1h mittels Artefaktscanner auf Fehler zu überprüfen, bevor erneut gebencht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
222
#50
Hab heute meine 2x EVGA GeForce GTX 980 ACX 2.0 bekommen und überlege sie auch die SC Version zu OCn
Daten zu den Karten

Karte 1

Name der Karte: EVGA GTX 980 ACX 2.0
ASIC: 75,2
STOCK GPU Clock/Memory/Boost(Mhz): 1127/1753/1216
OC Ergebnis:
Core Voltage mV: +0
Power Limit: 100

Karte 2

Name der Karte: EVGA GTX 980 ACX 2.0
ASIC: 67,6
STOCK GPU Clock/Memory/Boost(Mhz): 1127/1753/1216
OC Ergebnis:
Core Voltage mV: +0
Power Limit: 100

Stock Benchmark Ergebniss
Fire Strike http://www.3dmark.com/fs/3868749 14224 Punkte
Fire Strike Extreme http://www.3dmark.com/fs/3866590 10435 Punkte
Fire Strike Ultra http://www.3dmark.com/fs/3866570 5569 Punkte

Irgendwelche Anmerkungen zu den Karten? Sollte ich nicht OCn?

Falls ihr euch fragt warum ich nicht direkt die SC gekauft habe, das lag am PReis den ich bezahlt habe für die beiden Karten, der die "mehr" Leistung nciht gerechtfertigt hätte :p
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
152
#51
Ich habe jetzt mal den Startpost überarbeitet, damit jeder zuminest ein paar Mindeswerte angibt.

Es mag zwar sein dass die Karte nach dem OC ein paar Runden z.B. 3dMark schafft, was noch nicht bedeudet dass diese auch wirklich stabil ist mit den OC Settings. Ebenfalls habe ich die Links für die benötigte Software angegeben.
Somit habe ich jetzt bei etlichen Games die Erfahrung gemacht, das es nach ca 30. Minuten zu abbrüchen kam.
Daher ist es notwendig die Karte mind. 1h mittels Artefaktscanner auf Fehler zu überprüfen, bevor erneut gebencht wird.
also das ati tool ist mal völligst ungeeignet zum testen der stabilität! stabilität kannste in games testen..!
habe meine 24/7 werte einfach mal geflasht... 980er.JPG
Boost 1506Mhz den sie auch durchgehend hält!
 

Rollkragen

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.678
#52
@lizardking78

Das ist Ansichtssache. Wäre mir zu aufwändig bei jedem OC Schritt ein Game für den Test zu nutzen, wenn ein OC Scanner von der Bedienung her schneller anschlägt.
Ein beliebiges Spiel starten und dann wieder schließen usw. bei jedem erhöhen der MHz??....
Zumal jedes Game auch noch andere Anforderungen an die GK stellt. Nutze ich z.B. BF4 habe ich schneller Mal ein D3 Render Driver Problem als mit synthetischen Benchs wie 3DMark oder FC4.
Ich würde erst den OC Scanner nutzen, jeweils (also GPU und MEM getrennt) mind. 60 Minuten testen (dann stehen meist schon die Taktraten ganz gut fest, zumindest war es bei mir so) und dann ein Game für den Alltagstest. Sollte es dann noch Abbrüche geben kann ich immernoch jeweils einige MHz drauflegen. Ist meiner Meinung nach systematischer als ein beliebiges Game auf Stabilität zu testen.

Und statt ATI Tool funktioniert auch der 32bit EVGA OC Scanner, der für die NV sogar besser zu händeln ist.

@
habe meine 24/7 werte einfach mal geflasht...
1506Mhz den sie auch durchgehend hält!
Dann zeig mir doch mal bitte einen fehlerfreien Screenshot eines 60min EVGA OC Artefactscanner durchlaufs mit deinen Einstellungen, wenn dieser ungeeignet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
152
#53
@lizardking78

Das ist Ansichtssache. Wäre mir zu aufwändig bei jedem OC Schritt ein Game für den Test zu nutzen, wenn ein OC Scanner von der Bedienung her schneller anschlägt.
Ein beliebiges Spiel starten und dann wieder schließen usw. bei jedem erhöhen der MHz??....
Zumal jedes Game auch noch andere Anforderungen an die GK stellt. Nutze ich z.B. BF4 habe ich schneller Mal ein D3 Render Driver Problem als mit synthetischen Benchs wie 3DMark oder FC4.
Ich würde erst den OC Scanner nutzen, jeweils (also GPU und MEM getrennt) mind. 60 Minuten testen (dann stehen meist schon die Taktraten ganz gut fest, zumindest war es bei mir so) und dann ein Game für den Alltagstest. Sollte es dann noch Abbrüche geben kann ich immernoch jeweils einige MHz drauflegen. Ist meiner Meinung nach systematischer als ein beliebiges Game auf Stabilität zu testen.

Und statt ATI Tool funktioniert auch der 32bit EVGA OC Scanner, der für die NV sogar besser zu händeln ist.

@

Dann zeig mir doch mal bitte einen fehlerfreien Screenshot eines 60min EVGA OC Artefactscanner durchlaufs mit deinen Einstellungen, wenn dieser ungeeignet ist.
zeig ich Dir gerne..
evga artekakt.JPG
Firerstrike:
http://www.3dmark.com/fs/3766238
Firerstrike Extreme:
http://www.3dmark.com/fs/3766300
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebl84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
385
#54
Hallo 980 Gemeinde, ich stoße einfach mal dazu. Habe seit heute eine MSI 980 Gaming und bin soweit zufrieden damit. Schön leise jedenfalls :D

Ich habe mich etwas ans Übertakten gemacht um zu sehen wieviel da noch drin wäre, dazu würde ich gerne eure Meinung hören.

Meine ASIC ist 82,5 (!) bisher hatte ich immer nur Karten um die Anfang 60, deshalb frage ich hier auch, da ich glaube, dass ich da eine echte Sahneschnitte erwischt habe.

Mein erster Versuch, die 1501 MHZ per Afterburner man sieht im GPUZ, dass Vrel limitiert, was ist das?

Screenshot 2015-01-30 22.21.28.png Screenshot 2015-01-30 22.15.18.png
 

Senfgeist

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.083
#55
Interessanter Thread, Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hagen_67

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.042
#58
Hi Leute,

habe seit heute meine EVGA GTX 980 SC ACX 2.0 drinne.
ASIC: 80,1

Jetzt habe ich mit dem EVGA- Tool mal ein bisserl gespielt. Dabei ist folgendes rausgekommen:

Boost- Takt um 130 MHz erhöht (Ergebnis etwa 1555 MHz)
Powertarget auf 124% erhöht. Mehr geht nicht mit dem Tool. (Ergebnis schwankt zwischen 118% und 121%.)
Temps liegen bei max. 70° C
Spannung und Speicher habe ich nicht angerührt.

Weiter habe ich noch ne Runde BF4 gezockt. Etwa 1 Stunde. Ohne Problem. Denke mal soweit läuft es stabil. Wenn ich den Takt dann weiter erhöhe (+140 MHz) stürzt mir das Sys ab. Dann renne ich voll ins Powertarget (Steht dann bei 122- 124%). Macht es denn dann überhaupt noch Sinn die Spannung zu erhöhen?

Sorry, wenn meine Frage dusselig ist, aber iwie habe ich das mit den Spannungen und dem Powertarget noch nicht soc auf dem Schirm. :(
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.296
#59
nein da du dann noch mehr pt brauchst.

du müsstest also erst mehr PT limit im bios einstellen dann würde es weiter gehen.

neben bei gute werte für stock karte :)
 

schrippi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.225
#60
Hi Leute,

habe seit heute meine EVGA GTX 980 SC ACX 2.0 drinne.
ASIC: 80,1

Jetzt habe ich mit dem EVGA- Tool mal ein bisserl gespielt. Dabei ist folgendes rausgekommen:

Boost- Takt um 130 MHz erhöht (Ergebnis etwa 1555 MHz)
Powertarget auf 124% erhöht. Mehr geht nicht mit dem Tool. (Ergebnis schwankt zwischen 118% und 121%.)
Temps liegen bei max. 70° C
Spannung und Speicher habe ich nicht angerührt.

Weiter habe ich noch ne Runde BF4 gezockt. Etwa 1 Stunde. Ohne Problem. Denke mal soweit läuft es stabil. Wenn ich den Takt dann weiter erhöhe (+140 MHz) stürzt mir das Sys ab. Dann renne ich voll ins Powertarget (Steht dann bei 122- 124%). Macht es denn dann überhaupt noch Sinn die Spannung zu erhöhen?

Sorry, wenn meine Frage dusselig ist, aber iwie habe ich das mit den Spannungen und dem Powertarget noch nicht soc auf dem Schirm. :(
Wie schafft du eigtl die 70°c ? Meine rennt wenn ich eine Stunde bf4 zocke so bei 74°c max rum... Hast du eine eigene Lüfterkurve?
 
Top