News Intel Comet Lake: Acht CPUs mit zwei bis sechs Kernen bei 4,5 bis 25 Watt

yoshi0597

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.007
Mit dem Schritt auf 6 Kerne bei U-Prozessoren und 4 Kerne bei Y-Prozessoren ist Intel zumindest JETZT vor AMD, was die Kerne angeht. Klar sind 15W oder 7W (+- Herstelleranpassung) nicht viel, aber man hat ein bisschen mehr Leistung (wenn der Hersteller auch schnellen Ram verbaut).
Wenn ich ehrlich bin glaube cih auch aktuell eher nicht, dass AMD hier paroli bieten wird. Mit Zen 2 könnten wir viel eher die 35/45W Notebook-Gaming Prozessoren sehen, welche gepaart mit einer RTX 2080 auf Augenhöhe mit den Intel I5 / I7 / I9 Notebooks um das schnellste Notebook kämpfen.
Unstrittig ist zu sagen, dass ein AMD 4xxxU Prozessor einen beachtlichen Schritt in der Performacne machen wird (unter der Voraussetzung, dass Notebook wie Desktop in Sachen Performance und Effizienz zu nimmt) und mind. gegen die bis zu I5 Varianten einen starken Kontrahenten darstellen kann
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.321
@layen

Dein Post ist doch nur eine Annahme von dir. Was bietet denn Intel bisher in 10nm an, was irgendwie besonders ist? Nichts, sie verbessern nach etlichen Jahren ihre IPC, verlieren dabei aber massiv an Takt, da ihr 14nm Prozess dahingehend zu gut optimiert war. Bis Intel endlich 10nm liefern kann, auch im Desktop, ist TSMC schon bei 7nm+EUV. Du machst ja so als würde AMD und TSMC sich nicht weiterentwickeln. Bis Intel Ice-Lake in den Desktop bringt, gibt es schon Zen3, welches nochmal die IPC erhöht und eine optimierte Fertigung hat.

Ich sehe momentan nichts, wo sich AMD fürchten müsste. Deren Plan ist langfristig und wird einfach durchgeführt.
 

layen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
468
@layen

Dein Post ist doch nur eine Annahme von dir. Was bietet denn Intel bisher in 10nm an, was irgendwie besonders ist? Nichts, sie verbessern nach etlichen Jahren ihre IPC, verlieren dabei aber massiv an Takt, da ihr 14nm Prozess dahingehend zu gut optimiert war. Bis Intel endlich 10nm liefern kann, auch im Desktop, ist TSMC schon bei 7nm+EUV. Du machst ja so als würde AMD und TSMC sich nicht weiterentwickeln. Bis Intel Ice-Lake in den Desktop bringt, gibt es schon Zen3, welches nochmal die IPC erhöht und eine optimierte Fertigung hat.

Ich sehe momentan nichts, wo sich AMD fürchten müsste. Deren Plan ist langfristig und wird einfach durchgeführt.
Glaubst du das dieses Milliarden schwere Unternehmen zusieht wie AMD denen den Rang ablaufen Könnte? Nicht wirklich...
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.293

Vollkorn

Banned
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.371
Die brauchen langsam neue Namen für ihre CPU´s

I Sieben - Zehntausendsiebenhudertzehn U geht mal echt mies über die Zunge.
 

yummycandy

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.510
Das Ding ist doch, dass Intel irgendwann seine 10MM in den Griff bekommt. Und dann wird AMD wieder mal 5 bis 10 Jahre kein Land mehr sehen ( Wir Erinnern uns...) Und Nein bis dain wird warscheinlich AMD es nicht schaffen Intel zu überholen. Ich gebe dem ganzen noch 1 Jahr dann ist wieder Intel am Zug und wir können uns daran wider daran gewöhnen das Sie die schnellsten CPUs haben. Ist doch abzusehen ..
AMD steht doch ein vergleichbarer Prozess zur Verfügung. Im Gegenteil, TSMC führt zeitlich gesehen sowieso. Und "damals" stand AMD keine gleichwertige Architektur zur Verfügung, mit Zen haben sie aber eine. Es wird also keinesfalls so wie vor einigen Jahren. Intel gibt übrigens keine Prozessdetails mehr heraus, sondern benutzt nur Klassen, die die Marketingbezeichnungen "10nm Klasse" widergeben.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.225
@layen und @aldaric Könnt ihr die Grabenkämpfe bitte bleiben lassen? Führt doch zu nix und gerade im mobilen Markt greift AMD strategiebedingt nicht so an, wie sie es am Desktop/HEDT/Server können.

Einfach mal die einzelnen Produkte abwarten und dann urteilen.

Das Intel in mobilen Bereich momentan mehr in der Pipeline hat, ist eigentlich recht offensichtlich. Was davon am Markt ankommt und was davon sich durchsetzt, steht wieder auf einem anderen Blatt.
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.321
Glaubst du das dieses Milliarden schwere Unternehmen zusieht wie AMD denen den Rang ablaufen Könnte? Nicht wirklich...

Hast du die letzten 2,5 Jahre verpasst ? Und keine Besserung in Sicht. Man sieht ja selbst, dass Intel für Ice Lake gegenüber Whiskey Lake grade mal mit 3-5% mehr Performance rechnet..und das trotz deutlich erhöhter IPC.

@v_ossi

Lass mal gut sein. Ich habe auf seinen Beitrag geantwortet. Was hat das bitte mit Grabenkampf zu tun ? Man kann jetzt auch ein wenig übertreiben.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.225
@Volker Wisst ihr schon, ob ihr an Testmuster der gängigen Ultra- bzw. Notebooks mit den entsprechenden CPUs kommt?

Das XPS 13 wäre für sowas ja prädestiniert und wird zum Herbst mit dem 6 Kerner aktualisiert. Gerade auch im Vergleich zum 2:1 XPS, das ja mit Ice-Lake kommt, aber sonst ungefähr in die gleiche Kategorie fällt.

@aldaric Ist aber in Gänze ein Kampf gegen Windmühlen und die Diskussionen drehen sich gefühlt immer im Kreis.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.512

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.629
Das Ding ist doch, dass Intel irgendwann seine 10MM in den Griff bekommt. Und dann wird AMD wieder mal 5 bis 10 Jahre kein Land mehr sehen
Ganz ruhig mein Freund.
AMD ist "on Track" für Zen 3 in 2020, 2021 kommt schon Zen 4.
Will mal sehen wie Intel, die erst 2021 mit nem Desktop 10nm planen da mal eben so AMD auf 5-10 Jahre mit ihren 10nm ausboten wollen, wenn AMD bis dahin TSMCs 5nm EUV in Angriff genommen hat. Ganz schön utopisch was du dir da ausmalst.
 

Conqi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.232
Er hat gebannt auf die berüchtigte Schublade gestarrt. Nachdem die weiterhin fest verschlossen bleibt, werden nun eben Ergebnisse herbeifantasiert basierend auf der Tatsache, dass es ja absurd sei, dass es bisher keine gibt.

Ich sehe in 10nm auch noch nicht den Heilsbringer für Intel. Mehr IPC, weniger Takt, scheinbar ähnlicher Verbrauch am Ende. Mal sehen, wie das überhaupt aussieht mit der Skalierung in den Desktop- und vor allem Server-Bereich.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.512
Das Ding ist doch, dass Intel irgendwann seine 10MM in den Griff bekommt. Und dann wird AMD wieder mal 5 bis 10 Jahre kein Land mehr sehen ( Wir Erinnern uns...) Und Nein bis dain wird warscheinlich AMD es nicht schaffen Intel zu überholen. Ich gebe dem ganzen noch 1 Jahr dann ist wieder Intel am Zug und wir können uns daran wider daran gewöhnen das Sie die schnellsten CPUs haben. Ist doch abzusehen ..
Genau, weil AMD sich ja auch auf Zen2 und den Ryzen 3000 ausruhen wird, ist klar. WANN Intel den 10nm Prozess wirklich ordentlich unter Kontrolle hat, ist noch immer nicht abzusehen.
AMD hingegen liegt gut im Plan und wird nächstens Jahr schon die Ryzen 4000 CPUs präsentieren, die nochmal mehr Leistung und verbesserte Effizient bieten werden.

AMD ist also in einer weit besseren Ausgangslage als zu Zeiten der Bulldozer Architektur. Es wird für Intel also mitnichten so einfach werden, da wieder deutlich vorzulegen.
Die Ice Lake CPUs, die man uns hier nun vorsetzt, zeigen es doch bereits deutlich. Die IPC hat sich zwar erhöht, aber Intel muss den Takt deutlich absenken, damit die TDP eingehalten werden kann.
Das frisst die IPC Steigerung zu einem großen Teil direkt wieder auf.

Solange man dieses Problem nicht in den Griff bekommt, ist Intels 10nm Fertigung nicht viel wert. Währenddessen produziert TSMC fröhlich in 7nm AMD CPUs und entwickelt diesen mittlerweile schon recht gut eingefahrenen Prozess natürlich auch weiter.

Von dem Wunschdenken, dass Intel mit 10nm direkt wieder ne bombastische CPU raushaut, die AMD in allen Belangen haushoch überlegen ist, kannst du dich verabschieden. Das wird nicht passieren.
 

DoS007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
471
Das sind also die neuen CPUs die voraussichtlich in das nächste Surface Pro reinkommen.

D.h. vor allem grafisch besser im Vergleich zum Surface Pro 6, nicht so sehr cpumäßig. Und Stromverbrauch kein großer Unterschied.
 

Infi88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
419
Hast du die letzten 2,5 Jahre verpasst ? Und keine Besserung in Sicht. Man sieht ja selbst, dass Intel für Ice Lake gegenüber Whiskey Lake grade mal mit 3-5% mehr Performance rechnet..und das trotz deutlich erhöhter IPC.

@v_ossi

Lass mal gut sein. Ich habe auf seinen Beitrag geantwortet. Was hat das bitte mit Grabenkampf zu tun ? Man kann jetzt auch ein wenig übertreiben.
Spammst du jetzt wieder den Thread komplett voll ohne Kontext bei jedem Intel Thema, unerträglich deine Rechthaberei bei der auch noch die Hälfte entweder keinen Kontext hat oder völlig Off Topic ist, um irgendwie eine AMD Lobeshymne wieder zu konstruieren.

Zum Thema;
Der Core i7-10710U wird sicherlich interessant, leider wieder in 14nm.
Daher kein Ausraster in Sachen Leistung zu erwarten, ich dachte schon Intel würde den 10nm 6 Kerner mit 4.6ghz nachschieben :o, der wäre sicherlich abgegangen........

Sollten die 10nm noch etwas Takt lernen sind die sicherlich bis 7nm brauchbar, wenn der Preis stimmt. Ansonsten wird das langsam Marktanteile kosten wenn AMD verfügbare Renoir bringt.

Ganz ruhig mein Freund.
AMD ist "on Track" für Zen 3 in 2020, 2021 kommt schon Zen 4.
Will mal sehen wie Intel, die erst 2021 mit nem Desktop 10nm planen da mal eben so AMD auf 5-10 Jahre mit ihren 10nm ausboten wollen, wenn AMD bis dahin TSMCs 5nm EUV in Angriff genommen hat. Ganz schön utopisch was du dir da ausmalst.
Intel plant höchstwahrscheinlich 7nm Desktop 2021, einen gescheiterten 10nm Desktop der Ressourcen verschwendet hat gab es schon, daher ja unter anderem die Verzögerung.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.629
Intel plant höchstwahrscheinlich 7nm Desktop 2021, einen gescheiterten 10nm Desktop der Ressourcen verschwendet hat gab es schon, daher ja unter anderem die Verzögerung.
Selbst wenn deine Intel 7nm These wahr wäre, wie genau stellst er sich vor, dass Intel mal eben AMD auf 5-10 Jahre abhängt, wenn die weiterhin ihre Zen Architektur auffrischen und selber bereits Zugang zu nem 5nm Prozess haben?
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
283
Der Chefdesigner des Ryzen arbeitet ja nun für Intel....???
Du meinst Jim Keller?
Ja der ist bei Intel als "Berater" , ich sehe Jim Keller bei Intel eher als Marketing Gag!
Ebenso wie Raja Koduri.
Und bevor ihr mich jetzt killt, möchte ich diese Aussage noch begründen.
Intel ist ein eingefahrener, behäbiger Laden dessen bestehende Strukturen sich nur sehr mühsam aufbrechen lassen.
Als es nicht mehr anders ging, Intels Hinhaltetaktik nicht mehr funktionierte, es klar war dass die "neue" monolitische CPU aus verschiedenen Gründen ein Rohrkrepierer ist. Wurden schnell Technologien zusammengekauft und Galeonsfiguren eingestellt, um Inverstoren und Kunden abermals hinzuhalten.
Ich zweifle nicht an Keller oder Koduri, ich zweifle daran, dass sie zu Intel passen!
Schaut euch mal die Meldungen um Intel chronologisch an, so falsch liege ich nicht.
 
Top