Internet via Satelit

Timbo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
713
Moin.

Da die Suchen-Funktion nur einen Eintrag von vor 2 Jahren ausgespuckt hat, mach ich mal einen neuen Thread auf.

Hat jemand von euch Erfahrung oder Wissen über Internet via Satelit? Da ich hier DSL vergessen kann, würden mich Preise und Handling interessieren. Wär klasse, wenn jemand ein paar Infos oder tips hätte. Oder einen guten Link.

-Timbo
 

Lito-WW

Ensign
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
216
würd mich auch interssieren

Naja mir gehts ähnlich aber SDSL ist noch teuer und ISDN (rücklaufkanal) brauchst immer noch ... und zum zoggen isses eh fürn A**** :)

aber vieleicht hat sich da ja was getan =)

cu lito:D :D :D
 

Raddocki

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.365
also du brauchst einen normalen internet zugang, und der provider dieses zugangs muss auch SkyDSL unterstüzen (AOL tut dies "noch" nicht)!

hmm ich habe eine flat (no traffic limit) gefudnen die eigentlich recht passabel ist!

kannst dich ja hier mal informieren!

http://www.strato.de/skydsl/f_online.html



Cu Raddocki;)
 

Timbo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
713
Also zocken wollte ich sowieso nicht. Mir geht es nur ums runterladen. Und dass man einen normalen Zugang braucht, wusste ich. Das von Strato klingt ganz gut. Aber vielleicht gibt es alternativen?
 

Lord_Alti

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.061
Ja da kann ich euch vielleicht weiterhelfen. Ich hab selber ne WinTv nexus S und die bietet ja auch die Möglichkeit daten aus dem internet zu laden.
Persönlich lehne ich Internet über Satellit ab da man zwar nen Download von ~1500KBit/sec hat aber du brauchst ja auch noch nen normalen Zugang für den Upload wodurch schon wieder zusätliche Kosten entstehen.
Das SatInternet ist auch alles andere als zuverlässig. Kann schon mal vorkommen dass das Internet mal nen Tag nicht geht.
! Die Hardware ist zudem auch teuer. !

Ich verwende Casablanca. Zu finden auf happysat.de. Damit kannst du auch Daten über Satellit saugen ohne dass du im Internet sein musst mit dezenten 2500KBit/sec.
Du kannst dir leider nicht aussuchen welche Seiten du auf den Rechner bekommst da du keinen Upload hast. D.h.: Du bekommst die ~70 beliebtesten Websites auf die Harddisk. Bei mir sind das schon 5GB - Gratís :)


Naja ich würd vorerst noch darauf verzichten...

Fette Greetz Lord_Alti
 

MAKRU

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
358
Hi!

Ich hab auch schon über einen Internetzugang per Satellit nachgedacht, da es bei mir leider kein DSL gibt, aber wenn du dich genauer informierst, dann gibt es sehr viele Nachteile für SKY DSL. Wenn du auch nach anderen Alternativen suchst, dann kannst du ja mal auf http://www.onlinekosten.de/ gucken.

Greetz MAKRU
 

DarkStorm2003

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.172
Ich würde auch niemanden DSL über Satelliet empfehlen. Erstens ist es im Betrieb und gerade in der Anschaffung sehr sehr teuer.
Zweitens währe da der Rückkanal für den auch nochmal Kosten anfallen.
Und drittens und letztens kann bei schlechtem Wetter (Schnee, Regen, stark bedeckter Himmel) die Downloadrate absinken (Bei manchen Providern wird auch ab einer bestimmten Menge die du dir runtergeladen hast der Speed herabgesetzt.)
Mich hat die Telekom auch eine ganze Zeit lang vertröstet da ich kein DSL bekommen konnte (habe ich aber glücklicherweise jetzt doch bekommen) und von DSL über Satellit abgeraten (Ja manche Leute an der Telekom-Hotline haben doch Ahnung.)
 

Oquid

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
87
Habe nun seit ca. 2,5 Jahren Internet via-Satellit, wobei ich nun aufgrund der Verfügbarkeit von DSl, meinen Vertrag kündigen werde.

Von den Kosten, welche mir bis zum heutigen Tage entstanden sind, könnte ich mir wahrscheinlich einen Zweitwagen zulegen.

Das Problem bei IVS ist zum ersten die eingeschränkte verfügbare Bandbreite pro User, als auch die Tatsache, das lediglich Volumentarife abgeschlossen werden können und man zusätzlich einen normalen Zugang braucht. Es gibt zwar auch Angebote mit Hin-, und Rückkanal, aber diese sind bereits in der Anschaffung der Hardware, sehr teuer.
Da bei den meisten Providern ein Proxyserver eingesetzt wird, kann man die Nutzung von emule und Konsorten ohnehin abschreiben.

Wie bereits angesprochen, sind die Kosten, bei entsprechender Nutzung, doch erheblich höher, als über DSL.

Bei einem durchschnittlichen monatlichen Traffic von ca. 3GB, hatte ich Kosten von ca. 150 Euro.

Fazit: IVS ist nicht wirklich eine Alternative zu DSl, und man muß sich mit dem downloaden und surfen doch sehr einschränken, wenn man die Kosten einigermaßen im Rahmen halten will. Die Stabilität des Dienstes ist von mehreren Einflussfaktoren abhängig (2,5 Jahre- ungefähr 100 Stunden Ausfall).

Gruß

Oquid
 

Timbo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
713
Danke. Dann wäre das Thema nun für mich auch gestorben. Also weiterhin mit 56 k surfen. Jippieh...
 
Top