News IBM zeigt 100-GHz-Transistor aus Kohlenstoff

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
In der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science präsentiert IBM seine aktuellen Forschungsergebnisse mit Transistoren auf Kohlenstoffbasis, die mit möglichen Taktfrequenzen von 100 GHz den Weg in die Zukunft für Integrierte Schaltkreise weisen sollen.

Zur News: IBM zeigt 100-GHz-Transistor aus Kohlenstoff
 

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
745
Jop... 100 GHz klingen nicht schlecht. Aber bitte dann als Quadcore :-)

Spass.
 

Photon

Commodore
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
4.322
Durch erhitzen auf 1450°C erzeugten sie eine ein bis zwei Atomlagen Dicke zweidimensionale Kohlenstoffschicht, die auch als Graphen bezeichnet wird und laut bekannten Theoremen der Theoretischen Physik nicht existieren dürfte.
Hmm, nie davon gehört, dass Grafen nicht existieren können soll, gibt's da mehr Infos dazu?

Ansonsten eine super News und sehr zugänglich erklärt! :daumen:
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.832
? wieso hat AMD nen 3,3 Thz Transistor wo die doch zur IBM Forschungsallianz gehört?
 

DJ G!

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
295
Klingt interessant. Ich bin gespannt, wie schnell die Entwickler etwas Reifes für die moderne Massenfertigung auf die Beine stellen, wenn sie noch ein paar Methoden in der Schublade haben.

In der letzten Zeit häufen sich die Nachrichten über solch ähnlich verwendeten Kohlenstoff, die Forschung bezüglich dieser Richtung scheint ja richtig in Fahrt zu kommen.
 

Thomson1981

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.248
Sauber,wenn man diese neue Entwicklung selbst mit heutigen Fertigungsverfahren,ohne große Schwierigkeiten bei der Umstellung des Rohmaterials von Silizium auf Kohlenstoffsilizium implementieren kann mit der richtigen Prozessorarchitektur,dann werden wir in 8-10 Jahren nach Intels Tick Tock Model dann wirklich schon Lambdacore Prozessoren (30 Kerner) mit über 10 Ghz. Takt haben. :o
 

fulgent

Ensign
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
131
Spannend was die so alles entwickeln, da fragt man sich doch wann die Sachen so klein sind, dass man es nicht mehr kleiner machen kann egal was für ein Material man nimmt.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Bis 3Ghz würde am Takt gedreht, ging nicht weiter.
Dann werden die Kerne aufgestockt bis ca. 16 Kerne schätze, wird nicht weiter gehen.
Dann wird die Taktschraube wieder auf 8Ghz gedreht. Und dann?

Wobei ich mich schon Frage, was man mit einem 8Ghz 16Core dann machen soll,
wo doch GPUs vielen Rechenintensive Prozesse heute schon schnell genug
übernehmen könnten.
 

4lex

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
546
Wow, noch so eine großartige News :) Gefällt mir sehr. 100Ghz, nicht schlecht^^ Mir kommt es auch so vor, dass in dieser Richtung langsam Fahrt aufgenommen wird, umso besser :)
 
M

Mr. Snoot

Gast
@ Photon: Graphen existiert natürlich schon - nach den Berechnungen ist es aber in den derzeit eingesetzten Abmessungen (einzelne Atomlagen) nicht stabil. Zum Glück zeigt die Praxis das Gegenteil :)
 
Zuletzt bearbeitet:

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.048
Von Graphen hab ich das erste mal von 3 Jahrne gehört. Theoretisch sind da mehrere Terrahertz möglich. Mache mir keine Sorgen um die Entwicklung. Die Ersten haben schon bei 90nm etwas von Elektronenmigration gefaselt. Und davon hat man ja nie was gesehen. Wohl auch nicht un 28nm und weniger.
11nm wird auf jeden Fall noch mit bezahlbaren Mitteln möglich sein. Danach muss man halt schauen. Entweder steigert man die Effizienz der Architekturen oder wechselt halt auf neue Materialien. Vermutlich kommt irgendwann ein total neuer Ansatz, der die Verfügbare Rechenleistung exorbitant steigern wird. Stillstand werden wir wohl so schnell nicht mehr erleben (es sei denn mit uns passiert so etwas wie in 1984)
 

NX84GS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
377
Gigahertz-Wahn 2.0:evillol::evillol::evillol:

Spass bei seite, ist echt toll, was jetzt schon z.T. möglich ist.
Bis wir 10-100GHz Prozessoren in unsenen Rechnern sehen, wird noch ne weile dauern.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.257
Wobei ich mich schon Frage, was man mit einem 8Ghz 16Core dann machen soll, wo doch GPUs vielen Rechenintensive Prozesse heute schon schnell genug übernehmen könnten.
Na man überträgt die Kohlenstofftechnik auf GPUs. Is doch ganz logisch. ;) Dann kommt wahrscheinlich auch Raytracing in Fahrt.

Alles in Allem ist die Entwicklung jetzt nicht ganz so toll, wie sie auf den ersten Blick klingt. Es bleibt immerhin eine mögliche Verdoppelung zu heutigen Verfahren. Auch nicht schlecht.

Super ist dagegen das fast schon großindustrielle Verfahren zur Transistorherstellung. Bin gespannt wie es da weitergeht.
 

Grumpy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
299
Wenn man diesen Kohlenstoff nun aus CO² gewinnen könnte (Reduktion), dann wäre das der Verkaufschlager Nr.1 und China bzw. USA könnten in Massen Produzieren ^^

Ansonsten Sehr schöne entwicklung. Ich hoffe aber, dass der Stromverbrauch auch niedrig ist. Die Lebzeit zudem auch.

Liebe grüße

Grumpy
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.227
Alter Schwede das ist ja mal richtig geil wieder von News. Wenn man bedenkt was mit Kohlenstoffnanoröhrchen so gehen soll schon^^

Bin mal gespannt mit welchen Fertigung größen diese neue Technik dann kommen wird (starrtet).

100GHz machen sich bei Videobearbeitung bestimmt erste Sahne^^
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Wow 100GHz ist schon heftig!! Wobei dabei noch nicht einmal die Grenze ereicht ist.


@ Photon: Graphen existiert natürlich schon - nach den Berechnungen ist es aber in den derzeit eingesetzten Abmessungen (einzelne Atomlagen) nicht stabil. Zum Glück zeigt die Praxis das Gegenteil :)
Womit wieder einmal bewiesen ist das das man in der theoretischen Physik noch längst nicht alles weis. Die Entwicklung wird immer weiter nach vorne gehen solange wir nicht selbst für den eigenen Untergang sorgen.

Hoffentlich kommt dann nicht SYBERDYNE mit seinen Terminatoren, sondern ein paar DATA's wären schon besser zu gebrauchen.:evillol:
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.629
und auch noch von mir ein lob für einen transistor mit 100ghz schaltfrequenz - das is ja ma richtig nett! weiter so
 

RainbowSix5

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
122
Von Graphen hab ich das erste mal von 3 Jahrne gehört. Theoretisch sind da mehrere Terrahertz möglich. Mache mir keine Sorgen um die Entwicklung. Die Ersten haben schon bei 90nm etwas von Elektronenmigration gefaselt. Und davon hat man ja nie was gesehen. Wohl auch nicht un 28nm und weniger.
Naja spätestens bei 7nm ist schluss, dann treten nämlich unkontrollierbare quanteneffekte auf. soll heißen du hast dann zwar n quantencomputer kannst ihn aber net kontrollieren^^

alles in allem aber schon sehr interressant

Wenn man diesen Kohlenstoff nun aus CO² gewinnen könnte (Reduktion), dann wäre das der Verkaufschlager Nr.1 und China bzw. USA könnten in Massen Produzieren ^^
eigentlich ne nette idee leider gehts dabei allerdings ist die menge des benötigten kohlenstoffs net groß genug, dass sich das lohnen würde...

mal ne frage an die pros unter euch: lässt sich so ein material dan nicht auch in solarzellen einsetzten ich mein da ist immo auch nur Si drin also wenn SiC bessere Eigenschaften hat könnte sich damit doch die effizenz solcher anlagen bestimmt erhöhen lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top