News HDD trifft SSD: Western Digital übernimmt SanDisk für 19 Mrd. US-Dollar

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.835
War es nicht vertraglich geregelt, dass amds x86 lizenz bei einer übernahme verfällt?
So würde man amd alleine auf grund der gpus kaufen und da sieht es auch nicht rosig aus, zumal apus dann auch entfallen.

Naja zum thema: an sich keine schlechte entwicklung, hoffe nur, dass wd sich auch um sandisk kümmert, die hatten in letzter zeit immer als erste die größten micro-sds auf dem markt.
Was ssds angeht kauft sich eigentlich kaum jemand ne sandisk.
Und natürlich die usb sticks weiter führen, geht fast nichts über die extremes.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.539

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.286
Aber WD hat bisher bei den SSDs nicht wirklich eine Rolle gespielt und SanDisk war auch keiner der Top Player. Durch den Zusammenschluss dürften sie zur Spitze aufschließen können (vor allem wenn SanDisk weiterhin zugriff auf die Toshiba NANDs hat)
Die haben nicht nur Zugriff auf den Toshiba NAND, den gehört durch das Joint Venture knapp die Hälfte der Fabriken. Ich glaube manchen hier ist die Bedeutung des Joint Ventures nicht ganz klar.
Und SanDisk ist nicht gerade ein kleines Licht im SSD-Markt, wenn du Samsung mal ausklammerst gehört SanDisk zu den größten Übrigen. Die sind vor allem im OEM-Bereich sehr stark. Dazu kommt noch HGST, welche im Enterprisebereich ganz gut vertreten sind. In Summe wird das schon ein nicht unscheinbarer Konzern im Speichergeschäft.

Ich könnte mir ehr vorstellen, dass die Marke SanDisk für Flashspeichermedien (SD/USB) weitergeführt wird und die SSDs zukünftig unter WD-Flagge im bekannten Schema (Black/Blue/Red/Green/Purple/Re/Se/Ae) verkauft werden.
Kann gut sein. SanDisk wird als Brand für die SSDs im OEM-Bereich weiter genutzt und im Retailbereich wird WD als Markenname genutzt.

Rip SanDisk, der letzte brauchbare USB Stick und Speicherkarten Hersteller weg. Hätte wenigsten Micron den zuschlag bekommen aber doch nicht WD, die stehen für viel Geld für billig Schrott.
WD macht den Laden doch nicht zu. Die Produkte werden höchstens unter anderem Namen verkauft und eventuell werden unprofitable Zweige abgeschnitten.
Deine Meinung über WD lass ich mal unkommentiert. Ziemlich unfundierter Flame.
 

Myon

Ensign
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
244
Rip SanDisk, der letzte brauchbare USB Stick und Speicherkarten Hersteller weg. Hätte wenigsten Micron den zuschlag bekommen aber doch nicht WD, die stehen für viel Geld für billig Schrott.
Das ist nur deine subjektive Erfahrung. Ich hingegen kann auf 3 defekte SanDisk USB-Sticks in 5 Jahren und etwa 25 einwandfrei funktionierende WD-Festplatten in gleichem Zeitraum zurück blicken... Da sind mir deutlich mehr Samsung-HDDs flöten gegangen, was ebenfalls wieder subjektiv ist. Ich glaube nicht, dass deinem Kommentar tagelanges studieren von abertausenden Rückläufer/Garantiefall-Statistiken vorangegangen ist. Genausowenig wie bei mir...
 

strex

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.193
Intels AMD64 Lizenz würde aber im gleichen Zug auch verfallen. Der Rest ist Verhandlungsgeschick ;-)
Abhängig was in der Lizenzvereinbar steht. Wenn Intel schlau war, hat man sich die für eine längere Zeit (10-30 Jahre) fix gesichert ohne der Möglichkeit des schnellen Ausstiegs seitens AMD. So einfach kann man aus einem Lizenzvertrag nicht aussteigen, wenn nicht vor Unterschrift schon bestimmte Ausstiegsklauseln (die seitens Intel) besteht oder die Laufzeit vorbei ist.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.539
Ich hab keine exakten Details, aber so wie ich das aus den damaligen Artikeln herausgelesen hab ist das ein Abkommen das über die komplette Lizenznutzung durch beide Parteien bestimmt (bei dem auch aufgenommen wurde das AMD "fabless" sein darf). Sprich, wenn AMD x86 verlieren sollte platzt der komplette Deal.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.681
Bei SSDs gibt es nur einen Riesen und das ist Samsung.
Sowohl bei Absatz nach Stückzahlen als auch nach Speichermenge ist Samsung ungefähr viermal so groß wie der jeweils Zweite.

Bei Flash ist Toshiba/SanDisk eigentlich Marktführer (40%), sie werden aber wie Intel/Micron getrennt gewertet, sodaß Samsung (28%) vorne liegt. Auf Toshiba und SanDisk folgt Micron (14%), dann Hynix (12%) und Intel (7%).
Offensichtlich verteilt sich die Poduktion bei IMFT viel ungleicher als bei Toshiba und SanDisk, die sich die Produktion 55:45 teilen und damit Marktanteile von 22% und 18% erreichen.

Was ssds angeht kauft sich eigentlich kaum jemand ne sandisk.
Du kaufst ein Notebook von Dell, Apple und Co.
Auf der SSD (in welcher Form auch immer) steht dann zwar Dell, Apple oder sonstwas, aber sie kommt von Samsung, SanDisk, Toshiba...
 
Zuletzt bearbeitet:

_Cloud_

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.301
Find ich scheisse.

Hab nach Samsung dem Bilieg schrott hersteller auf SanDisk getauscht und bin zufrieden.

Hoffe da bleibt alles wie es ist von quali und support.

noch ein Samsung brauch ich in dem markt nicht.

Biliege SSD die dauer defeckt gehen und nachweißlich _Langsam sind.
 

Spawn182

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
680
SanDisk ist die Nummer 2 nach Samsung und logisch produzieren die ihren eigenen NAND Speicher, wie weiter oben auch schon erwähnt wurde, ferner größter OEM Hersteller für Flashspeicher und da redet ihr hier als sei das ein Nobody.

@smalM endlich mal einer der informiert ist.

SanDisk bietet derzeit mit die zuverlässigste Technik und wer noch keine SanDisk SSD in seinem System hat, sollte das mal schnell nachholen :) Habe @home nur SanDisk und noch keinen Ausfall und @work verbauen wir auch nur noch SanDisk. Zuvor war Samsung und Anfangs OCZ verbaut, wobei ich auch mit diesen trotz des schlechten Rufs keine Probleme hatte.

Trotzdem hoffe ich das WD die Marke SanDisk fortbestehen lässt und sich nicht zu sehr in deren Geschäft einmischt. Im Bereich USB Sticks und Speicherkarten wäre es auch schade wenn SanDisk verschwindet oder zumindest WD das Portfolio groß ändert.
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.102
WD hat doch schon längst ein Bein im SSD Markt...
Immerhin verkauft man unter dem Namen HGST schon länger SSDs im Enterprise-Markt. Ändern wird sich vielleicht nur, dass man nun auch im unrentablen Consumer-Markt einsteigt und die knapp 50% an der SanDisk-Toshiba-Fertigung eingestreift hat.
 

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.194
Wie sieht das eigentlich mit dem ganzen 3D NAND für USB Sticks und MicroSD/SD Karten aus? Müssten die davon nicht auch profitieren?

SanDisk wird diese Sparte wohl kaum abstoßen nur weil sie von WD übernommen wurden.
 
Top