Häufige Abstürze von Programmen ( Windows 10 )

T

tx_g

Gast
Hallo,
seit ca 2 Wochen habe ich das Problem, das des öfteren Programme und der Explorer von Windows 10 abstürzen. Ich habe bereits per cmd (sfc /SCANNOW) nach Fehlern gesucht, allerdings wurden keine gefunden. Ich habe leider keine Ahnung woran es liegen könnte, da das System vor zwei Monaten neu aufgesetzt wurde. Eventuell habt ihr eine Idee woran es liegen könnte und wie ich dieses beheben kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.212
Was hast Du für ein System ?
Wie sehen die Temperaturen aus?
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.387
welche Fehlermeldungen erscheinen in der Ereginisanzeige beim Auftreten des Abstürtzes der Programme??? Möglicher RAM--Defekt oder doch die fesplatte. Es kann so vieles sein, wenn wir raten müssen.
 
T

tx_g

Gast
Was hast Du für ein System ?
Wie sehen die Temperaturen aus?
Benutzen tue ich Windows 10 auf nem Acer Predator G3-605
Habe den ein wenig umgebaut von den Festplatten her, sonnst ist alles Original:
250GB SSD --> System
60GB M2SSD
2TB HDD
Von der Temperatur sollte es sich zwischen 50 und 75*C bewegen je nach Last.


welche Fehlermeldungen erscheinen in der Ereignisanzeige beim Auftreten des Abstürtzes der Programme??? Möglicher RAM--Defekt oder doch die Fesplatte. Es kann so vieles sein, wenn wir raten müssen.
Leider bekomme ich keine Fehlermeldung. Nur dieses "xyz.exe funktioniert nicht mehr" oder "Keine Rückmeldung"


C:
http://prntscr.com/eqbq9d
E:
http://prntscr.com/eqbqfd

Mir fällt gerade uf, das die Festplatte D: nicht erkannt wird, evtl weil sie im Wechselrahmen steckt aber das kann ich nicht beurteilen. Funktionieren sollte die
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Und nun sollen wir raten, auf welchem Datenträger LW D ist?
Setze einfach den kompletten Screen der Datenträgerverwaltung online. Dasselbe = komplett alles könntest du bei CDI auch tun.
Ich sehe für uns unerreichbare Scrollbalken.
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.387
also du müsstest in der Ereignisanzeige Fehler finden, wenn Programme abstürzen.

Findest du unter Systemsteuerung/Verwaltung/Ereignisanzeige. Dort werde Fehler zu den jeweiligen Programmen mitgeschrieben (meistens).

Was wurde am PC gemacht BEVOR diese Probleme auftraten. Hardware geändert oder hinzugefügt, Sotware installliert/deinstalliert etc.
 
T

tx_g

Gast
Habe da nicht genügend SATA Anschlüsse am PC. Habe dann den Anschluss der HDD eine größere SSD eingebaut und die HDD in den Wechselrahmen rein. Dann Windows von der 60GB SSD gelöscht auf die neu eingebaute installiert.

Ich habe gerade Mal die 2TB HDD raus genommen, per Adapter an den Laptop gehangen, mal schnell mit Windows auf Fehler überprüft, Fehler behoben und wieder eingebaut. Lasse gerade mal CheckDrive drüber laufen um Mal zu kucken ob da noch mehr ist. Bis jetzt scheint es wieder zu gehen nur die Frage ist, wie lange.
Das dauert sicher noch ein paar Stunden bis das fertig ist.

In der Ereignisanzeige taucht ab und zu mal dieser Fehler auf: http://prntscr.com/eqfl7w
bzw des öfteren http://prntscr.com/eqflvd
(Beide zusammen in etwa 3400x im Protokoll vorhanden)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.269
Lade Screenshots von CrystalDiskInfo von allen Platten hier hoch. Das Fenster bitte so weit aufziehen, so dass alle Attribute sichtbar sind.
 

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.269
Das Hauptproblem ist der Wechselrahmen, es gibt eine Menge Übertragungsfehler, daraus folgen die Schreibfehler im Ereignisprotoll und das teilwese verschwinden der Platte. Zudem wird die mit 54°C zu heiß (60°C lt. Spezfikation aber lange wird die so nicht halten).
 
T

tx_g

Gast
Ich kucke morgen nochmal wie ich die Platte anderes rein bekomme. Das Problem ist, das ich keinen Anschluss habe wo ich die sonst anschließen kann. Ich sende morgen mal ein Bild von dem Mainboard evtl übersehe ich noch was. Dann kommt die Platte wieder dahin wo sie hin gehört, wenn ich noch einen Anschluss finde.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Darlis

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.269
Es kann auch sein, dass nur das Sata-Kabel zum Wechselramen defekt ist oder nicht richtig sitzt. Oder ist der per USB angebunden?
 
T

tx_g

Gast
Der ist intern angeschlossen. Ich tippe Mal auf SATA, sicher bin ich mir allerdings nicht, da ich die Anschlüsse nicht sehen kann.
Ggf baue ich morgen noch einen extra Lüfter ein, die SSD lebt auch nicht sehr gesund.
 

octo124

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.396
Der Sinn eines Wechselrahmens bei einer ständig intern betriebenen Festplatte erschliesst sich mir nicht so richtig.
Aber es soll ja per Wechselrahmen, HotSwap usw. dem Nutzer suggeriert werden, alles ist machbar.

Und damit sind wir bei deinem Problem - Derartig genutze Platten sollten vor dem Stecker ziehen (entfernen der Platte) immer per Hardware sicher entfernen vom System getrennt werden. Was natürlich Zeit im einstelligen Sekundenbereich kostet und Zeit ist kostbar, solange ein Tag nicht länger als 24h ist.
Chkdsk (gern von anderen Controllern) ist dann das Win-Allheilmittel, um bei öfterer Nutzung seinen Daten hinterher zu weinen.
100% Plattenauslastung ist dann kein Wunder, obwohl die einmalige Rekonstrucktion der Partitionstabelle das Prob lösen könnte inkl. Konfiguration von Programmen, wie sie mit diesem Wechseldatenträger umzugehen haben.

Datenträgerverwaltung - ganz links aussen Datenträger2 markieren - Eigenschaften - Partitionsstil auslesen.
Dann führen zig Wege nach Rom, man kann Datenträgerverwaltung, Testdisk (nix für Anfänger!), Live-System mit Gparted o. Win-Version davon o. eins der zig im Angebot befindlichen Partitionsprogs installieren.
Als geiziger Mensch nutze ich only Live-Systeme, da meine Kunden über jedes installierte Prog zur einmaligen Nutzung wegen Platzverschwendung aufschreien.
Anleitung zum gewählten Prog lesen, verstehen und umsetzen.

Wer sich auf den möglichen Verlust von Daten durch externe Sicherung vorbereitet, hat bei Fehlbedienung alles richtig gemacht.
 

Jeahaha

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
48
Die Lesefehler der 2 TB Seagate sind vollkommen normal!

Ich habe bis jetzt KEINE Seagate Festplatte mit 0 Lesefehlern gehabt...
Der Wert sollte mit den korrigierten Lesefehlern übereinstimmen ( werden in diesem Fall von CDi nicht ausgegeben )

- Seagate - Sie geht oder sie geht net -

werde mir nie wieder Platten von SG holen, bis jetzt nur enttäuschungen und Kopfschmerzen davon bekommen
 
T

tx_g

Gast
Der Sinn eines Wechselrahmens bei einer ständig intern betriebenen Festplatte erschliesst sich mir nicht so richtig.
Aber es soll ja per Wechselrahmen, HotSwap usw. dem Nutzer suggeriert werden, alles ist machbar.
Habe gerade den PC nochmal etwas umgebaut. Die HDD ist weg aus dem Hotswap und liegt jetzt ganz normal intern.
Wenn man nicht wie ich 40 Minuten aufwenden will um die 4 Sata Kabel sinnvoll neu anzuordnen, sollte man ggf die Grafikkarte entfernen, da die oder meine Hände ziemlich groß sind und man sonnst nur sehr schwer an die Stecker kommt.

Die Lesefehler der 2 TB Seagate sind vollkommen normal!

Ich habe bis jetzt KEINE Seagate Festplatte mit 0 Lesefehlern gehabt...
Der Wert sollte mit den korrigierten Lesefehlern übereinstimmen ( werden in diesem Fall von CDi nicht ausgegeben )

- Seagate - Sie geht oder sie geht net -

werde mir nie wieder Platten von SG holen, bis jetzt nur enttäuschungen und Kopfschmerzen davon bekommen
So ähnliche Probleme hatte ich bis jetzt nur mit WD Festplatten, die nach paar Monaten schon komplett durch waren. Da bin ich irgendwie von Seagate überzeugter, scheint aber immer irgendwo etwas zu geben was nicht richtig ist. Leider :(
 

Jeahaha

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
48
Meine WDs halten immer, hatte noch nie eine defekte WD, selbst nagelneue SGs zählen schon die Lesefehler hoch :freak:
Könnten deine Probleme vielleicht etwas mit den knapp 60° warmen festplatten zu tun haben? :king:

Aber die ersten 2-4 Wochen sind bei neuen Festplatten immer Kritisch.
 
Top