News Intel Core i9-10850K: Mainboardhersteller führen „günstigen“ Zehn-Kerner

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542
Seit Tagen ranken bereits Gerüchte, nun wird es offizieller: Mainboardhersteller haben den Intel Core i9-10850K in ihre Support-Listen eingepflegt und bestätigen damit quasi den Neuzugang offiziell. Das interessanteste an der CPU ist sein eventuell etwas günstigerer Preis für einen Zehn-Kerner von Intel.

Zur News: Intel Core i9-10850K: Mainboardhersteller führen „günstigen“ Zehn-Kerner
 

'Xander

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.326
Der ist doch schon seit Wochen bekannt...

gruss
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196

'Xander

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.326
Taktraten, etc. Alles bekannt.

Nur weil er jetzt in irgendwelchen MB-Hersteller-Listen auftaucht.

BTW. Von Intel offiziell ist hier sowiso nichts..
 

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.233
Ist quasi nur beim Einkauf günstiger ... im Betrieb mit 125W dann nicht mehr günstig. ;)
 

johnieboy

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.022
Da ist Intels Versuch AMD mit der Brechstange paroli zu bieten ein wenig nach hinten losgegangen - shocking :D

Der 14nm+++++ kann offenbar nicht genug Chips ausspucken die 5,3 Ghz schaffen, also speckt man die Chips auf 5,2 Ghz ab und nennt es 10850k
Wäre nicht überrascht wenn demnächst noch ein "10820k" mit 5,0 Ghz kommt um auch wirklich alle Chip verkaufen zu können die einwandfreie 10 Kerne haben, aber die 10850k specs nicht schaffen
 

SothaSil

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.804
@Volker schaut bitte nochmal auf die genauen Prozessorennamen im zweiten Absatz - Ich glaube die passen nicht immer
 

GeneralAnal

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
548
Bei dem Bezeichnungsschema kann man als Laie gar nicht mehr durch schauen.
Im Text steht einmal "109850K" also eine 9 zuviel.
Scheint eine Resteverwertungs CPU zu sein. Warum nicht ist ja gängig.
 

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
743
Finde ich durchaus sinnvoll, die 100 MHz mehr rechtfertigen den Preis für den Extraboost nicht (einmal ins BIOS und umgestellt reicht ;)). Hoffentlich kommt der trotzdem in den Handel, damit ließe sich prima eine OC Plattform bauen fürs Gaming.
Ich gehe aber stark davon aus, das bei der Produktion stark selektiert wurde, das Topmodell ist ja schon schwer lieferbar.
 

TorgardGraufell

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
591

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.212

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.342
Ich würde sagen, der 10850K ist komplett uninteressant. Das hochwertige Silikon, welches die Brechstange verkraftet und evtl sogar noch OC-Reserven hat wandert in den 10900k, wenn man eh kein Wert darauf legt gibt es den 10900F.
Klingt für mich also primär nach Resteverwertung weil der Yield für den 10900K nicht hoch genug ist.
 

mibbio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
447

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.076
Na zumindest da sind sie dann ja mit AMD endlich mal wieder gleichgezogen :)

Ok welches Game braucht den mehr als 8c ?
Brauchen? Keins. Gibt aber mehr und mehr Spiele, die mehr als 8 Kerne zumindest nutzen können und mit den neuen Konsolen welche immerhin einen Ryzen2 8 Kerner haben vor der Tür kann sich hier zukünftig noch einiges tun.

Zumal auch beim Gamingrechner nett ist, wenn die volle Leistung für Games vorhanden ist und man 1-2 extra kerne hat, die sich um den Rest kümmern. War ja auch nie die Rede von einem Budget Gamingsystem.
 
Top