News Japan: Neue Strafzölle für Hynix?

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.931
Der japanische Chip-Hersteller Elpida Memory und Micron Japan haben die Erhebung von Strafzöllen für Hynix-Speicherchips bei der Einfuhr nach Japan gefordert. Eine entsprechende Petition sei vom japanischen Finanzminister angenommen worden, teilten beide Unternehmen mit.

Zur News: Japan: Neue Strafzölle für Hynix?
 
M

mat3000

Gast
eine millarde gewinn
dass würde ich infineon wünschen
und dass trotz der extrem hohen straffzölle
 

StarTrokus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
430
Man muss ja mal bedenken, dass auf fast jeder aktuellen Graka Hynix Ram-Chips verbaut sind. Und das auch teilweise auf den älteren wie z. B. Geforce 4 Ti usw.

Zum einem wird diese Ursache ausschlaggebend sein und zum anderen ist Hynix auch bei den führenden Chiphersteller, die sogenanntes High Speed RAM wie DDR500, DDR550 und wer weiß bald auch DDR600 anbieten.

Da kaufen die anderen Hersteller, wie z. B. Kingston gern mal "billigeres" - nur preislich gesehen - RAM auf und bauen es unter ihre HyperX Serie....

Naja, mir egal, jedenfalls rührt durch solche Aktionen ein Großteil des Gewinns. Aber handelt es sich wirklich um 1 Milliarde Gewinn oder ist das nur der Umsatz???
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
1 Milliarde Gewinn? Das hat M$ doch nicht, oder? Wirklich Gewinn? Naja für Umsatz wäre es aber auch ziemlich mickrig, oder?
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
428
Elpida Memory und Micron Japan; die scheinen echt angst vor eine Überflutung des japan. Marktes durch Hanix-Speicher zu haben
 
Zuletzt bearbeitet:

value

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.115
Bald arbeiten in der IT-Industrie mehr Anwälte als Techniker.
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
749
Zitat von The_Jackal:
1 Milliarde Gewinn? Das hat M$ doch nicht, oder? Wirklich Gewinn? Naja für Umsatz wäre es aber auch ziemlich mickrig, oder?
in der tat hat microsoft das nicht da ist es mehr als das zehnfache bei einem umsatz von mehr als 40 Mrd $

back to topic:
ich denke mir auch das die japaner lediglich angst haben das ihre einheimischen märkte von hynix chip'S überflutet werden, was durchaus durch subventionen begünstigt werden kann.
 

Khaan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
94
Das ist in meinen Augen eine ganz große Schweinerei, insbesondere auf die Subventionen anderweitiger Produktsparten in der EU, USA, Japan.

Die können sich leisten, die kleinen Länder damit fertig zu machen, da ihre Exporte dorthin kaum was zum BSP beitragen.
Vorallem wo bleibt das Grundprinzip der "freien Marktwirtschaft" ???

Wenn sie schon beim Speicher anfangen, können die bei den Autos (Daewoo,Kia, Hyundai), Elektronikriesen (LG & Samsung) und den ganzen Schiffswerften weitermachen.

Außerdem falls sich gegenseitig zu schädigen, sollten die Industriestaaten mal etwas gegen die Globalisierung unternehmen, um die strebenden Schwellenländer klein zu halten :D

Sonst sitzen wir hier bald und bauen Kartoffeln & Weizen für die DritteWelt an...................
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.723
hoffe ich mal das die klage fallen gelassen wird. :o
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@Khaan

Würden wir die freie Marktwirschaft ohne Staatseingriffe einfach machen lassen hätte Marx absolut Recht, denn ist einfach in der Natur des Kapitalismus, dass er den Markt selbst zerstört. Ohne Kartellrecht, würde der Markt zusammenbrechen und wir hätte nur noch Monopole und keinen Markt mehr.

Damit kannst du froh sein, dass jemand etwas gegen die Telekomiker, Microsoft macht und es ist auch prima, dass man Dumpingpreis aufgrund von Subventionen bestraft.
 
Top