Ideen für neuen Rechner

A

Ashameron

Gast
Hallo zusammen.
Ich habe vor mir einen neuen Rechner zusammen zustellen dafür bereits [FAQ] Der ideale Gaming-PC angeschaut und auch ein paar dort verlinkte Seiten durchgelesen. Jetzt habe ich eine ungefähre zusammenstellung der Komponenten gemacht und wollte eure Meinung dazu wissen.

Gehäuse: bereits vorhanden (JCP KK-9939)
Festplatte: bereits vorhanden (keine SSD, irgendeine Seagate)
Laufwerk: bereits vorhanden (habe hier irgendwo noch ein altes DVD-Laufwerk rumliegen)

Netzteil: Antec High Current Gamer ATX2.3 400W
CPU: AMD Phenom II X6 1100T
Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance 16GB (4x4GB)
Mainboard: ASRock 970 Extreme3
CPU-Kühler: Thermalright Venomous X RT
Gehäuselüfter: verschiedene von Arctic cooling und be quiet!
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7950 OC

Genutzt werden soll der Rechner zum spielen (alles mögliche: Metro 2033/Skyrim/fallout 3/Diablo3/etc.) aber auch für AutoCAD und andere derartige Anwendungen... Mein Monitor hat 22" aber ich weiß die max. Auflösung von dem gerade nicht.

Bei Netzteil, Mainboard und CPU-Kühler bestehen bei mir gerade die größten Unsicherheiten.
Beim Netzteil habe ich einfach irgendeines aus der Liste genommen. Beim CPU-Kühler habe ich ebenfalls einfach mal einen aus der Liste genommen, der sich halbwegs gut anhörte.

Mainboard ist einfach irgendeines, welches den passenden Sockel und alles hat, da ich hier mit meinen Budget schon weit über mein Ziel hinaus war. ANgeplantes Budget waren ca. 600€ und jetzt bin ich gerade bei knapp 900€, also wäre ich gegen Vorschläge noch teurere Komponenten zu nehmen, sofern kein wirklich guter Grund/Unterschied erkennbar.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.953
Willkommen im Forum,

wie kommst du auf die CPU?, ein i5 wäre sicherlich die bessere Wahl, der i5-2500k kostet 15€ weniger, leistet deutlich mehr und verbraucht noch dazu weniger Strom.


MfG
 
A

Ashameron

Gast
Bei der CPU hatte ich das Problem, dass ich bei Intel schon vor einiger Zeit den Überblick verloren habe und ich es noch gewohnt bin AMD zu bevorzugen. Aber ja, wenn der i5-2500k billiger und Stromsparender ist werde ich wohl den nehmen, bräuchte dann nur auch noch nen anderes Mainboard, Lüfter müsste noch passen.

Als Mainboard mit dem i5-2500k würde ich dann das ASRock Z68 Pro3 Gen3 von [FAQ] Der ideale Gaming-PC nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
AMD kann man momentan einfach nicht empfehlen, Intel ist in jeder hinsicht für dich die bessere Wahl.
Daher empfehle ich dir dich mehr an die FAQ "Der Ideale Gaming Pc" zu halten.
 
A

Ashameron

Gast
@enzor:
Wenn du dir das ganze FAQ mal durchliest merkst du, dass nirgends genauer auf CPUs eingegangen wird, sondern einfach nur bei verschiedenen Komplettsystemen verschiedene vorgeschlagen werden. Da leider auch keines dieser Systeme meinen Ansprüchen gerecht wird und ich wie (2 post über dir) bereits erklärt habe, dass ich bei Intel-CPUs keinen durchblick mehr habe mit den dutzenden verschiedenen und so habe ich mich kurzerhand einfach nur bei AMD alternativen umgeschaut.

EDIT:
gerade noch gefunden:
Mehr als 4 Kerne sind aus Sicht der Preis/Leistung für heutige Verhältnisse aber noch nicht sinnvoll. Der Phenom II X6 ist daher bei größerem Budget nur eine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:

Technik-Freak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.897
Wie bereits gesagt, Finger weg von dem 1100T. Der i5 2500k ist zum Zocken die bessere Wahl.
Der 1100T ist sowieso nur ein 1090T mit etwas höherem Takt, aber deutlich höherem Preis.

Die Auflösung deines Monitors wird womöglich 1920x1080 sein, kannste ja mal nachschauen.

EDIT: Der 2500K hat übrigens eine TDP von 95 Watt, der 1100T hingegen stolze 125 Watt. Die TDP ist jedoch keinesfalls der tatsächliche Verbrauch der CPU, aber ein Richtwert, was annähernd möglich ist.

Nicht am Netzteil sparen -> be quiet! Straight Power E9 450W
CPU-Kühler -> Thermalright HR-02 Macho
RAM geht auch günstiger -> 2xTeamGroup Elite 8GB
Copy, Paste and Perfect
So würde ich es auch machen.

Der Phenom II X6 ist daher bei größerem Budget nur eine Alternative.
Der Phenom II X6 ist daher für dich aufgrund des höheren Stromverbrauchs und der in Spielen fehlenden Leistung gegenüber dem 2500k keine Alternative. ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Kagami4519

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
569
A

Ashameron

Gast
@technik-freak:
Leider kann ich gearde nicht nachschauen, was für eine AUflösung der Monitor hat, da ich gerade am Laptop sitze und den Monitor nicht hier in der Wohung habe.

@wii94:
Ich war gegen das Netzteil, da die Kabelstränge nicht abnehmbar sind.
Beim Kühler hatte ich mich für den anderen entschieden, da es ein Unterschied von 10€ sind, er etwas schmaler ist und (meiner Meinung nach) besser aussieht.
Ram ist ne gute idee. ist geändert.
 

Technik-Freak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.897
Ich war gegen das Netzteil, da die Kabelstränge nicht abnehmbar sind.
Beim Kühler hatte ich mich für den anderen entschieden, da es ein Unterschied von 10€ sind, er etwas schmaler ist und (meiner Meinung nach) besser aussieht.
1. Dann kannste das be quiet! Straight Power E8 CM 480W nehmen.
2. Es kommt nicht auf die äußeren sondern auf die inneren Werte an.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Der 2500K ist nur ne empfehlung wenn man übertakten will, ansonsten ist der i5 2400 die bessere Wahl
 
A

Ashameron

Gast
@technik-freak:
1. done
2. naja, mit dem alten RAM gabs da das Problem, dass der hohe Heatspreads (heißen die so?) hatte und deshalb mehrfach empfohlen wurde, beim Kühler drauf zu achten dass der passt. Deshalb den etwas schmaleren. Aber mit dem TeamGroup Ram dürfte dieses Problem nciht mehr bestehen...
 

Technik-Freak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.897
Top