Kabelanbieter vs Gemeinde

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Guten Abend,

meine Nachbarn, ich und wahrscheinlich alle die am verteiler sitzen und Kabel beziehen haben ein Problem.

Hier im Dorf gibt es entweder die 16k Dsl leitung oder das Kabelnetz. Deswegen habe ich mir nach dem Unzug eine 120k bestellt. Der Kabelnetzbetreiber hat alles recht schnell angeschlossen und stellte dabei fest dass das Signal von der Straße
zu schwach sei und Sie erstmal die Straße aufreißen müssen. Nun kommt das eigentliche Problem.
Die Gemeinde will nicht bzw. lässt nicht zu daß diese Tiefbau arbeiten gemacht werden.
Vom Kabelbetreiber weiß ich das mehrere Häuser betroffen sind. Die Tiefbau arbeiten würde max 3 Tage dauern.

Mich würde interessieren ob jemand schonmal so ähnlich so ein Problem hatte oder was man
da vielleicht dagegen tun könnte. Danke im voraus.

So far.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eck

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
567
Ich stell mal ganz böse in den raum, das der Bürgermeister, bzw der Gemeinderat von der T-com gekauft ist :D

OK ernsthaft. Ich kann mir nicht vorstellen, das sich die Gemeinde bei Infrastruktur arbeiten quer stellen darf. Frag doch einfach mal beim Kreis an und schilderte die Situation.
 

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476

nordic_pegasus

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
543
die Leitungen des Kabelbetreibers solllten im Grundbuch gesichert sein. Dies bedeutet, dass der Eigentümer des Grundstücks (im Fall der Straße ist es die Gemeinde) Arbeiten des Leitungseigentümer gestatten muss. Alles andere widerspricht dem Gesetz.

P.S.: ich bin Bauleiter im Tiefbauamt einer großen Stadt im Ruhrgebiet ;)
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Danke für die antworten,
den link schau ich mir gleich mal an.
Beim Kabelanbieter handelt es sich um Unitymedia.
Unitymedia war mir einer von der Gemeinde schon vor Ort und hat den Straßenabschnitt markiert.
Haben danach auch gleich mal Werbung gemacht das es hier demnächst wieder ein high speed Netz gibt.
Naja nach ca.8 Tage kam ein Vertreter von UM vorbei und hat mitgeteilt das die Gemeinde und Polizei da nicht mit spielt und das der Termin gestrichen wurde. Ist ärgerlich.

Sollten wir(Nachbarn und ich) mal die Gemeinde selber anschreiben oder an die Rathaustür klopfen? Oder sonst nen Tipp egal ob Richtung Gemeinde oder UM
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
Fragt in einem gemeinsamen Brief bei Unitimedia, der Gemeinde und dem örtlichen Käseblatt nach was da genau abgeht. Stehen da 20 Unterschriften drunter ist der Effekt gleich ein ganz anderer.
 

ichmich2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
298
Sollten wir(Nachbarn und ich) mal die Gemeinde selber anschreiben oder an die Rathaustür klopfen? Oder sonst nen Tipp egal ob Richtung Gemeinde oder UM
Geht gar nichts oder ist die Leitung einfach nur lahm? In letztem Fall würde ich von einer Leitungsstörung sprechen, vielleicht noch von gelegentlichen Problemen mit dem Telefon erzählen. Das kann jeder als für Behörden harmlosen aber Bürger wichtigen Grund nachvollziehen, aktiv zu werden.

Ich würde mal telefonisch bei der Verwaltung versuchen, mit jemandem zu sprechen, der sich auskennt. Keine Vorwürfe bringen, sondern einfach höflich nachfragen, der Kabelanbieter hätte gesagt es gäbe Probleme mit dem Bau, dir und ein paar Nachbarn wäre das aber sehr wichtig.

Wenn das nichts bringt beim Büro vom Bürgermeister nachfragen, eventuell auch Ratsmitglieder ansprechen. Die nächste Stufe wäre dann bei einer Bürgerfragestunde im Rat nach dem aktuellen Stand zu fragen. Dazu aber vorher bei der Verwaltung abklären, welche Regeln einzuhalten sind (wahrscheinlich die Frage vorher schriftlich einreichen oder so).

Wahrscheinlich wirst du auf diesem Weg schon etwas erreichen oder zumindest eine klare Antwort bekommen, warum die Arbeiten aktuell nicht durchgeführt werden können (man muss ja nicht immer boshafte Absicht unterstellen).

Es ist übrigens auch nicht verboten, sich an die Büros von örtlichen Landtags- oder Bundestagsabgeordneten mit Problemen zu wenden. Dafür solltest du aber vorher auf lokaler Ebene alles versucht haben, ein Bezug zu dem jeweiligen Abgeordneten wäre auch nicht schlecht (vielleicht hat er/sie ja mal vor einigen Monaten was vom Breitbandausbau in der Presse erzählt oder so).
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Unitymedia hat der Gemeinde den Vorschlag gemacht, dass ganze auch zu einen späteren Zeitpunkt zu machen (in 3 oder 6 Monate).
Wurde aber ebenfalls abgelehnt.
Einen Brief Entwurf haben die Nachbarn bereits erstellt und wollen diesen Anfang nächster Woche abgeben.


Zur Leitung.
Die Leitung ist einfach nur lahm.
Der Techniker meinte, dass das Signal schon von der Straße nicht richtig rein kommt.
Dies könnte aber schnell behoben werden, man müsste nur die Straße aufreißen. Das Problem ist aber wohl schon länger bekannt. Mindestens 1,5 Jahre wenn nicht sogar länger lt. meinen Nachbarn über mir.
Neue verstärker und Kabel wurde im Haus von UM bereits verlegt es als zuerst hieß, das sie in den Ferien die arbeiten verrichten dürften.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Eben gerade eine SMS von UM bekommen das nun alles wieder funktioniert und wenn es Probleme gibt, das man sich ans Kundencenter wenden soll.
Was für ne vera... wie soll was funktionieren wenn man nichts macht.

@ kenneth coldy
Gute Idee, wird gleich mal in Angriff genommen. Will jetzt auch mal Beweise sehen.
Ergänzung ()

Heute mal angerufen und wir bekamen u.a. sinngemäß diese antwort. Gemeinde war diesmal kein Thema.

"Wenn sich haushalte hier für hdsl entscheiden, wird das erledigt, ansonsten nicht."
Des Weiteren haben die noch erwähnt das ein
analoger und ein digitaler Anschluss hier verlegt ist und Internet demnach überhaupt nicht verbaut ist.

Deshalb wollen sie wohl nicht aufreißen.

Da kann man wohl nicht viel machen. Oder gibt es irgendwas wa man doch tun könnte.
 

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
Erstmal: Verbindet euch. Einer alleine ist schwach, die Gruppe stärker.

Dann fragt mal bei der Gemeinde ganz offiziell an, welche Pläne für den Ausbau denn eigentlich anstehen. Eine Kopie ans örtliche Käseblatt nicht vergessen. Alternativ oder zusätzlich einen Leserbrief schreiben, die Vorfälle schildern.

Die Gemeinde will nichts machen? Dann Alternativen suchen. Telekom Hybrid gibts nicht überall, nicht überall in der gewünschten Geschwindigkeit und nicht überall mit akzeptabel geringer Auslastung der Zelle. Aber an mancherorts eben doch in dieser Kombination (ich bin so ein Glückspilz). Dann gibts DSL+[das was von 50 oder 100 Mbit von den regulären Benutzer übrig gelassen wird geteilt durch die gerade aktiven Hybrid-Nutzer). Bei mir sind das 16 Mbit + meist über 40 Mbit. Für mich ein echter Gewinn.
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Bis die Gemeinde hier was macht macht dauert das noch ewig, bzw. eher falls.
Sie verlegt zur Zeit am andere Ende des Dorfes Glasfaserleitungen und das soll anfang nächstes Jahres abgeschlossen sein.
Aber fragen kostet nichts und das werden wir dann wohl machen.
Ich wohne noch im Wohngebiet, wobei die andere Straßenseite schon Industriegebiet ist, und deswegen keine Prio hat.

Hier gibt es nur bis zu 16k egal von welchen DSL anbieter. Telekom wird hier vorerst nicht ausbauen, und ob die das je
tun steht in den Sternen.

Das Lustige oder Traurige ist, dass der Kabelanschluss nur ca. 10m entfernt ist.

Mal schauen wie viele Nachbarn ich zusammen trommeln kann, außer die aus dem Haus. Die Kinder/ Jungendliche und Stundenten
die bei den Eltern wohnen hätten gern schneller, aber die Eltern sind mit den 16k zufrieden, da die nichts anderes kennen.

Auf jedenfall DANKE für die Hilfe und diversen Tipps.
 

qwert808

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
113
Trotzdem kannst du die überreden dass sie alle unterschreiben sollten, damit ihr Dorf/klein Stadt besseren Internet hat
Muss viel Argumente über telekom Ausbau sprechen, dann hast du sie in der Tasche ;)
 

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
Hier im Dorf gibt es entweder die 16k Dsl leitung oder das Kabelnetz. Deswegen habe ich mir nach dem Unzug eine 120k bestellt. Der Kabelnetzbetreiber hat alles recht schnell angeschlossen und stellte dabei fest dass das Signal von der Straße zu schwach sei
Das Lustige oder Traurige ist, dass der Kabelanschluss nur ca. 10m entfernt ist.
Das passt nicht zusammen. Meine Spinnensensoren klingeln gerade.
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Vielleicht hab ich mich umständlich oder falsch ausgedrückt. Das Haus steht ca. 10 m entfernt vom Signal der Straße. Unsere Vermieterin hat uns die Stelle gezeigt wo die Tiefbauarbeiten hätten stattfinden sollen, die Stelle war auch schon markiert, ist direkt vor ihr Haus bzw. 2 Meter nebenan.

Ich hab verschiedene Verfügbarkeitstest machen lassen. Ob Telekom, 1&1, o2 oder vodafone, alle haben hier nur eine 16k leitung.
Bei Telekom und o2 war ich auch im in den Läden und hab nochmal nachgefragt.

Wir werden versuchen am Samstag die Unterschrift Aktion zu machen, und die Stimmen mit dem Brief an die Gemeinde usw. senden.
 

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
Du hast im Eingangsposting geschrieben "Der Kabelnetzbetreiber hat alles recht schnell angeschlossen ". Nun schreibst Du dass das Signal 10m entfernt wäre. Was denn nun?
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Dann hab ich mich falsch ausgedrückt.
Im Haus bzw. in der Wohnung hat UM alles eingerichtet. Neuen verstärker gesetzt, Leitung gelegt und Router angeschlossen.
Dann hieß es, dass das Signal welches von der Straße kommt zu schwach ist und Tiefbauarbeiten gemacht werden müsste, wurde aber nicht. Dies wird gemacht falls sich die Haushalte für hdsl entscheiden, laut UM. Hoff hab es verständlicher beschrieben.
 

qwert808

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
113
Also sammele alle Fakten zusammen wie du hier im forum zusammengefasst hast und teile es am Samstag allen es.
 

wikjedinight

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
21
Jupp wird gemacht.

Ich hab mal ein Screenshot von der Kabelfritzbox gemacht.
Router.jpg
Mit Glück sind die Wert am Wochenende Doppelt so hoch.
Entspricht ca 2-5% der gebuchten Leistung.
Versteh nur noch wieso die Box 150 Mbit/s down und 10 Mbit/ up anzeigt,
oder sind das nur die Werte wenn alles 1 A laufen würde?
 

qwert808

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
113
Ja, das sind Werte wenn wirklich alles perfekt läuft, bei ist es ja nicht.
Wenn ich die Werte anschaue würde ich schon längst Terror machen 😀
 
Top