Ivy Bridge Modelle und Taktraten geleakt

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.808
#4
Naja.. Taktratenstillstand ist ja an sich nichts schlimmes. Wenn die CPU intern so stark verbessert wurde, dass die Leistung dennoch spürbar steigt, dann sind stagnierende Taktraten nur gut für die Energieaufnahme.

Oder erinnerst du dich nicht mehr an das P4-Debakel? ;)
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.749
#5
Warum bitte Stillstand? Weil die Taktratennicht höher sind?

was ist mit der 22nm Fertigung, den niedrigeren Temps und dem besseren Verbrauch?

Ist das Stillstand, wenn Intel auf 22nm Umstellt, während AMD noch nicht mal 32nm fertig bekommtm geschweige denn ein vernünftiges Prozessordesign?
 
B

boxleitnerb

Gast
#6
Die Leistung pro Takt wird sich praktisch nicht ändern, das ist zu 99% sicher.
Leistungsstillstand eben. Die Leistung ist halt immer noch das Hauptmerkmal einer CPU :)
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
832
#7
Also ich finde es etwas mau, dass die Leistungssteigerung trotz 3D-Transistoren und 22nm so schwach ausfällt. Hätte persönlich 4 Ghz+ erwartet, meinetwegen mit 95W TPD. Modelle mit besonders niedriger TPD können sie ja immer noch rausbringen, aber für die Standardmodelle lieber mehr Leistung in der Grundkonfiguration, die 18W Ersparnis scheren doch keinen Home-User.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.737
#8
mein goot es sind die ersten test oder pseudo test (angeblich) gemacht worden und schon fangen die ersten an zu heulen.

so ne cpu wird durch steppings und verbesserungen eh imm ernochmal schneller
 

Imbissbronko

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
448
#10
Beispielsweise der i7-3770T aus der Tabelle sieht doch schon beachtlich aus.

Mit 45W TDP kann man den schon in mobilen Workstations verwenden. Und schon hat man im Notebook 4 Kerne mit HT und 2,5Ghz ohne Turbo. Find ich jetz schon nich so schlecht.
 

dfgdfg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.027
#11
Weniger Verbrauch (=geringere Kosten) = weniger Abwärme = Lüfter dreht sich langsamer = weniger Lärm = Win
Es geht nicht immer um stumpfe Leistung ;)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.737
#13
auserdem der normale heimanwender braucht doch sowieso überhaupt nicht mehr leistung!

für office, und kleine AUfagebn reicht die Leistung heute schon mehr als aus. für internet sowieso aber naja mal abwarten, die heutigen seiten sind ja auch nicht mehr vernüftig ladbar mit nen 5 jahre alten pc mit den gnazen flash, ....
 

Solipsists

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
372
#14
Die Leistung pro Takt wird sich praktisch nicht ändern, das ist zu 99% sicher.
Leistungsstillstand eben. Die Leistung ist halt immer noch das Hauptmerkmal einer CPU :)
CPU Takt != Leistung

Leistungplus wird sich unter anderem auch durchs Layout und interne Verbesserungen bemerkbar machen... zudem wird der Turbo wohl potenter sein (geringere TDP = Turbopotential)
 

miwob

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
365
#15
Was ist denn daran Mau?? Ivy Bridge ist lediglich ein Tick (Die Shrink), und keine neue Mikroarchitektur; also wieso sollte hier etwas großartiges erwartet werden? Und 18 Watt Ersparnis bei gleicher, oder etwaig marginal höherer Leistung ist schon recht ordentlich.
 
B

boxleitnerb

Gast
#16
CPU Takt != Leistung

Leistungplus wird sich unter anderem auch durchs Layout und interne Verbesserungen bemerkbar machen... zudem wird der Turbo wohl potenter sein (geringere TDP = Turbopotential)
Nö, Takt wird 1:1 in Leistung umgesetzt. Wie ich schon schrieb, die IPC wird sich wohl kaum verändern, wie auch - es ist nur ein Shrink, keine neue Architektur. Einzig mit dem Turbo hast du Recht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.071
#17
Schauen wir uns doch mal die hier am häufigsten empfohlene CPU, den i5-2500k im Vergleich zum voraussichtlichen/wahrscheinlichen Nachfolger i5-3570k an:


  1. Vor den offiziellen Tests hier und woanders ist alles nur Kaffeesatzleserei
  2. Ob die Differenz von 95W zu 77W beim im Realbetrieb einen Umstieg rechtfertigt, zeigt sich erst dann
  3. Ob die Unterstützung von DDR3-1600 zu DDR3-1333 auch
  4. Die 100MHz mehr - geschenkt
  5. Die weiteren Unterschiede - wo habe ich nur meine Glaskugel
Auf gut Deutsch: Die übliche Diskussion über ungelegte Eier. :evillol:


Warum schreibe ich dann hierzu einen Post? :freak:
 

Agratos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.419
#18
B

boxleitnerb

Gast
#19
Achso, deswegen hat auch ei Q9xxx die gleiche Leistung wie ein i7 1st gen? Schwachsinn.
Nehalem ist eine neue Mikroarchitektur gewesen, deshalb war die Leistung pro Takt deutlich höher. Informier dich mal und lies Beiträge auch, bevor du so dumm daherredest. Ivy Bridge ist vorrangig ein Shrink, die Architektur ist dieselbe. Wenn man derselben Architektur mehr Takt verpasst, ist die CPU auch entsprechend schneller. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass man architekturübergreifend die Taktraten vergleichen kann!
 
Zuletzt bearbeitet:

iks-deh

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.221
#20
Nehalem ist eine neue Mikroarchitektur gewesen, deshalb war die Leistung pro Takt deutlich höher. Informier dich mal und lies Beiträge auch, bevor du so dumm daherredest. Ivy Bridge ist vorrangig ein Shrink, die Architektur ist dieselbe. Wenn man derselben Architektur mehr Takt verpasst, ist die CPU auch entsprechend schneller. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass man architekturübergreifend die Taktraten vergleichen kann!
Trotzdem gilt:
Takt != Rechenleistung.

IB ist natürlich vorrangig ein Shrink, aber definitiv mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top