News HGST Ultrastar Hs14: Western Digital mit weltweit erster 14-TB-Festplatte

Che-Tah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
389
#2
SMR wird tatsächlich weiter verfolgt? Der einzige Einsatzzweck ist 1x beschreiben und dann weg damit... und das dann Heliumgefüllt?
Wie toll sich die Heliumgefüllten HDD's archivieren/lagern lassen würd mich dazu interessieren...
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.939
#4
SMR wird tatsächlich weiter verfolgt? Der einzige Einsatzzweck ist 1x beschreiben und dann weg damit...
Naja, du kannst die schon recht oft beschreiben. Nur halt richtig drauf arbeiten macht nicht so viel Spaß. Hab 6 von den 8TB Seagates im Heimserver drin, dort liegen nur Videos drauf. Alle paar Tage kommen mal wieder ~100GB an Videos dazu. Danach werden die Videos dann nur noch gelesen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
793
#5
SMR ist sowas wie die Pest auf HDDs - das sieht man gut bei Seagate - die Schreibleistung ist unterirdisch, fast schon wie bei ner Floppy - nein Danke :freak:
 

DerHotze

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
18
#6
Na?
Wieder der Tellerrand zu hoch?

SMR ist Topp!
Ist eher etwas für Archive!
Bei mir für die Videosammlung, Videoüberwachung und Datensicherung. Die Leseleistung ist schon in Ordnung!

Ist eine Sicherungsplatte voll kommt eine Zweite rein, ist die voll wird die erste komplett platt gemacht.
So hat man keinerlei Nachteile, nur Vorteile...

Was mich auch interessieren würde ist wie lange man die lagern kann.
Denn der Heliumfüllung traue ich auch noch nicht recht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
138
#7
Warum vergrößert man den Bauraum nicht einfach.
Doppelte oder dreifache Gehäuse Höhe.
Somit bekommt man mehr Speicher für ein Laufwerk.
 

Che-Tah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
389
#8
Wegen den Wechselrahmen...
Der Haupteinsatzzweck von HDD'S >10TB sind nicht privat PC's
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
215
#9
Ich würde meine antiquierten HDDs so gerne loswerden. Leider gibt es bis heute keinen adäquaten Ersatz, wenn es um viel Platz geht. Für meine 11 TB HDD Speicher müsste ich Unsummen in SSD Form ausgeben :freak:
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.939
#10
SMR ist sowas wie die Pest auf HDDs - das sieht man gut bei Seagate - die Schreibleistung ist unterirdisch, fast schon wie bei ner Floppy - nein Danke :freak:
Ok, man merkt, du hattest noch nie eine SMR Platte. :rolleyes:
Ich habe 6 im Heimserver und weitere 4 im Backupserver. Die kann man problemlos mit >100mb/s beschreiben.



Warum vergrößert man den Bauraum nicht einfach.
Doppelte oder dreifache Gehäuse Höhe.
Gab es lange Zeit. Hatte so etwas ums Jahr 1997-2000 rum (IBM?). Riesige Klumpen, sau schwer.
Hätte ich auch kein Problem heute, aber das Ausfallrisiko wird mir dann irgendwie zu hoch. Ist schon so ok, wie es heute ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.767
#11
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.263
#12
Wuho, das Ding zum ersten mal mit meinetwegen 10TB Daten am Stück füllen, wird den guten Teil einer Woche in Anspruch nehmen, SMR "sei dank". Ich habe hier noch zwei 8TB Seagate SMR rumliegen, so etwas würde ich nie wieder kaufen. Um immer nur mal 30GB am Stück zu schreiben ists in Ordnung, aber so eine große HDD kaufe ich mir doch eigentlich, um auch entsprechend massive Aufträge rüber zu schieben. Das wird dann zum Geduldsspiel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.262
#13
Also das Gemeckere kann ich nicht nachvollziehen.
Klar sind SMR-Platten sehr langsam beim Wiederbeschreiben. Dafür hab man aber beim gleichen Materialeinsatz zum vernünftigen Preis Platz satt. Und eben nicht nur zum Archivieren, sondern zB. auch fürs Backup. Also eben zeitunkritische Aktionen.

Hab selbst eine SMR-Platte mit 8TB, und die wird nur einmal im Monat angeworfen, um den Inhalt des Videoservers zu spiegeln. Da brauchts keine schnellere Platte - dafür viel Platz!
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.767
#14
aber so eine große HDD kaufe ich mir doch eigentlich, um auch entsprechend massive Aufträge rüber zu schieben.
Dann hast Du Dir dafür die falsche HDD gekauft, denn die SMR HDDs von Seagate sind für sowas nicht geeignet, aber toll wenn man darauf die Datensammlung so langsam erweitert, also eben immer nur ein paar GB am Stück drauf schriebt, so dass diese in den OnDisk Cache passen. Die richtige Auswahl der HW für den jeweiligen Verwendungszweck wird eben umso wichtiger, je breiter das Angebot ist und wer die falsche HW ausgewählt hat, sollte diese hinterher nicht für seine Probleme verantwortlich machen, sondern sich mal an die eigene Nase fassen.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.086
#15
Ich wäre mal für höhere Dichte pro Platter wieder da mit weniger dieser Scheiben in der HDD sind :)
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.409
#16
Dichter geht wohl nicht mehr :-(
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.767
#17
Wirklich mehr Datendichte wird dann erst mit HAMR/HMR kommen, bis dahin geht es nur in extrem kleinen Schritten voran.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
610
#18
Für weitere Kapazitätssteigerungen bis hin zu 20 TByte und mehr werden neue Techniken wie HAMR erwartet.
Wirklich mehr Datendichte wird dann erst mit HAMR/HMR kommen, bis dahin geht es nur in extrem kleinen Schritten voran.
Erzählt man in der Branche schon seit 10 Jahren, ein Laufwerk was das nutzt konnte bisher keiner zeigen.
Mit Preisabsprachen wird der Gewinn weiter oben gehalten, mehr nicht.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.767
#19
Solche Anschuldigungen wie Preisabsprachen sind immer einfach zu machen, vergessen wird dabei aber gerne, dass diese großen Kapazitäten aber auch nur mit einem Aufwand erreicht werden, wie er früher überhaupt nicht betrieben wurde. Lange waren maximal 4 Platter Standard und 5 schon die große Ausnahme.
 

Queediab

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
340
#20
Warum vergrößert man den Bauraum nicht einfach.
Doppelte oder dreifache Gehäuse Höhe.
Somit bekommt man mehr Speicher für ein Laufwerk.
Es hat in der Vergangenheit Festplatten gegeben die deutlich größer (Ausmaße nicht Kapazität) waren als heutige Platten. Ich erinnere mich an die Quantum Bigfoot die in nem 5 1/4" Schacht Platz fand und mit 3600 rpm drehte. Ich habe auch noch eine IBM Platte mit 70 MB daheim die so hoch ist wie 2 CD Laufwerke. Das Problem mit diesen Festplatten ist, dass die Rotationsgeschwindigkeit nie so hoch sein kann wie bei kleineren Platten. Das macht die Dinger langsam. Das andere Problem ist der mechanische Stress der auf Platter und auch auf die Lager im Motor wirkt.
 
Top