GU 10 Energiesparlampen

celli123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
912
Hallo,

ich wohne seit einigen Monaten in meiner ersten Wohnung und habe natürlich auch überall Lampen. Das sind überwiegend GU 10 Halogen mit 230V.
da ich jetzt doch das Licht sehr oft anhabe wollte ich jetzt mal Energiesparlampen probieren.
Im Bad und Flur habe ich bereits welche aber das sind Lampen mit Glühbirnen gewesen also zum rein schrauben damit bin ich auch zufrieden.
Nur Energiesparlampen mit Halogenfassung habe ich noch nicht probiert.
Momentan habe ich 3*35 Watt was mir sogar etwas zu hell ist.
Jetzt bin ich auf diese beiden gestoßen:
http://www.conrad.de/ce/de/product/574044/ENERGIESPARLAMPE-GU10-7-W/1902430&ref=list
http://www.lampenwelt.de/Leuchtmittel/Energiesparlampen/GU10/GU10-Dekor-Reflektorlampe-OPTIMA-420-9W.html?XTCsid=o9ue3rigief6d3b58f6tvq09t3qnvlqp

Nur ich weiß nicht ob die überhaupt was taugen denn die Preisschwankungen sind ja gigantisch :rolleyes: Und bei 20 € das Leuchtmittel kann ich auch bei altem Halogen bleiben.

Vielen Dank
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.444
ESL haben den Nachteil, daß sie mehrere Minuten benötigen bis die volle Lichtleistung erreicht wird.
Wenn schon umsteigen, dann auf LED. Aber hier ist sollte die Leistung nicht unter 3,5 Watt liegen.
Von Lampen mit "Rund-LED" rate ich ab, selbst wenn es 60er sind.
Dieser Typ könnte deinen Anforderungen gerecht werden. Mit 2900K ist der Farbton etwas wärmer als Halogen (3100-3200K).
Auch wenn der Anschaffungspreis relativ hoch ist, amortisiert sich dieses gerade bei längerer Laufzeit. Stromersparnis ca. 7€ / Jahr und Lampe bei 3h täglich.
Bei der Suche nicht von den Lumenwerten blenden lassen, selbst gute LED bringen es nur auf ca. 50-70 Lumen/Watt.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.481
Ich würde dir Finger von den Leuchtmittellampen und LED Spots mit wenigen LEDs lassen.

Bei mir im Wohnzimmer hatte ich 6*50W Halogenlampen. Da hat man fast Sonnenbrand bekommen wenn die Dinger an waren.

Ich hab jetzt 4 LED Lampen verbaut mit je 60 LEDs (eBay gut und günstig) und 2 Leuchtmittellampen von Megaman (Die stärksten die es gibt equivalent 70W Halogen)

Nur die LEDs würden quasi schon ausreichen. Die Leuchtmittellampen benötigen ca. 2 Minuten um die volle helligkeit zu erreichen. Ich überlege mir alle meine GU10 gegen LEDs auszutauschen. Allerdings kann man die mit 3 LEDs quasi vergessen.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.351
@Phil,

du willst eine Wohnung mit Lampen beleuchten welche einen Abstrahlwinkel von 60° haben?
hmm...
 

Indako

Ensign
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
192
Bei LEDs als Leuchtmittel sollte man sehr genau rechnen. Denn meines Erachtens lohnen sich LEDs als Hauptbeleuchtung selten. Dafür sind helle LEDs noch zu teuer. Rechnen tun sich LEDs meines Erachtens eher, bei Dekobeleuchtung, Nachtlicht oder Hinweisbeleuchtung die sehr lange Eingeschaltet ist, bei der es aber nicht auf hohe Beleuchtungsstärke ankommt.

Und bei den ESL gibt es auch Leuchtmittel, die schon nach wenigen Sekunden Ihre volle Helligkeit haben. Nur gehören die leider, mal von Aktionspreisen abgesehen, nicht zu den ganz Preiswerten ESL-Leuchtmitteln.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.444
@florian: Klassische Halogen GU10 haben meistens 35° Abstrahlwinkel. Also ist ein Austausch immer noch besser - in deinem Sinne. Aber möchte er überhaupt eine "Wohnung" mit 3 Lampen ausleuchten?
Sonst sind Strahler mit SMD 5050 LED noch interessant. Hier haben m. E. EPIC SMD das beste Preis / Leistungsverhältnis. Beispiel
 
Zuletzt bearbeitet:

celli123

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
912
Also meine Wohnung ist relativ klein und das zimmer wo ich zuerst teste mit 13 m² sogar knapp das größte Zimmer also ist eine etwas kleinere Abstrahlung kein Problem.
Und das die normalen ESL ihren Moment zum hell werden brauchen ist nicht das Problem denn sie sind ja wie ihr seht dafür um die hälfte günstiger.
Und ich hab schon so eine Lampe im Bad denn da musste eine ESL rein da der Lüfter im Bad am Licht hängt und so das Licht gerne mal länger an ist um zu lüften.
Aber so wie es scheint sind die "nicht LED ESL" aber prinzipiell nutzbar ohne Einschräkungen und dann würde ich erst mal die probieren denn über 40€ nur für 3 LED Leuchtmittel sind nicht ohne auch wenn es sich am Ende rechnet.
 

Wurzelsepp29

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
146
Ich hatte das gleiche Problem in meiner WG-Bude und habe folgende Lampen auf gut Glück bestellt:
Amazon-link

Meiner Meinung nach kein Fehler, sind immer noch hell genug und sparen schonmal 10W pro Lampe (bei 6 Lampen im Flur, die relativ lange brennen, schon einiges). Auch mit knapp über 1€/Leuchtmittel kein schlechtes Geschäft. Über die Langlebigkeit kann ich noch nichts sagen, sie sind erst seit 3 Monaten im Einsatz.
 

celli123

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
912
Nein leider nicht. Ich hab lieber auf Leuchtstoff gesetzt und nicht LED.
Die ESL gab es für 3,30 bei Ebay bei 11 Watt und soweit bin ich sehr zufrieden. Das Licht ist nicht exakt wie bei den guten Halogen aber ich kann damit gut leben. Aber sobald die kaputt gehen werde ich LED testen.
 
Top