HDD wird nicht erkannt.

Cracko

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
51
Gestern Abend habe ich mir meinen neuen PC zusammengebaut und Windows 7 installiert.
Bei der Installation wurde ich angewiesen eine Systemplatte anzugeben. Ich habe meine crucial m4 als systemplatte genommen, hätte aber auch meine samsung spinpoint f3 500gb nehmen können.
nach der Installation etc. wollte ich einige Dateien speichern, allerdings wurde miene HDD nicht angezeigt, woran könnte das liegen`?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.233
Log sie mal in der Systemsteuerung - Datenträgerverwaltung ein (indem Du einen Laufwerksbuchstaben vergibtst).
 

Cracko

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
51
Im gerätemanager wird sie auch erkannt, aber was sol ich jetz machen?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.233
Lass mal nach geänderter Hardware suchen. Im BIOS wird sie angezeigt?
 

13inch

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
693
Systemsteuerung \ Verwaltun \ COmputerverwaltung \ Datenträgerverwaltung. Da taucht sie auf. Rechtsklick initialisieren o.ä. und Laufwerksbuchstaben vergeben, fertig ;)
 

Cracko

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
51
Alles klar, hab es gefunden. Jetz sagt er mir, dass sie nicht zugeorndet ist. Muss ich die jetz in einen dynamischen Datenträger konvertieren, oder darauf ein Volumen erstellen?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.233
Volume erstellen und Laufwerksbuchstaben eintippen (z.b. D)
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Mein Gott !!! Er darf doch kein Volumen erstellen, wenn das sein Systemlaufwerk ist !!!!

Am besten Du stellst erst einmal einen Screenshot Deiner Datenträgerverwaltung hier ein !
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.233
Es ist doch kein Systemlaufwerk. Systemlaufwerk ist doch seine SSD, das hier ist doch die HDD.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Es ist doch kein Systemlaufwerk. Systemlaufwerk ist doch seine SSD, das hier ist doch die HDD.
OK, das hatte ich nicht beachtet !


Aber dennoch, sollte er nicht einfach ein Volumen darauf erstellen, es sei denn, die HDD ist noch jungfräulich und er hat keine Daten darauf, die er weiterverwenden will !

Ansonsten, wie 13inch oben schon geschrieben hat, einfach:

"Systemsteuerung \ Verwaltung \ Computerverwaltung \ Datenträgerverwaltung. Da taucht sie auf. Rechtsklick initialisieren o.ä. und Laufwerksbuchstaben vergeben, fertig"
 

Cracko

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
51
Ja ist noch ne Jungfrau, aber wie gesagt inwiefern muss ich die formatieren´und welches Dateisystem muss ich verwenden?

Kenn mich da überhaupt nicht aus :rolleyes:
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Dann erstelle das Volumen mit NTFS - ist das heute gebräuchlichste Format.

Es wäre vielleicht auch empfehlenswert, mehr als nur ein Volumen zu erstellen, je nach Deinem Bedürfnissen um beispielsweise Datensicherungen auf ein eigenes Volumen vornehmen zu können etc.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.233
Wenn es eine "normale Datenplatte" werden soll würde ich NTFS formatieren und dann einen noch nicht vergebenen Laufwerksbuchstaben angeben. Beispiel: Deine SSD wird angezeigt als C, Dein CD Brenner als D, dann gibt der HDD wenn frei halt E.
 

Cracko

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
51
Dann erstelle das Volumen mit NTFS - ist das heute gebräuchlichste Format.
Danke schon mal an alle, habt mir sehr geholfen.

Trotzdem muss ich euch noch etwas fragen. Nachdem ich eben Windows auf der SSD installiert habe, habe ich auch die ersten Programme auf der SSD installiert, eigentlich will ich aber, dass die Programme die ich weniger nutze, also Spiele/iTunes etc. auf der HDD sind.
Muss ich dann da auch noch ein Ordner mit Programmen erstellen oder wie funktioniert das, weil ich kann den bisherigen Programme-Ordner ja nicht einfach rüberkopieren :p
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Du kannst einfach bei der Installation einen Speicherort auf der HDD angeben; wie Du denn benennst ist völlig wurschd, der musss nicht "Programm" oder "Programme" heißen !

Zum Beispiel könntest Du den "Programme LWD" oder ähnlich nennen oderr auch "Spiele" oder wie auch immer !
 
E

etheReal

Gast
Es wäre vielleicht auch empfehlenswert, mehr als nur ein Volumen zu erstellen, je nach Deinem Bedürfnissen um beispielsweise Datensicherungen auf ein eigenes Volumen vornehmen zu können etc.
Eine Sicherung auf der selben HDD in einer anderen Partition ist aber eine sehr schlechte Sicherung, da kann man eigentlich gleich darauf verzichten. Eine Sicherung sollte auf ein separates Laufwerk, am besten extern, und noch besser eine HDD von einem anderen Hersteller/einer anderen Serie.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Eine Sicherung auf der selben HDD in einer anderen Partition ist aber eine sehr schlechte Sicherung, da kann man eigentlich gleich darauf verzichten. Eine Sicherung sollte auf ein separates Laufwerk, am besten extern, und noch besser eine HDD von einem anderen Hersteller/einer anderen Serie.


Klar sollte man eine Sicherung (zusätzlich9 extern haben; aber eine auch auf der Festplatte ist schon empfehlenswert, erstnes ist sie dort leichter (auch automatisch) zu erstellen und zweitens kann und sollte man die dann auf eine externe Festplatte oder einen sonstigen externen Datenträger bzw. besser sogart auf mehrere zusätzlich kopieren, etwa auch auf eine Online-Festplatte oder so !

Wenn man eine Systemplatte reparieren muss, ist es auch meist einfacher von einer Notfalldisk auf die Sicherung innerhalb des PC zuzugreifen.


Ich war kürzlich mal in Spanien und zu Hause kackten einige wichtige Progtamme auf der Systemplatte ab; die Datensicherungen auf externen Festplatten hatte ich aus Sicherheitgründen ausgelagert und es war auch keiner zu Hause, der sich grpßartig damit ausgekannt hätte, von einer externen Festplatte ein System wieder herzustellen.

Ich konnte dann übers Internet mit PC-Fernsteuerung den Paragonfestplattenmanager zu Hause starten, mit dem auf die Datensicherung auf der Datensicherungspartition des Computers zugreifen und das System neu aufsetzen, so dass es wieder einwandfrei funktionierte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top