H67-Board mit SB-GPU oder lieber P67 mit dedizierter GPU?

C

carom

Gast
Hallo!

Ich will mir ein neues System zulegen, vorerst würde ich aber gerne mit dem Graka-Kauf warten da der PC die nächsten Monate erstmal nur für die Arbeit und Rendering benutzt wird und ich eine gute Graka erst dann einbauen möchte, wenn es wirklich an der Zeit ist.

Jetzt grüble ich jedoch, welchen Weg ich gehen soll:

Kaufe ich ein H67-Brett und nutze die integrierte Grafik der CPU oder soll ich zu einem bewährten (da Erfahrungsberichte vorhanden) P67-Brett greifen und vorerst eine billige, aber dedizierte Grafikkarte einbauen?

Dass ich mit dem P67 später noch übertakten kann soll hier kein Argument sein, belasse es meist beim Standardtakt.

Viel mehr geht es mir um Dinge wie:

- gibt es überhaupt schon aussagekräftige Berichte über H67-Boards ? Man hört sehr wenig von denen da sie im Schatten der P67er stehen.

- Erst die K-Versionen der CPUs haben die Intel 3000er Grafik, non-K nur die 2000. Da ich ja aber nicht zwingend übertakten will, wäre es doof nur deswegen eine K-Version kaufen zu müssen. Geplant war entweder i5 2400 oder 2500.

- Welche billigen und brauchbaren dedizierten Karten gibt es überhaupt? HDMI ist pflicht, eventuell die 5450?


Vielen Dank!
 

Ion

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
5.141
H67 Boards sind technisch natürlich genauso gut wie die P67, mit dem einen Unterschied welchen du bereits aufgedekt hast - OC
Wenn du nicht übertakten willst oder brauchst nimm eine H67 Platine, von Asus oder Gigabyte.
Ist glaube ich sparsamer als eine Gpu extra zu kaufen.
 

Orphx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
69
Man kann auch ein H67 mit einer dedizierten GPU betreiben, es klingt immer sehr kurios das hier für einige die falsche Tatsache vorherrscht, dass man das nur mit einem P67 Board machen könnte? ô0

Da du nicht Übertakten möchtest reicht auf jeden Fall ein H67 Board aus, was zudem auch meist günstiger ist als ein P67 Board. Folgendes habe ich mir momentan ausgeguckt und empfinde es als ausreichend, wenn man auch kein Crossfire/SLI betreiben möchte: ASRock H67M-GE, H67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
 
C

carom

Gast
Zitat von Orphx:
Man kann auch ein H67 mit einer dedizierten GPU betreiben, es klingt immer sehr kurios das hier für einige die falsche Tatsache vorherrscht, dass man das nur mit einem P67 Board machen könnte? ô0


Das habe ich doch garnicht gesagt, für mich sind P67 Boards deswegen trotzdem nicht unattraktiv weil es schon viele Meinungen zu lesen gibt und das AsRock Pro3 z.B. nicht wirklich viel teurer ist.
Was mit bei H67 außerdem abgeschreckt ist der aufgrund des Formfaktors geringe Abstand zwischen CPU-Socket und PCIe-Slot für die Graka, so auch bei deinem Board. Es ist ja teilweise von Problemen zu lesen, dass der CPU-Kühler fast die Grafikkarte berührt, was ich nicht haben möchte.
 

ElfenLied

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.618
Es gibt tatsächlich nicht besonders viele Reviews zu den H67ern, aber im Grunde sollten sie genauso gut sein wie die P67er Boards. Preislich liegen die P67er etwas über den H67, sind von der Ausstattung aber teilweise auch etwas besser (so hat das Asus P8P67 gegenüber dem P8H67 noch zusätzliche Passivkühler, aber geschenkt ;). Auf der Asus Seite werden allerdings beim P8H67 nur DDR3 1333/1066 Non-ECC angegeben während das P8P67 auch 2200(O.C.)*/2133(O.C.)/1866(O.C.)/1600 akzeptiert. Kann das zufällig jemand bestätigen?

Zu deiner Frage, da du sowieso nicht OC möchtest macht ein P67 vermutlich keinen Sinn. die HD 3000 der k-Reihe ist allerdings bedeutend besser als die HD 2000er Reihe, gerade in Bezug auf Spieletauglichkeit. Ob dir eine K-Version allerdings die 20Euro mehr wert ist für ein paar Monate mußt du selber entscheiden. Danach wird das K sowieso überflüssig. Eine 5450 würde ich mir auf keinen Fall holen, würde sich für die Zeit doch sicherlich nicht lohnen. Dann einfach das Geld jetzt schon direkt in eine richtige Graka investieren, die Preise für eine ATI 6950 zb werden trotz der 6990 jetzt in den nächsten Monaten nicht so weit fallen, dass sich ein vorübergehender Kauf einer anderen Karte lohnen würde...
 
Top